Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.01.2019, 14:36

Freiburgs Stürmer über Urlaub, Hin- und Rückrunde

Petersen: "Das wird kein Zuckerschlecken"

Nach seinem erfolgreichen Jahr 2018 spricht Nils Petersen beim Freiburger Trainingsauftakt über die zurückliegende Hin- und die anstehende Rückrunde - und erklärt, warum er das Aufrüsten der Konkurrenz auch genüsslich verfolgt.

Nils Petersen
Zufriedenes Zwischenfazit: Nils Petersen.
© picture allianceZoomansicht

2017/18 mit 15 Treffern zweitbester Bundesliga-Torjäger hinter Robert Lewandowski, Berufung in den vorläufigen WM-Kader, 21 Punkte und Platz elf in der zurückliegenden Hinrunde: Nach einem erfolgreichen und aufregenden Jahr zog es Nils Petersen (30) im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen in der Weihnachtspause nicht nach Dubai oder sonstige sonnige Urlaubsdomizile, er feierte in der Heimat. Beim offiziellen Trainingsauftakt der Freiburger scherzte er, dass er sich so auch noch mehr auf das Trainingslager in Sotogrande (Spanien) freuen konnte, bilanzierte die Hinrunde aus persönlicher und aus Mannschaftssicht und blickte voraus.

Nils Petersen über...

... die kurze Pause und den Urlaub zuhause:

Ich bin früher in der Winterpause auch durch Europa gereist, aber mir tat es jetzt einfach gut, mal keine Kilometer zu schrubben, keinen Reisestress zu haben und ganz gemütlich Weihnachten und Silvester feiern zu können. Es war schon eine wahnsinnig kurze Pause, und da herunterzufahren, das fällt schwer. Ich denke, das kennt jeder, dass man sich im Urlaub erst ab dem achten Tag richtig erholt. Aber andere Vereinen haben noch früher angefangen und sind schon im Trainingslager.

... das am Montag beginnende Trainingslager:

Für diejenigen, die in der Sonne waren, ist es vielleicht langweilig, aber ich habe schon lange keine Palmen mehr gesehen und freue mich eigentlich darauf. Außerdem ist eine Woche überschaubar. Dazu kommen noch die 21 Punkte im Hinterkopf. Bei meinem ersten Trainingslager mit dem SC hatten wir 15 Punkte, deshalb hatte ich schon schlechtere Ausgangslagen.

... die Hinrunde mit dem SC:

Wir sind wahnsinnig zufrieden mit den 21 Punkten. Vor allem durch die vier Punkte, die wir in der letzten englischen Woche gerade noch zusammengekratzt haben, konnten wir einigermaßen gemütlich Weihnachten feiern - aber mit dem Wissen, dass es eine schwierige Rückrunde wird, weil die Erwartungshaltung da ist, dass es nochmal 21 Punkte werden. Dann wären wir sicher, dass es reicht. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass wir noch Defizite haben, gerade im Spiel nach vorne. Zum Glück waren wir einigermaßen effektiv in der Hinrunde und konnten in Nürnberg auch dreckig 1:0 gewinnen. Auf Dauer wollen wir aber wieder guten Fußball spielen und trotzdem erfolgreich sein.

Es ist schön zu sehen, dass manche Vereine Millionen ausgeben müssen, und wir mit unseren bescheidenen Mitteln 21 Punkte geholt haben.Nils Petersen

... seine persönliche Hinrunde:

Ich habe die eine oder andere Chance liegen gelassen und war zwischendurch verletzt, aber die drei Tore sind okay. Natürlich wünscht man sich als Stürmer immer, zweistellig zu treffen, das wird schwierig in dieser Saison, aber möglich ist es weiterhin. Wenn man mal 15 Tore gemacht hat, möchte man natürlich am liebsten wieder 15 schießen, aber so etwas lässt sich nur schwer bestätigen. Es freut mich ungemein, dass wir die Tore jetzt auf verschiedene Schultern verteilt haben, und dass Luca Waldschmidt die Elfmeter übernimmt und so wahnsinnig souverän einschenkt.

... die Transferaktivitäten der Konkurrenz:

Hannover und Stuttgart rüsten auf, das liest man ja jeden Tag, und wir müssen gewappnet sein, wenn der eine oder andere Verein im Abstiegskampf eventuell noch eine Serie starten kann. Andererseits ist es schön zu sehen, dass manche Vereine Millionen ausgeben müssen, um letzte Register zu ziehen, und wir mit unseren bescheidenen Mitteln 21 Punkte geholt haben. Wir sind gut aufgestellt, das haben wir gezeigt und müssen das in der Rückrunde nochmal auf den Platz bringen.

... das erste Rückrundenspiel bei Eintracht Frankfurt:

Das wird kein Zuckerschlecken. Frankfurt hat in der Hinrunde gezeigt, dass da ganz wenige Mannschaften punkten können, aber ich hoffe, dass wir dazu zählen und wir uns von dem Abstiegsstrudel fernhalten können. Dafür brauchen wir noch ein paar Punkte, gerade zum Start der Rückrunde, um nicht im April und Mai schwitzen zu müssen.

Aufgezeichnet von Daniela Frahm

Kommen und Gehen in der Bundesliga
Rode, Balerdi & Co.: Wintertransfers der Erstligisten
Alphonso Davies, Sebastian Rode, Kevin Akpoguma, Tyler Adams
Neuer Klub, neues Glück?

Das Transferfenster ist noch kurze Zeit offen und die Bundesligisten können personell noch einmal nachbessern. Wer kommt, wer geht? Die bisher feststehenden Wintertransfers der Erstligisten...
© imago (3), Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Petersen

Vorname:Nils
Nachname:Petersen
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:06.12.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine