Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.03.2019, 19:08

Nach 0:1-Heimpleite: Enttäuschung in Hannover

Kind bestätigt: Doll bleibt 96-Trainer

Hannovers noch amtierender Präsident Martin Kind hat am Sonntagnachmittag nach dem verlorenen Heimspiel gegen Schalke 04 bestätigt, dass Thomas Doll auch bei der kommenden Partie in Wolfsburg auf der Trainerbank sitzen wird. Bei den Niedersachsen herrschen nach dem 0:1 gegen die Königsblauen Enttäuschung, aber auch Trotz vor.

Hannover-Coach Thomas Doll
Bleibt trotz Niederlage vorerst Trainer von Hannover 96: Thomas Doll.
© ImagoZoomansicht

Vor der Partie gegen Schalke war bereits von einem Entscheidungsspiel für 96-Trainer Thomas Doll und Manager Horst Heldt gesprochen worden. Trotz eines couragierten Auftritts verloren die Niedersachsen am Sonntag auch das Heimspiel gegen den Abstiegskonkurrenten mit 0:1 - die siebte Niederlage im achten Spiel unter Doll. Bereits kurz nach der Partie bestätigte Martin Kind, Geschäftsführer der ausgegliederten Profi-Abteilung und Noch-Präsident des Vereins, aber, dass der Trainer auch beim kommenden Auswärtsspiel in Wolfsburg auf der Bank sitzen wird. Auch Manager Heldt hatte zuvor bei "Sky" einen erneuten Trainerwechsel für sich persönlich ausgeschlossen. "Das würde keinen Sinn machen", sagte Heldt. Doll selbst sagte nach der Partie nur: "Wir müssen jetzt erst mal dieses Spiel aufarbeiten."

Dennoch war die Stimmung in der niedersächsischen Hauptstadt am Sonntagabend erwartungsgemäß schlecht. "Das zieht sich durch die ganze Saison, gerade die letzten Spiele. Wir machen das Tor nicht, immer ist ein Fuß dazwischen, der Ball wird abgefälscht oder der Torwart hält überragend", sagte ein ernüchterter 96-Kapitän Marvin Bakalorz nach dem Spiel. "Wir hätten heute den Punkt verdient gehabt, vielleicht sogar den Sieg." Am Ende standen - wie nach den vergangenen fünf Partien - null Punkte zu Buche. Seit Samstag ist Hannover zudem auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. "Wir müssen weiter dran glauben. Ich wiederhole mich jede Woche, aber wenn du aufgibst, ist es zu Ende", sagte der Kapitän der Hannoveraner.

Obwohl er sich um das Thema Trainerdiskussion "keine Gedanken" mache, erklärte Bakalorz: "Ich glaube, man hat in den letzten Wochen gesehen, dass sich etwas verändert hat. Auch das, war wir auf dem Platz gemacht haben heute." Man müsse diese Niederlage nun verdauen und dann weitermachen. "Es tut mir leid für die Mannschaft. Wir sind sehr enttäuscht. Aber wir werden es nächste Woche wieder versuchen", so Bakalorz.

fbs

Bilder des Spieltages
Bundesliga, 2018/19, 27. Spieltag
Bundesliga, 2018/19, 27. Spieltag
Abgeschottet

Große Kopfhörer, große Ambitionen: Kevin Trapp und Eintracht Frankfurt wollten mit einem Erfolg über Stuttgart in die Top Vier springen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Doll

Vorname:Thomas
Nachname:Doll
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund66:3063
 
2Bayern München69:2861
 
3RB Leipzig49:2052
 
4Eintracht Frankfurt54:3049
 
5Bor. Mönchengladbach46:3447
 
6Werder Bremen49:3942
 
7Bayer 04 Leverkusen48:4442
 
8VfL Wolfsburg44:4142
 
9TSG Hoffenheim54:3941
 
10Hertha BSC40:4435
 
11Fortuna Düsseldorf36:5134
 
12SC Freiburg38:4332
 
131. FSV Mainz 0528:4830
 
14FC Schalke 0428:4426
 
15FC Augsburg37:5025
 
16VfB Stuttgart26:5920
 
171. FC Nürnberg22:5216
 
18Hannover 9624:6214

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:22.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine