Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.11.2015, 12:15

St.-Pauli-Antrag sorgt für Wirbel

Allofs: "Grundwerte des Fußballs in Gefahr"

Der FC St. Pauli sorgt mit seinem Antrag, Wolfsburg, Leverkusen, Hoffenheim und Hannover von der Verteilung der Einnahmen aus der Vermarktung von Spielen auszuschließen, für viel Wirbel. Aus Wolfsburg hört man, dass der Antrag nicht der Satzung entspräche. Klaus Allofs sieht die Grundwerte des Fußballs in Gefahr.

Klaus Allofs
"Eine schädliche Entwicklung": Klaus Allofs hält nicht viel vom Antrag des FC St. Pauli.
© picture allianceZoomansicht

"Wir haben uns gemeinsam mit den ebenfalls betroffenen Klubs Bayer Leverkusen, Hannover 96 sowie der TSG Hoffenheim an den Ligaverband, die DFL und die Vereine der ersten und zweiten Liga gewandt und betont, dass dieser Antrag gegen die gültige Satzung verstößt", sagte VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs am Montag. "Für die gesamte Bundesliga wäre dies eine schädliche Entwicklung, die die Grundwerte des Erfolgs des deutschen Profifußballs in Gefahr bringen würde."

Ähnlich sieht es Hannovers Präsident Martin Kind. "Der Antrag ist unüberlegt und substanzlos", sagte er der "Bild".

Der Zweitligaverein gefährde "die wirtschaftlichen und finanziellen Interessen aller Klubs und sägt am Ast, auf dem die Vereine der 2. Liga sitzen", heißt es in dem gemeinsamen Schreiben der vier betroffenen Vereine an die DFL.

In dieser Saison verteilt die DFL aus der zentralen Vermarktung insgesamt 850 Millionen Euro, 20 Prozent davon (170 Millionen Euro) gehen an die 2. Liga. Allein Hannover, Hoffenheim, Leverkusen und Wolfsburg kassieren in dieser Saison zusammen 140 Millionen Euro aus der nationalen Vermarktung der TV-Rechte durch die DFL.

Am 10. November hatte der FC St. Pauli in einem Schreiben an Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball und DFL-Boss Christian Seifert gefordert, Vereine, die sich durch eine Ausnahmegenehmigung nicht an die "50+1"-Regel halten müssen, "von der Verteilung der Einnahmen aus der Vermarktung von Spielen nach § 9 Nr. 1 auszuschließen".


Lesen Sie hier die kicker-exklusiv-Story: TV-Geld: Brisanter St.-Pauli-Antrag


tru

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
17.04.19
Torwart

Torhüter-Trio für kommende Saison komplett - Stand jetzt

 
15.04.19
Mittelfeld

Sohn des früheren Duisburger Trainers erhält Profi-Vertrag

 
 
10.04.19
Mittelfeld

Offensivspieler kommt ablösefrei

 
28.03.19
Abwehr

Vertrag bis 2023 - Auf allen Positionen links einsetzbar

 
1 von 80

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 29. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
29
15x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
29
12x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
26
8x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
27
8x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (6): Verlängerung ... von: bolz_platz_kind - 19.04.19, 00:56 - 5 mal gelesen
Re (5): Verlängerung ... von: goesgoesnot - 19.04.19, 00:38 - 16 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine