Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.07.2018, 15:08

Hannover: Anhänger setzen Stimmungsboykott aus

Beschluss der 96-Fans "genau das richtige Zeichen"

Wird es künftig bei Spielen in der HDI-Arena wieder lauter? Die Fan-Szene von Hannover 96 jedenfalls beendet vorerst ihren so genannten "Stimmungsboykott". Klubvertreter reagieren positiv, doch das Ende des internen Protests gegen die Übernahmepläne von Martin Kind ist damit nicht in Sicht.

Hannover 96
Der Wunsch der 96-Profis nach mehr Unterstützung durch die Fans wird erhört.
© imagoZoomansicht

Mit Beginn des Dauerkartenverkaufs hatte Hannover 96 seinen kritischen Fans die Hand gereicht. Mit dem Verzicht auf Reglementierungen und Neuordnungen des Ticketings vor allem im Bereich der Fankurve konnten somit auch jene, zum harten Kern der Anhängerschar gehörenden Personen ihre alten Plätze behalten, was der Klub als Versuch des Schulterschlusses für eine bessere Stimmung im Stadion verstanden haben wollte.

Die zuvor wegen des Boykotts der Ultras in der vergangenen Saison merklich beeinträchtigte Atmosphäre könnte nun zum einen aufgrund der Dauerkartengeste des Klubs, vor allem aber dank der jüngsten Entwicklung in der 50+1-Frage deutlich besser werden. Die Ablehnung des Übernahmeantrags durch das DFL-Präsidium werten die internen Kritiker von Klubboss Martin Kind als Teilerfolg.

Kind: "Die Mannschaft hat diese Unterstützung verdient"

Der 74-Jährige, der nun auf dem Klageweg zum Ziel kommen möchte, reagiert nun zunächst positiv auf den Beschluss, den die Fan-Szene am Donnerstagabend bei einer Sitzung mit großer Mehrheit getroffen hatte. "Wir begrüßen die Entscheidung und freuen uns auf eine stimmungsvolle Bundesligasaison in der HDI-Arena. Die Mannschaft hat diese Unterstützung verdient", so Kind, der der uneingeschränkten Vergabe der Dauerkarten in der bisherigen Form lange skeptisch gegenübergestanden hatte. Auch Manager Horst Heldt, im Dialog zwischen Verein und Fanvertretern zuletzt in einer Art Vermittlerrolle, kommentiert den Schritt der Fans optimistisch: "Ich freue mich wahnsinnig über die Entscheidung, auch darüber, dass sie so eindeutig ausgefallen ist. Das ist ein wichtiger Schritt und genau das richtige Zeichen im Sinne des Klubs und für unsere Mannschaft. Wir bleiben künftig alle gemeinsam in der Pflicht, das beidseitige Bekenntnis weiter mit Leben zu füllen."

Denn mit dem vorerst ausgesetzten "Stimmungsboykott" ist der interne Konflikt um die Veräußerung der entscheidenden Vereinsanteile an der Fußball-GmbH in Hannover keinesfalls beigelegt. Der Beschluss der Fans am Donnerstag lief einher mit dem Appell an die Anwesenden, sich in Form einer Mitgliedschaft im Hannover 96 e.V. zu engagieren. Der Blick der Kind-Opposition geht deutlich in Richtung der Jahreshauptversammlung im kommenden Frühjahr. In den vergangenen Jahren hatten die Kritiker mehrmals nur knapp die jeweils erforderlichen Mehrheiten verfehlt, um den Prozess der Anteilsveräußerung an Kind und die Gesellschafter noch einmal zu verändern oder sogar zu stoppen.

Michael Richter

Die meisten Vereine halten es eher schlicht
Das sind die Bundesliga-Trikots für die Saison 2018/19
Die Bundesliga-Trikots für die Saison 2018/19
Die meisten Vereine halten es eher schlicht

Am 24. August startet die neue Bundesliga-Saison. Wie jedes Jahr haben die Vereine ein bisschen was an ihren Trikots verändert. Die meisten Klubs setzen eher auf ein schlichtes Design. Die Trikots der 18 Teams aus dem deutschen Oberhaus zum Durchklicken.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

15 Leserkommentare

Sonnenloewe
Beitrag melden
03.08.2018 | 17:52

@ BorisPasternak
02.08.18, 07:47

Der User "Sonnenlöwe" spricht den Ultras "logisches Denken" [...]
rauschberg
Beitrag melden
02.08.2018 | 07:47

Eigentlich ganz einfach!

Wer wählt eigentlich einen Kind immer wieder zum Präsidenten?
Er hat doch schon mal das Amt abgegeben.[...]
BorisPasternak
Beitrag melden
02.08.2018 | 07:47

Der User "Sonnenlöwe" spricht den Ultras "logisches Denken" ab

Dem User Sonnenlöwe sei ins Stammbuch geschrieben, dass diese Ultras klarer, logischer und konsequenter [...]
BorisPasternak
Beitrag melden
02.08.2018 | 07:47

Ergänzend zu Ihrer Klage "Kopperle", ich würde gerne über Rummenigge diskutieren...

... und seine unsäglichen Ausflüsse. Oder über kleines, reiches Rotbäckchen Lahm, welches von der ARD [...]
Sonnenloewe
Beitrag melden
28.07.2018 | 18:47

ChetBaker
28.07.18, 17:14

Politik und Diplomatie aus dem Lehrbuch
Das Volk ist wegen eines[...]

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:22.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine