Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.03.2019, 18:12

Torjäger will bis zum Karriereende beim SC bleiben - und darüber hinaus

Petersen: "Für mich gibt es keinen Markt"

Im großen kicker-Interview (Montagsausgabe) spricht Nils Petersen über seine Zukunftspläne und die Lage des SC Freiburg.

Freiburgs Stürmer Nils Petersen
Will seine aktive Karriere im Breisgau beenden: Freiburgs Stürmer Nils Petersen.
© imagoZoomansicht

Die bislang kurze Nationalmannschaftskarriere von Nils Petersen hat durch den jüngsten Umbruch im DFB-Team wohl ein schnelles Ende genommen. Der Torjäger des SC Freiburg geht jedoch realistisch und gelassen damit um. Vor allem, weil es für ihn und seinen Verein derzeit rund läuft.

Der Sport-Club gibt traditionell keine Vertragslaufzeiten bekannt. Nach kicker-Informationen steht Petersen, der im Januar 2015 zunächst auf Leihbasis aus Bremen in den Breisgau wechselte, aber noch bis 2022 unter Vertrag. Will er seine Karriere in Freiburg beenden? "So ist der Plan. Ich habe zwar schon zu viel erlebt, als dass ich sagen könnte, das wird definitiv so passieren. Ich bin aber inzwischen hier so verwurzelt und kann mir nichts anderes mehr vorstellen", sagt Petersen.

Zu seiner derzeitigen Situation gibt der Angreifer eine bemerkenswert offene Einschätzung ab: "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Karriere bisher, aber jetzt gibt es auch keinen richtigen Markt für mich. Ich kann nicht nach München, Dortmund oder Gladbach wechseln mit 30 und dem aktuellen Status und Anspruch, Stammstürmer Nummer eins zu sein", so Petersen: "Und nach Augsburg, Mainz oder zu vergleichbaren Klubs brauche ich nicht gehen, weil ich mich in Freiburg super wohlfühle und mir hier meine wichtige Rolle erarbeitet habe."

Ich kann nicht nach München, Dortmund oder Gladbach wechseln mit 30 und dem Anspruch, Stammstürmer Nummer eins zu sein.
Nils Petersen

Diese untermauerte der Vize-Kapitän zuletzt neben seiner beständigen Laufstärke mit fünf Toren und zwei Assists in neun Rückrundeneinsätzen. Er genießt die derzeitige Lage: "Das haben wir uns nicht erträumt, jetzt elf Punkte Vorsprung auf Rang 16 zu haben und zu wissen, mit den nächsten zwei Siegen wohl endgültig durch zu sein."

Beim SC auch nach der Karriere aktiv?

Obwohl er sich bewusst ist, dass noch ein paar Punkte zum sicheren Klassenerhalt fehlen, blickt Petersen schon ein wenig weiter in die Zukunft. Für den SC steht eine Zäsur an. Zur Saison 2020/21 will der Verein ins neue größere Stadion am anderen Ende der Stadt ziehen. "Da freue ich mich total drauf. So sehr ich das alte Stadion vermissen werde, sind die Perspektiven toll und es ist ein Ziel, im neuen Stadion auch über die aktive Karriere hinaus eine Rolle zu spielen."

Carsten Schröter-Lorenz


Lesen Sie im aktuellen kicker (Montagausgabe), was Petersen zu seiner Nicht-Nominierung und dem Umbruch im Nationalteam sagt, wie viele Jahre auf Topniveau er sich noch zutraut, was er von Veränderungen im Fußball hält, wie er mit Rekorden und dem Rummel um seine Person umgeht und warum Christian Streich weniger alleine entscheidet als früher.

 

Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare zu diesem Beitrag.
Seien Sie der Erste und kommentieren Sie jetzt!

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Petersen

Vorname:Nils
Nachname:Petersen
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:06.12.1988

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine