Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.03.2019, 12:36

Sportdirektor Eberl total sauer

Nach Gladbachs peinlicher Pleite: Alles auf dem Prüfstand

Entsetzen bei den Fans, eine restlos bediente sportliche Führung - die Nicht-Leistung der Mannschaft bei der peinlichen Pleite in Düsseldorf wird die Fohlen auch in den nächsten Tagen noch beschäftigen. Es herrscht dicke Luft. Und Trainer Dieter Hecking macht klar: Diese Blamage wird Konsequenzen haben.

Sportdirektor Max Eberl
"Das ist nicht Borussia Mönchengladbach": Sportdirektor Max Eberl nach der Niederlage in Düsseldorf.
© imagoZoomansicht

Es war deutlich zu spüren, wie die Wut in Max Eberl kochte. "Ich bin sauer über die Leistung. Es geht mir wie den 10.000 mitgereisten und allen anderen Borussen-Fans: Ich habe den Kappes auf. So möchten wir nicht Fußballspielen, das ist nicht Borussia Mönchengladbach", polterte der Sportdirektor.

"Extrem enttäuschend" fand Eberl die Darbietung der Elf und ging dann die sportliche Mängelliste durch: "Wenn du solche Bälle in der Offensive spielst, wenn du solche Fehler in der Defensive machst, wenn du in der Umschaltbewegung nicht mit aller Macht das eigene Tor verteidigst, dann kriegst du in der Bundesliga diese Tore. Wir hatten nicht die Bereitschaft, nicht das Gefühl für Gefahr. So leichtfertig kann man in der Bundesliga nicht verteidigen."

So möchten wir nicht Fußballspielen, das ist nicht Borussia Mönchengladbach.Sportdirektor Max Eberl

Die Frage nach dem "Warum" indes konnte aber auch Eberl nicht beantworten. Dabei war die Mannschaft von ihrem Coach bestens auf die Spielweise der Düsseldorfer eingestellt worden. Räume verengen, blitzschnelles Umschalten - vor dem Konterspiel der Düsseldorfer hatte Hecking die Seinen im Vorfeld ausgiebig gewarnt.

Trotzdem ließen sich die Borussen übertölpeln und vorführen von der Fortuna. Eine Mannschaft im kollektiven Tiefschlaf, ohne Körpersprache. In der an Enttäuschungen nicht gerade armen Rückrunde der Tiefpunkt. "So ein Spiel kann man als Trainer, aber auch als Mannschaft nicht einfach hinnehmen", kritisierte Hecking, "dieser Auftritt ist für mich nicht zu erklären."

Eberl: Keine Hektik, aber auch kein Übergehen zur Tagesordnung

Zur Tagesordnung, das machten Eberl und Hecking bereits deutlich, werde man nicht übergehen nach diesem Debakel. "Nach so einem Spiel gilt es, alles umzudrehen. Wir müssen die Fehler besprechen, um einen Ansatz zu finden, wie das, was passiert ist, passieren konnte", erklärte der Coach. "Vielleicht", so Hecking weiter, "müssen wir auch die Art und Weise hinterfragen, wie wir mit den Jungs umgehen. Es wird jetzt meine Aufgabe sein, gemeinsam mit meinem Trainerteam die richtigen Worte und Maßnahmen zu finden. Dass wir nicht in Hektik oder Panik verfallen dürfen, versteht sich von selbst. Aber dass es in dieser Form gegen Bremen nicht weitergehen kann, ist auch klar."

Einstellung und Aufstellung - alles muss in Gladbach auf den Prüfstand. Und wenn Matthias Ginter als einer der Führungsspieler schon davon spricht, dass man sich hinsichtlich der Spielweise "neue Lösungen" überlegen müsse, weil sich die Gegner immer besser auf den Borussen-Stil eingestellt hätten, dann könnte auch das 4-3-3-System zum Diskussionsgegenstand werden. Doch an der Grundformation wollte Hecking den Düsseldorf-Auftritt keinesfalls festmachen: "Mit Taktik und Spielsystem hat diese Niederlage nichts zu tun. Da geht es um die Einstellung zu so einem Nachbarschaftsduell."

Jan Lustig

Bundesliga, 2018/19, 27. Spieltag
Fortuna Düsseldorf - Bor. Mönchengladbach 3:1
Fortuna Düsseldorf - Bor. Mönchengladbach 3:1
Fähnchen - noch ohne Wind

Alles war im Vorfeld angerichtet für das Heimspiel des starken Bundesliga-Aufsteigers Fortuna Düsseldorf mit Gladbach.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund66:3063
 
2Bayern München69:2861
 
3RB Leipzig49:2052
 
4Eintracht Frankfurt54:3049
 
5Bor. Mönchengladbach46:3447
 
6Werder Bremen49:3942
 
7Bayer 04 Leverkusen48:4442
 
8VfL Wolfsburg44:4142
 
9TSG Hoffenheim54:3941
 
10Hertha BSC40:4435
 
11Fortuna Düsseldorf36:5134
 
12SC Freiburg38:4332
 
131. FSV Mainz 0528:4830
 
14FC Schalke 0428:4426
 
15FC Augsburg37:5025
 
16VfB Stuttgart26:5920
 
171. FC Nürnberg22:5216
 
18Hannover 9624:6214

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine