Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

3
:
0

Halbzeitstand
0:0
FC Augsburg

FC Augsburg


1. FC NÜRNBERG
FC AUGSBURG
15.
30.
45.





60.
75.
90.











Ishak, Matheus Pereira und Löwen treffen für Nürnberg

3:0 - Club beendet sieglose Zeit gegen Augsburg

Dank eines 3:0-Erfolgs gegen den FC Augsburg gelang dem 1. FC Nürnberg sein erster Sieg in der Bundesliga seit dem 29. September 2018 (ebenfalls 3:0 gegen Düsseldorf). Die Franken ließen vor allem nach der Pause kaum Chancen zu und konterten die Gäste am Ende aus.

Mikael Ishak
Brachte den Club auf Siegkurs: Mikael Ishak.
© imagoZoomansicht

Nürnbergs Trainer Boris Schommers veränderte seine Startelf im Vergleich zum 0:1 in Frankfurt vor der Länderspielpause auf einer Position: Leibold (nach 5. Gelbe Karte) spielte wieder auf der linken Abwehrseite. Kerk rückte nach vorne ins Mittelfeld und verdrängte Tillman auf die Bank.

Augsburgs Coach Manuel Baum nahm nach dem 3:1 gegen Hannover zwei Wechsel vor: Schmid (Fußverletzung) und Richter (Bank) rutschten aus dem Team. Gouweleeuw nach längerer Verletzungspause und Gregoritsch (nach Erkältung) begannen neu. Danso rückte nach rechts in die Abwehrkette auf Schmids Position.

Kerk scheitert an Kobel - Ji säbelt vorbei

Nach einer Freistoßchance für Gregoritsch bereits in der 2. Spielminute erwischten die Nürnberger den etwas besseren Start. Vor allem nach Standardsituationen erzeugte der Club Gefahr: Ewerton mit einem noch abgefälschten Kopfball verfehlte das Tor ebenso nur knapp wie kurz darauf Mühl (12., 13.). Kurz darauf zwang Kerk Keeper Kobel per Flugkopfball zum Eingreifen (15.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kamen die Augsburger besser ins Spiel. Baier zog aus der Distanz ab, Mathenia lenkte den Ball noch mit den Fingerspitzen ins Toraus (17.). Die beste Chance bot sich den bayerischen Schwaben in der 24. Minute: Nach einer Max-Flanke prallte der Ball von Gregoritsch zu Ji, der aus kurzer Distanz frei vor Mathenia jedoch am Ball vorbeisäbelte.

Wenige Minuten später wurde es im Strafraum der Hausherren erneut brenzlig. Max wurde mit einer Volleyabnahme zunächst geblockt - und scheiterte dann im zweiten Versuch an Mathenia (29.). Die Schlussviertelstunde der bis dahin zwar keineswegs hochklassigen, aber durchaus abwechslungsreichen Begegnung, die auch einige verbissene Zweikämpfe zu bieten hatte, gestaltete sich schließlich ereignisarm. So ging es mit dem torlosen Remis in die Halbzeit.

Ishak eröffnet - Pereira und Löwen entscheiden

Nach der Pause brachte Baum im Angriff Richter für Finnbogason. Noch in der Anfangsphase der zweiten Hälfte ging der Club nach einer Standardsituation in Führung. Bei der Hereingabe von Kerk stahl sich Ishak im Rücken der Augsburger Abwehr frei und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie (52.). Kurz darauf musste auch Schommers wechseln, der im Rippenbereich angeschlagene Ewerton ging für Margreitter vom Feld (54.). Die Schwaben waren in der Folge um Offensive bemüht, kamen indes nur selten zu klaren Abschlüssen. Baier zwang Mathenia aus der Distanz zu einer Parade (61.). Wenig später war der Ball im Nürnberger Tor, doch Gregoritschs Treffer erhielt aufgrund einer Abseitsstellung des Österreichers keine Anerkennung (67.).

In der Schlussphase öffnete der FCA immer mehr Räume, die den Franken nun Kontergelegenheiten boten. Ein vermeintlicher Treffer zum 2:0 nach Schuss von Bauer, den der im Abseits stehende Kubo wohl noch leicht touchierte, zählte noch nicht (77.). Doch in den letzten Minuten der Partie gelang den Franken die Entscheidung: Erst überwand der von Leibold steilgeschickte Joker Matheus Pereira nach einem Konter Kobel zum 2:0 (88.). Dann sorgte der vom FCA nicht mehr richtig attackierte Löwen in der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung (90.+1) - und zugleich das Ende der Nürnberger Negativserie.

Der 1. FCN gastiert am Samstag (15.30 Uhr) im nächsten wichtigen Duell im Abstiegskampf in Stuttgart. Augsburg empfängt am Sonntag (15.30 Uhr) Hoffenheim. Zuvor tritt der FCA noch am Dienstag im Pokal-Viertelfinale zu Hause gegen Leipzig (20.45 Uhr) an.

Bundesliga, 2018/19, 27. Spieltag
1. FC Nürnberg - FC Augsburg 3:0
1. FC Nürnberg - FC Augsburg 3:0
Der Ball rollt

In Nürnberg kam es am 27. Bundesliga-Spieltag zum Spiel zwischen dem Club und dem FC Augsburg. Hier tritt Sebastian Kerk eine Eck.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Mathenia (3) - 
Ro. Bauer (3,5)    
Mühl (3) , 
Ewerton (3)    
Leibold (3) - 
Erras (4) - 
Löwen (3,5)    
Behrens (4)    
Kubo (5)    
Kerk (3)    
Ishak (2,5)    

Einwechslungen:
54. Margreitter (3,5) für Ewerton
70. Matheus Pereira     für Kerk
84. Ilicevic für Kubo

Trainer:
Schommers
FC Augsburg
Aufstellung:
Kobel (4) - 
Danso (5) , 
Gouweleeuw (4,5) , 
Khedira (4) , 
Max (4) - 
D. Baier (3,5)        
Koo (4,5)    
Hahn (5,5) , 
Gregoritsch (5)    
Ji (5)    
Finnbogason (5)    

Einwechslungen:
46. M. Richter (5,5) für Finnbogason
78. Cordova für Koo

Trainer:
Baum

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ishak (52., Rechtsschuss, Kerk)
2:0
Matheus Pereira (88., Linksschuss, Leibold)
3:0
Löwen (90. + 1, Rechtsschuss, Erras)
Gelbe Karten
Nürnberg:
Ro. Bauer
(2. Gelbe Karte)
Augsburg:
Ji
(2. Gelbe Karte)
,
D. Baier
(7.)
,
Gregoritsch
(2.)

Spieldaten

1. FC Nürnberg       FC Augsburg
Tore 3 : 0 Tore
 
Torschüsse 11 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 374 : 378 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 274 : 287 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 100 : 91 Fehlpässe
 
Passquote 73% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 50% : 50% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 46% : 54% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 8 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 8 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 2 Abseits
 
Ecken 4 : 4 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
33
16x
 
2.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
34
13x
 
3.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
26
10x
 
4.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
32
10x
 
5.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
32
9x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
30.03.2019 15:30 Uhr
Zuschauer:
42658
Spielnote:  4,5
lange Zeit eine schwer verdauliche Fußballkost mit vielen Fehlpässen und wenigen durchdachten Offensivaktionen, die letzten 20 Minuten des Clubs versöhnten für den vorausgegangenen Gruselkick, der FCA enttäuschte auf ganzer Linie.
Chancenverhältnis:
6:4
Eckenverhältnis:
4:4
Schiedsrichter:
Daniel Siebert (Berlin)   Note 3,5
hatte die Partie souverän im Griff, erkannte zu Recht ein Tor für den FCA (67., Gregoritsch) und den Club (77., Bauer) wegen Abseits nicht an, hätte aber für Leibolds Trikotzupfer an Gregoritsch (86.) Elfmeter geben müssen.
Spieler des Spiels:
Mikael Ishak
Zunächst schien alles wie zuletzt: Mikael Ishak rackerte unermüdlich, ohne gefährlich zu werden. Plötzlich war er aber beim 1:0 zur Stelle und auch beim 2:0 maßgeblich beteiligt.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine