Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.08.2018, 11:59

Hoffenheim: Gelbsperre aus der Schweiz noch wirksam

Strenge Regeln: Adams fehlt der TSG im Pokal

Langsam löst sich Julian Nagelsmanns Wunschelf zum Pflichtspielstart in Luft auf. Denn der TSG-Coach muss am Samstag im Pokalspiel beim 1. FC Kaiserslautern auch auf Kasim Adams verzichten. Der Neuzugang, der für sieben Millionen Euro von Young Boys Bern geholt worden war, ist in der ersten Hauptrunde nicht spielberechtigt. Nach kicker-Informationen muss der Innenverteidiger eine Gelbsperre aus der vergangenen Saison absitzen.

Kasim Adams
Darf in Kaiserslautern nicht auflaufen: TSG-Neuzugang Kasim Adams.
© imagoZoomansicht

Adams hatte mit Bern die Schweizer Meisterschaft gewonnen und zudem im Pokalfinale gegen Zürich die Chance auf das Double. Doch die Berner unterlagen mit 1:2. In diesem Spiel wurde Adams, der in der Schweiz unter seinem Namenszusatz Nuhu bekannt ist, lediglich verwarnt, aber nicht des Feldes verwiesen. Dennoch muss der Ghanaer auch nach seinem Wechsel in die Bundesliga im deutschen Pokalwettbewerb die in der Schweiz angefallene Gelbsperre absitzen. Dies bestätigte der DFB am Mittwoch. Im Schweizer Wettbewerb herrschen offenkundig strengere Regeln, denn es sind nur zwei Gelbe Karten für Adams im gesamten Wettbewerb vermerkt. Die zweite eben im Endspiel. Und im Gegensatz zum deutschen Wettbewerb werden Gelbsperren mit in den neuen Wettbewerb übernommen. Bei einem internationalen Wechsel sind die Regelungen des abgebenden Verbandes maßgebend.

Altlasten

Mit der Altlast musste schon im Oktober 2014 ein Spieler aus der Bundesliga leben. Medhi Benatia durfte in der 2. Pokalrunde beim 3:1 des FC Bayern beim Hamburger SV nicht auflaufen, weil er sich im Trikot der Roma bei der Coppa Italia eine Gelbsperre eingehandelt hatte.

Einige Fragezeichen

Nun trifft es Adams. Er wird Hoffenheim deshalb am Samstag fehlen. Wie auch Andrej Kramaric (Innenbanddehnung) und Kerem Demirbay (Außenbandriss). Zudem sind auch die angeschlagenen Benjamin Hübner (Gehirnerschütterung), Nadiem Amiri (Fußprellung), Havard Nordtveit (Knieprobleme) sowie Florian Grillitsch und Leonardo Bittencourt (beide Oberschenkelprobleme) fraglich.

Michael Pfeifer

Wer bietet die billigsten Karten? Wo wird es teuer?
Dauerkartenpreise: Das Ranking der Bundesligisten
Das kostet die Bundesliga für die Fans

Ist die Bundesliga für die Fans noch bezahlbar? Wer sich die günstigste Dauerkarte seines Vereins zulegt, kommt in der neuen Saison schon ab acht Euro pro Partie ins Stadion. Doch die Spanne bei den Vereinen liegt weit auseinander. Das Ranking der günstigsten Stehplatz-Dauerkarten - und der Vergleich zum Vorjahr.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu K. Adams

Vorname:Kasim
Nachname:Adams
Nation: Ghana
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:22.06.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine