Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.01.2019, 19:03

Dortmund besiegt nach Willem II auch Feyenoord

Philipp und Guerreiro bescheren BVB den zweiten Testspiel-Tagessieg

Borussia Dortmund hat zum Abschluss seines Trainingslagers im südspanischen Marbella auch das zweite Testspiel binnen weniger Stunden gewonnen. Nach dem Erfolg gegen Willem II setzte sich der Bundesliga-Herbstmeister auch gegen Feyenoord Rotterdam durch. Beim 2:1 gegen den Tabellendritten der niederländischen Eredivisie trafen Philipp per Abstauber und Guerreiro nach einem cleveren Manöver.

Maximilian Philipp und Raphael Guerreiro
Brachten den 2:1-Erfolg des BVB gegen Feyenoord Rotterdam auf den Weg: Maximilian Philipp und Raphael Guerreiro.
© imagoZoomansicht

Im Vergleich zum 3:2 gegen Willem II wenige Stunden zuvor ließ BVB-Coach Lucien Favre im zweiten Test des Tages in puncto Startelf erwartungsgemäß keinen Stein auf dem anderen und brachte eine frische Formation an den Start, die sich im 4-2-3-1 einreihte. Götze und Philipp pendelten immer wieder zwischen ihren Positionen hinter der Spitze und an vorderster Front, Weigl startete in der Innenverteidigung.

Von müden Beinen zum Abschluss des Trainingslagers war zunächst nichts zu sehen: Der Bundesliga-Herbstmeister sprudelte in der Anfangsphase vor Tatendrang und ließ langen Ballbesitz-Phasen immer wieder gefährliche Pässe in die Tiefe folgen. Götze bot sich früh die Chance zur Führung, der 26-Jährige machte nach feinem Dahoud-Zuspiel im Strafraum aber einen Haken zu viel - und sah seinen Schuss dann von einem herbeieilenden Abwehrspieler entscheidend zur Ecke abgefälscht (4.).

Fast das böse Erwachen

Feyenoord kam in der Folge etwas besser in die Partie, die ersten Vorstoß-Versuche prallten jedoch zumeist schon am stark aufgelegten BVB-Mittelfeldchef Witsel ab. Nach feiner Co-Produktion von Philipp und Guerreiro über den linken Flügel sprang die nächste gute Chance für Götze heraus, dieser kam in bester Lage unter Gegnerdruck jedoch nicht entscheidend an den Ball (16.). Das Spiel verlangsamte nun zusehends, der BVB ließ den Ball phasenweise traumwandlerisch kreisen - und erlebte auf einmal fast ein böses Erwachen: Nach einem unsauberen Guerreiro-Zuspiel konnte Weigl mit seiner Grätsche Vilhena vor der Strafraumkante nicht am Abschluss hindern, der Ball zischte jedoch über den Querbalken (25.).

Vorne wartete der BVB nur noch mit halbgaren Aktionen auf, und hinten wurde es vor der Pause noch ein weiteres Mal brenzlig: Aktivposten Vilhena leitete nach einem Zuspiel an die Strafraumkante direkt weiter auf Jörgensen, der aus 13 Metern in halblinker Position sofort abzog. Bürki parierte mit einer Glanztat und bewahrte seine Elf vor dem Pausenrückstand (40.).

Philipp eiskalt, Guerreiro clever

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte Feyenoord die ersten Akzente, leistete sich aber auch einen folgenschweren Patzer: Van Beek missglückte im Zweikampf mit Philipp ein Kopfball zurück zum Keeper völlig - der BVB-Offensivmann ließ sich nicht zweimal bitten und bestrafte den Fehler (52.). Rotterdam ließ sich vom unglücklichen Rückstand zwar nicht beirren und blieb mit dem Fuß auf dem Gaspedal, doch Larsson fand am linken Fünfmetereck keinen Abnehmer in der Mitte (55.), ein Berghuis-Distanzschuss rauschte am BVB-Kasten vorbei (59.) und Joker Vente scheiterte im Eins-gegen-eins an Bürki (67.).

Inmitten dieser Drangphase schlug der BVB eiskalt zu: Der eingewechselte Gomez schickte aus rechter Position Guerreiro. Der Portugiese zog vor dem Tor clever nach links, ließ somit Feyenoord-Keeper Bijlow und zwei heranrauschenden Verteidigern das Nachsehen - und netzte überlegt zum 2:0 ein (52.). Rotterdam spielte trotz der kalten Dusche weiter munter nach vorne und kam schnell zum Anschluss: Nach einer Ecke konnte Bürki den Kopfball van der Heijdens noch parieren, doch Nieuwkoop reagierte am schnellsten und staubte zum 1:2 ab (75.).

Das Spiel war plötzlich wieder offen, der BVB nahm dem Gegner jetzt aber gekonnt den Wind aus den Segeln und ließ keine Großchancen mehr zu. Weil Vilhena mit seinem frechen Distanzschuss aus der fünften Reihe Bürki nicht überraschen konnte (90.+1), durfte Dortmund am Ende den dritten Sieg im dritten Testspiel bejubeln - und den zweiten gegen einen niederländischen Gegner binnen weniger Stunden.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
17.04.19
Torwart

Torhüter-Trio für kommende Saison komplett - Stand jetzt

 
15.04.19
Mittelfeld

Sohn des früheren Duisburger Trainers erhält Profi-Vertrag

 
 
10.04.19
Mittelfeld

Offensivspieler kommt ablösefrei

 
28.03.19
Abwehr

Vertrag bis 2023 - Auf allen Positionen links einsetzbar

 
1 von 80

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 29. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
29
15x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
29
12x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
26
8x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
27
8x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: TIPPSPIEL: 34. Spieltag 2019 von: jenne66 - 19.04.19, 12:50 - 0 mal gelesen
Re: DFB-Pokal-Tippspiel 2018/2019 - Halbfinale von: jenne66 - 19.04.19, 12:48 - 0 mal gelesen
Re: Trainertippspiel 2018/2019 - 28. Spieltag von: jenne66 - 19.04.19, 12:47 - 0 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine