Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.01.2015, 11:44

Kommentar von kicker-Redakteur Sebastian Wolff

Mit diesem Deal schreibt der HSV Geschichte

Der Coup kam zur rechten Zeit. Sonntag ist Mitgliederversammlung und die Macher der neuen HSV-Fußball-AG, insbesondere Aufsichtsratsboss Karl Gernandt, mussten mit Gegenwind rechnen. Weil die Suche nach strategischen Partnern ins Stocken geraten war und zunächst sogar Klaus-Michael Kühne abgewunken hatte.

Sebastian Wolff
kicker-Redakteur Sebastian Wolff

Dass Gernandt von den Mitgliedern des HSV e.V. nun am Sonntag gefeiert wird, ist dennoch unwahrscheinlich, zumal Kühne seine Anteile jetzt günstiger erhält. Beifall haben die neuen Bosse dennoch verdient für ihren strategisch klugen Plan, den angeschlagenen Dino nicht nur finanziell zu stabilisieren, sondern ihm gleichzeitig auch ein Stück Identität wieder zu geben.

Traditionalisten hatten sich abgewendet vom HSV nach der Ausgliederung und ihren eigenen Verein gegründet. Dass Kühne nun für 16 Millionen die Namensrechte am Stadion erwirbt und dieses zumindest für die nächsten vier Jahre wieder Volksparkstadion heißen wird, wertet AG-Boss Dietmar Beiersdorfer zu Recht als "großen Tag für den HSV." Weil, anders als bei vielen anderen Deals, etwa zuletzt beim Bier-Partner-Tausch von Holsten zu König-Pilsener, bei diesem eben nicht nur Geld fließt, sondern auch noch Tradition gepflegt wird.

Der HSV trifft damit endlich mal wieder den Nerv seiner Fans. Das ist ein wichtiges Signal in immer noch schwierigen Zeiten. Und ein geeigneter Moment, wenige Tage vor der Mitgliederversammlung. Außerdem hat Hamburg zum zweiten Mal Geschichte geschrieben: 2001 war der Verein Vorreiter mit dem Verkauf der Namensrechte an einen Sponsoren. Jetzt kauft er als erster Bundesligist den alten Stadionnamen zurück - und erhält dafür jährlich auch noch mehr Geld (vier statt 3,3 Millionen) als vom letzten Partner.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
17.04.19
Torwart

Torhüter-Trio für kommende Saison komplett - Stand jetzt

 
15.04.19
Mittelfeld

Sohn des früheren Duisburger Trainers erhält Profi-Vertrag

 
 
10.04.19
Mittelfeld

Offensivspieler kommt ablösefrei

 
28.03.19
Abwehr

Vertrag bis 2023 - Auf allen Positionen links einsetzbar

 
1 von 80

Livescores

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 30. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
30
15x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
30
12x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
28
9x
 
5.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
29
9x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Glückwunsch RB Leipzig von: bolz_platz_kind - 24.04.19, 01:42 - 14 mal gelesen
Re (2): Glückwunsch RB Leipzig von: tsgfan - 24.04.19, 01:06 - 32 mal gelesen
Re (3): Gladbach auf Tiefflug von: jekimov - 24.04.19, 00:52 - 20 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine