Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.04.2011, 14:40

Vertrag über drei Jahre

Stanislawski gibt Hoffenheim sein Ja-Wort

Nun ist es offiziell: Holger Stanislawski wird ab Sommer neuer Trainer bei 1899 Hoffenheim und löst dort den glücklosen Marco Pezzaiuoli ab. Stanislawski hatte erst letzte Woche bekanntgegeben, dass er den FC St. Pauli nach über 18 Jahren als Spieler, Funktionär und Trainer verlassen werde. Im Kraichgau wird der 41-Jährige einen Dreijahres-Vertrag bis 2014 erhalten.

Holger Stanislawski
Soll Hoffenheim zu neuem Profil verhelfen: St.-Pauli-Ikone Holger Stanislawski trainiert ab Sommer die TSG.
© picture allianceZoomansicht

"Holger Stanislawski gehört zweifelsfrei zu den außergewöhnlichen Trainerpersönlichkeiten der Bundesliga", kommentierte TSG-Manager Ernst Tanner die Verpflichtung. "Seine Trainerqualitäten hat er mit den Aufstiegen des FC St. Pauli bis in die Bundesliga unter Beweis gestellt. Darüber hinaus versteht er es, junge Talente an den Profifußball heranzuführen. Mit seiner sympathischen und doch geradlinigen Art genießt er zu Recht bei Fans, Spielern und Mitarbeitern großes Ansehen. Nach fast 20 Jahren St. Pauli sucht er nun eine neue Herausforderung und wir freuen uns, dass er sich für 1899 Hoffenheim entschieden hat."

"Natürlich fällt nach so langer Zeit ein Abschied aus Hamburg schwer. Ich denke dennoch, dass es für mich Zeit ist, eine neue, spannende Aufgabe anzugehen. Die Gespräche mit den Verantwortlichen in Hoffenheim haben mich absolut überzeugt. Ich freue mich auf das neue Umfeld und die kommende Saison mit 1899 Hoffenheim. Dennoch gilt noch meine volle Konzentration dem Saisonendspurt und dem Klassenerhalt mit St. Pauli, ehe ich an meine neue Aufgabe herangehe", sagte Stanislawski.

Holger Stanislawski ist gebürtiger Hamburger und kam nach einigen Stationen bei Hamburger Amateurvereinen im Jahr 1993 zum FC St. Pauli. Der Verteidiger absolvierte für die "Kiez-Kicker" bis 2004 80 Bundesligaspiele (vier Tore) sowie 178 Zweitligapartien (14 Treffer). Anschließend war er zunächst als Manager für St. Pauli tätig, ehe er Ende 2006 nach der Entlassung von Andreas Bergmann erstmals in das Traineramt schlüpfte. Doch erst zur Saison 2008/09 durfte er sich nach der Erlangung der Fußballlehrerlizenz Cheftrainer nennen. Unter seiner Regie schaffte St. Pauli den Aufstieg von der Drittklassigkeit in die Bundesliga. Momentan belegt St. Pauli den vorletzten Platz und kämpft gegen den Abstieg.

Mit Holger Stanislawski verlässt eine Identifikationsfigur das Millerntor. Einen Nachfolger für "Stani" wie der Mann mit der markanten Glatze von den Fans liebevoll gerufen wird, zu finden, dürfte sehr schwer werden. Vom Kultpotenzial und Standing bei den Fans würde der Aufstieg von Assistent André Trulsen die nächstliegende Lösung sein. Doch Stanislawski will seinen langjährigen Weggefährten mit nach Hoffenheim nehmen.

Bei der TSG wird die Hoffnung verbunden, mit Stanislawski wieder positive Schlagzeilen zu produzieren. Seit dem Abschied von Ralf Rangnick im Winter fristen die Süddeutschen ein Leben im Mittelmaß, von der einstigen spielerischen Leichtigkeit ist wenig geblieben. Rangnick-Nachfolger Pezzaiuoli konnte auch keine neue Aufbruchsstimmung erzeugen und muss am Saisonende seinen Stuhl wieder räumen.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
17.04.19
Torwart

Torhüter-Trio für kommende Saison komplett - Stand jetzt

 
15.04.19
Mittelfeld

Sohn des früheren Duisburger Trainers erhält Profi-Vertrag

 
 
10.04.19
Mittelfeld

Offensivspieler kommt ablösefrei

 
28.03.19
Abwehr

Vertrag bis 2023 - Auf allen Positionen links einsetzbar

 
1 von 80

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 29. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
29
15x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
29
12x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
26
8x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
27
8x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: WB 3 - 30. Spieltag - Saison 2018/2019 von: oellerth - 20.04.19, 08:55 - 1 mal gelesen
Re: TIPPSPIEL: 34. Spieltag 2019 von: Morgenmuffel31 - 20.04.19, 08:54 - 1 mal gelesen
Re: Wettbüro ZWEI geöffnet: 30. Spieltag 2019 von: oellerth - 20.04.19, 08:53 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine