Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.06.2012, 15:06

Mainz: Franken wollen den 23-Jährigen

Stieber: Fürth gibt ein Angebot ab

Das Missverständnis zwischen Zoltan Stieber (23) und dem 1. FSV Mainz 05 könnte bald beendet sein. Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth hat gute Karten.

Hat das Missverständnis ein Ende? Der Mainzer Zoltan Stieber, rechts gegen Leverkusens Schwaab, wird von Fürth umworben.
Hat das Missverständnis ein Ende? Der Mainzer Zoltan Stieber, rechts gegen Leverkusens Schwaab, wird von Fürth umworben.
© picture allianceZoomansicht

Es war am 10. April 2012, als Zoltan Stieber seine riesige Enttäuschung in zwei Sätze packte. "Noch so ein Jahr würde meiner Karriere nicht guttun", platzte es aus dem 23-jährigen Ungarn heraus. "Es war ein verlorenes Jahr." Zwei Monate später bahnt sich das Ende des einjährigen Missverständnisses zwischen dem offensiven Mittelfeldspieler und Mainz 05 an (neun Pflichtspieleinsätze, kein Tor, zwei Assists, Note 4,0).

Nach kicker-Informationen gibt es zwar weiterhin mehrere Interessenten für Stieber, aber Greuther Fürth werden die besten Chancen eingeräumt. Das sehr gute Verhältnis zwischen Präsident Helmut Hack und Manager Christian Heidel ist bekannt. Seit 2009 haben die beiden vier Transfers miteinander abgewickelt. Milorad Pekovic wechselte aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt nach Franken, Marco Caligiuri, Sami Allagui und Nicolai Müller gingen den umgekehrten Weg.

Der Bundesligaaufsteiger hat dem Vernehmen nach für Stieber kürzlich ein Angebot abgegeben, das sich durch erfolgsabhängige Komponenten im Optimalfall auf rund 800 000 Euro aufsummiert. Die Ablösesumme, die Mainz vor einem Jahr an Alemannia Aachen überwies, bewegte sich letztlich doch unter einer Million Euro, weil Stieber so selten zum Einsatz kam. Kaiserslautern hat sich mittlerweile von einem Transfer verabschiedet, weil Mainz den bis 2015 gebundenen Spieler nicht in die 2. Liga verleiht. Und einen Kauf kann sich der Bundesligaabsteiger nicht leisten.

Ein Leihgeschäft ist für Mainz nur mit einem Bundesligisten denkbar. In diesem Winter hatte sich Trainer Thomas Tuchel noch vehement einer Ausleihe des zweitbesten Zweitligascorers der Saison 2010/11 (10 Tore, 17 Assists) zum FC Augsburg widersetzt, obwohl er mit Stiebers Trainingsleistungen nicht einverstanden war. Er solle sich dem Konkurrenzkampf stellen, anstatt Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, lautete Tuchels Forderung in der Winterpause.

Doch der schmächtige, aber technisch äußerst versierte Linksfüßer, der stark in die Saison gestartet war, konnte auch in der Rückserie aus seinem mentalen Loch nicht mehr herauskriechen. Lediglich 27 Einsatzminuten weist die Statistik des Jahres 2012 für den schüchternen und sensiblen Spieler aus, der die Rückendeckung des Trainers spüren muss, um seine volle Leistungsfähigkeit zu entfalten. Gegen den Vorwurf, er stelle sich zu brav hinten an, verwehrte er sich damals. "Das war auf meinen bisherigen Stationen nie das Problem und ist es jetzt auch nicht." Was genau sein Problem ist, wollte Stieber allerdings nicht benennen.

Uwe Röser

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stieber

Vorname:Zoltan
Nachname:Stieber
Nation: Ungarn
Verein:Washington DC United
Geboren am:16.10.1988

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:12.500 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de

Vereinsdaten

Vereinsname:SpVgg Greuther Fürth
Gründungsdatum:23.09.1903
Mitglieder:2.550 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Weiß-Grün
Anschrift:Kronacher Straße 154, 90768 Fürth
Telefon: 0911/9767680
Telefax: 0911/976768209
E-Mail: info@greuther-fuerth.de
Internet:http://www.greuther-fuerth.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine