Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Werder Bremen

Werder Bremen

3
:
1

Halbzeitstand
2:0
1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05


WERDER BREMEN
1. FSV MAINZ 05
15.
30.
45.







60.
75.
90.









Bremen klettert nach dem Sieg gegen Mainz auf Rang sechs

Rashica trifft früh, Kruse überragt erneut

Bremen bleibt nach der Winterpause ungeschlagen: Am Samstag setzte sich Werder mit 3:1 gegen Mainz durch und untermauerte damit die Ansprüche auf die europäischen Plätze. Früh in der Partie brachte Rashica den SVW auf Kurs, Kruse baute bis zur Pause noch aus. Der FSV kam stark aus der Pause und erzielte den Anschluss, aber erneut traf der Kapitän der Hausherren zu einem wichtigen Zeitpunkt und stellte die Weichen endgültig in Richtung Heimsieg. Damit kletterten die Gastgeber auf Platz sechs.

Mal wieder Mann des Spiels: Bremens Max Kruse.
Mal wieder Mann des Spiels: Bremens Max Kruse.
© imagoZoomansicht

Bremens Trainer Florian Kohfeldt nahm nach dem 3:1 in Leverkusen drei Wechsel vor: Veljkovic, Möhwald und Harnik begannen für Friedl, Johannes Eggestein (beide Bank) und Sahin (5. Gelbe Karte). Johannsson nahm nach fast einem Jahr wieder auf der Bank Platz.

Auch Mainz-Coach Sandro Schwarz tauschte im Vergleich zum klaren 0:6 in München dreifach: Aaron, Kunde und Quaison starteten für Hack (nicht im Kader), Gbamin (kam gestern zu spät zum Training und wurde aus dem Kader gestrichen) und Onisiwo (Bank).

Bremer Blitzstart dank Rashica

Die Partie hatte kaum angefangen, da durften die Bremer Fans schon zum ersten Mal jubeln: Kruses tolles Zuspiel landete im Lauf von Rashica, der marschierte alleine auf Müller zu, umkurvte den Keeper und traf zur frühen Führung (3.). Beinahe wäre Mainz die direkte Antwort gelungen, Matetas Heber verfehlte jedoch das Ziel (7.). In Minute elf wurde es dann knifflig: Moisander brachte Quaison im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Marco Fritz ließ weiterlaufen. Auch nach Rücksprache mit dem Videoassistenen Köln gab es keinen Elfmeter - Glück für Werder. Fast im Gegenzug prüfte Kruse FSV-Keeper Müller (13.).

Mainz drückt, Kruse trifft

Mit fortlaufender Spieldauer kamen die Mainzer immer besser auf und drückten auf den Ausgleich. Öztunali verzog (21.) und Mateta scheiterte alleine vor Pavlenka am Bremer Schlussmann (25.). Es sah zu dieser Zeit nach dem Ausgleich aus, aber dann konnten sich die Hausherren wieder befreien - und wie: Augustinssons Flanke klärte Niakhaté genau vor die Füße von Kruse, der traf trocken und voller Selbstvertrauen zum 2:0 (36.). Beinahe hätten die Norddeutschen noch vor der Pause erhöht, doch sowohl Kruse (40.) als auch Rashica (43.) zielten zu hoch. Somit gingen effektive Bremer mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

Kruse antwortet Quaison

Mainz kam mit Maxim für Öztunali und zugleich sehr druckvoll aus der Kabine. Bells Kopfball ging noch drüber (47.), Quaison machte es dann besser: Nach einer Boetius-Flanke traf der Stürmer aus kurzer Distanz zum Anschluss (52.). Der SVW hatte zu dieser Phase keinen Zugriff auf das Spiel, die 05er waren klar am Drücker. Aber erneut erzielte Werder genau in diese starke Phase des FSV einen Treffer: Rashica hatte die Übersicht für Kruse, der ins leere Tor traf (63.).

Bremen nun Sechster

Das war in Wirkungstreffer für Mainz, das in der Folge nicht mehr wirklich zur Geltung kam. Bremen kontrollierte die Partie mit viel Ballbesitz und ließ wenig zu. Gegen Ende der Partie versuchte es Quaison zunächst aus der Distanz (84.), dann prüfte Onisiwo Pavlenka per Seitfallzieher (86.). Anschließend war Schluss und der SVW siegte mit 3:1. Dank der Wolfsburger 0:2-Niederlage kletterte Bremen mit dem Dreier auf Rang sechs.

Für Bremen geht es am Mittwoch (20.45 Uhr) im Pokal auf Schalke los. In der Bundesliga gastiert Werder am nächsten Sonntag (18 Uhr) in Gladbach. Mainz empfängt bereits am Freitag (20.30 Uhr) Freiburg.

Bundesliga, 2018/19, 27. Spieltag
Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05 3:1
Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05 3:1
Wichtiges Heimspiel

Werder-Coach Florian Kohfeldt wusste, dass am 27. Spieltag nur ein Dreier gegen Mainz helfen würde im Kampf um Europa.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen
Aufstellung:
Pavlenka (2,5) - 
Veljkovic (3) , 
Moisander    
Augustinsson (3,5) - 
Möhwald (4) , 
Klaassen (3) - 
M. Kruse (1)            
Harnik (4,5)    
Rashica (1,5)        

Einwechslungen:
29. Langkamp (4) für Moisander
60. J. Eggestein (3,5) für Harnik
83. Sargent für Rashica

Trainer:
Kohfeldt
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
F. Müller (3) - 
Brosinski (4,5) , 
Bell (4)    
Niakhaté (5) , 
Aaron (4) - 
Kunde (3,5)    
Öztunali (4)    
Latza (4,5) - 
Boetius (2,5)    
Mateta (4,5)    
Quaison (3)    

Einwechslungen:
46. Maxim (4) für Öztunali
70. Onisiwo für Mateta
81. Ujah für Kunde

Trainer:
Schwarz

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Rashica (3., Rechtsschuss, M. Kruse)
2:0
M. Kruse (36., Linksschuss)
2:1
Quaison (52., Rechtsschuss, Boetius)
3:1
M. Kruse (63., Linksschuss, Rashica)
Gelbe Karten
Bremen:
-
Mainz:
Boetius
(7. Gelbe Karte)

Spieldaten

Werder Bremen       1. FSV Mainz 05
Tore 3 : 1 Tore
 
Torschüsse 8 : 14 Torschüsse
 
gespielte Pässe 557 : 426 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 444 : 322 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 113 : 104 Fehlpässe
 
Passquote 80% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 56% : 44% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 9 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 1 Abseits
 
Ecken 7 : 8 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
30.03.2019 15:30 Uhr
Zuschauer:
40711
Spielnote:  2,5
intensive, abwechslungsreiche Partie auf ansehnlichem Niveau.
Chancenverhältnis:
5:6
Eckenverhältnis:
7:8
Schiedsrichter:
Marco Fritz (Korb)   Note 3
teils mit kleineren Problemen in der Zweikampfbewertung. Korrekt aber, den Körperkontakt zwischen Moisander und Mateta nicht mit Elfmeter zu ahnden, da sich beide Spieler im Laufduell verhakten (11.).
Spieler des Spiels:
Max Kruse
Zweifacher Torschütze, Assistgeber, Dreh- und Angelpunkt: Werders Kapitän Max Kruse ließ nach dem 4:2 über Schalke und dem 3:1 gegen Leverkusen seine dritte Gala in Serie folgen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine