Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.03.2019, 17:38

Auch Real Madrid plötzlich mit "Vorfreude"

"Verstehe die FIFA": Rummenigge nicht gegen neue Klub-WM

Die Klub-Vereinigung ECA hatte sich klar gegen eine Reform der Klub-WM ausgesprochen - doch plötzlich bröckelt der Widerstand. Real Madrid zeigt "Vorfreude", Karl-Heinz Rummenigge Verständnis für die FIFA.

Karl-Heinz Rummenigge
Worte, die nicht nach Boykott klingen: Karl-Heinz Rummenigge.
© imagoZoomansicht

Karl-Heinz Rummenigge hat sich überraschend positiv über die Reform der Klub-WM geäußert - dabei hatten die ECA, deren Vorsitzender der Bayern-Boss jahrelang war, und die UEFA sich klar gegen sie gestellt. Europas Topklub hatten gar einen Boykott angekündigt, sollte die FIFA den Wettbewerb ab 2021 mit 24 Teams austragen. Auch Bayern-Vizepräsident Michael Gerlinger hatte das ECA-Papier unterzeichnet.

Doch schon am Tag, nachdem das FIFA-Council gegen die Stimmen der europäischen Vertreter die Reform abgesegnet hatte, bröckelt offenbar der Widerstand. "Die bisherige Klub-WM jedes Jahr im Dezember ist ein Nonsens-Wettbewerb. Darüber sind sich alle einig, auch die ECA. Ich verstehe die FIFA, dass dieser Wettbewerb jetzt reformiert werden soll", sagte Rummenigge der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

"Das führt dann zu einer Abwehrhaltung": Rummenigge kritisiert Infantino

Rummenigge sprach sich für Gespräche der FIFA mit Vertretern der Vereine, Ligen und Profis aus, um eine Einigung zu erzielen. "Da die Mehrzahl der Teilnehmer europäische Klubs sind, muss ein Konsens zwischen FIFA und UEFA gefunden werden. Nur so wird man Streitereien verhindern können."

Rummenigge kritisierte FIFA-Präsident Gianni Infantino für eine aus seiner Sicht schlechte Kommunikationspolitik mit der ECA, deren Ehrenvorsitzender der Bayern-Boss ist. "Ich denke, Gianni Infantino hat verpasst, sich im Vorfeld der Entscheidung auch mit der ECA und insbesondere Andrea Agnelli als Vorsitzender der ECA abzustimmen. Das führt dann schon mal zu einer Abwehrhaltung in der Öffentlichkeit. Ich bedaure das, und es gefällt mir nicht, dass zwischen FIFA, UEFA und der ECA in dieser Sache kein positiver Diskussionsfaden besteht. Das gilt es zu korrigieren."

Rummenigge eröffnet Poker um Millionen-Verteilung - Real "mit Vorfreude"

Und der Bayern-Boss eröffnete auch gleich den Poker um die Verteilung der zu erwartenden Millioneneinnahmen. "Solidaritätszahlungen sind unabdingbar und wichtig. Ich habe aber gehört, dass diese vorgesehenen Zuwendungen an die Nationalverbände gehen sollen. Das halte ich nicht für gegeben. Die Solidaritätszahlungen müssen an die Ligen und deren Vereine ausgeschüttet werden, das liegt doch auf der Hand. Schließlich ist es ein Wettbewerb, der von Vereinen gespielt wird."

Nach Boykott klingt das alles nicht - und noch ein anderes europäisches Schwergewicht hat den Widerstand offenbar aufgegeben. Wie die französische Zeitung "L'Equipe" berichtet, habe sich auch Real Madrid für eine Teilnahme ausgesprochen und sehe dem Wettbewerb im Sommer 2021 "mit Vorfreude" entgegen. Die Königlichen hatten das Protestschreiben ebenfalls unterschrieben.

kon/dpa/sid

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 14.03., 12:09 Uhr
"Für Spitzenfußball viel zu wenig": Das sagen die Bayern-Fans
Erstmals seit der Saison 2010/11 steht der FC Bayern nicht im Viertelfinale der Champions League. Was fehlte, was jetzt passieren muss - und wie die Saison noch zu retten ist: Das sagen die Fans.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München68:2760
 
2Borussia Dortmund64:3060
 
3RB Leipzig44:2049
 
4Bor. Mönchengladbach45:3147
 
5Eintracht Frankfurt51:3046
 
6Bayer 04 Leverkusen47:4042
 
7VfL Wolfsburg44:3942
 
8Werder Bremen46:3839
 
9TSG Hoffenheim50:3838
 
10Hertha BSC40:3935
 
11SC Freiburg37:4231
 
12Fortuna Düsseldorf33:5031
 
131. FSV Mainz 0527:4530
 
14FC Augsburg37:4725
 
15FC Schalke 0427:4423
 
16VfB Stuttgart26:5620
 
17Hannover 9624:6114
 
181. FC Nürnberg19:5213

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine