Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.11.2018, 15:02

Borussia Dortmund hat Stürmer fest verpflichtet

"Passt 100-prozentig": BVB wickelt Alcacer-Kauf ab

Borussia Dortmund hat Paco Alcacer schon an diesem Freitag vorzeitig fest verpflichtet. Das wirtschaftliche Risiko bei der bisherigen Barcelona-Leihgabe tendiert gegen null.

Paco Alcacer
Seine bisherige Quote im BVB-Dress ist phänomenal: Paco Alcacer.
© picture allianceZoomansicht

Wie der kicker mehrfach berichtete, hatte Borussia Dortmund schon länger vor, die im August mit dem FC Barcelona vereinbarte Kaufoption vorzeitig zu ziehen und den Stürmer fest zu verpflichten. Nach zwei Millionen Euro Leihgebühr überweist der BVB jetzt weitere 21 Millionen Euro nach Spanien - am Freitag machte Dortmund den Transfer offiziell. Bis zu fünf Millionen Euro können an Bonuszahlungen noch hinzukommen. Einen Vertrag bis 2023 hat Alcacer bereits unterschrieben.

Sportdirektor Michael Zorc wickelte den Deal am Freitag mit dem FC Barcelona ab. Danach erklärte er: "Ich bin überzeugt davon, dass Paco 100-prozentig zu uns passt - sowohl spielerisch-fußballerisch als auch als Typ, der sich trotz Sprachbarriere schnell integriert hat und bereit ist, für die Mannschaft zu arbeiten." Er sei "mit ganzem Herzen bei uns".

"Dortmund war und ist für mich genau die richtige Entscheidung"

Das bestätigt Alcacer selbst: "Ich bin sehr glücklich in Dortmund, beim BVB und in dieser wunderbaren Mannschaft", sagte er am Freitag. "Borussia Dortmund war und ist für mich genau die richtige Entscheidung. Ich werde alles versuchen, um mich mit Leistung und Toren für das Vertrauen zu bedanken!"

Ursprünglich bis zum 1. Juni 2019 hätten die Verantwortlichen Zeit gehabt, in Sachen Paco Alcacer eine Entscheidung zu treffen; der Stürmer hat sie ihnen mit seiner bisher phänomenalen Quote (neun Tore in acht Pflichtspielen) abgenommen. Der BVB zieht den Kauf Paco Alcacers auch deshalb vor, um ihm schon jetzt das klare Signal zu geben: "Du bist einer von uns."

Das Gehalt soll bei fünf Millionen Euro liegen

Mit Alcacer hat der Bundesliga-Spitzenreiter jetzt annähernd 100 Millionen Euro an Ablösesummen und Leihgebühren in seine neue Mannschaft investiert. Dem stehen Transfereinnahmen in Höhe von 43,4 Millionen Euro gegenüber. Bei Paco Alcacer tendiert das wirtschaftliche Risiko gegen null. Gute Neuner sind rar - und zu einem vertretbaren Kurs kaum zu bekommen. Das Gehalt des 25-Jährigen soll bei fünf Millionen Euro liegen.

"Paco fühlt sich bei uns sehr wohl, hat sich gut eingelebt und ist perspektivisch ein wichtiger Bestandteil von Mannschaft und Klub", sagt Sportdirektor Zorc. Alcacer ist der sechstteuerte Neuzugang der Dortmunder Klubgeschichte.

Thomas Hennecke

Millionen-Transfers bei Borussia Dortmund
Die teuersten BVB-Neuzugänge
Götze, Dahoud, Delaney und Yarmolenko
Das sind Dortmunds teuerste Transfers der Geschichte

Das sind die teuersten Neuzugänge in der Geschichte von Borussia Dortmund. Einige zogen für ein Vielfaches der Summe bereits weiter - andere entpuppten sich als Missverständnis.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Paco Alcacer

Vorname:Francisco
Nachname:Alcacer Garcia
Nation: Spanien
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:30.08.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine