Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

1
:
1

Halbzeitstand
1:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


TSG HOFFENHEIM
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.






60.
75.
90.








Umstrittener Treffer von Hummels

1:1 beim Scheibenschießen im Kraichgau

Beim Kampf um die Europa-League-Plätze kam es zu einem direkten Duell zweier Konkurrenten: Hoffenheim empfing Dortmund. Tore gab es zwar nur im ersten Durchgang zu sehen - darunter auch ein umstrittener Treffer von BVB-Kapitän Hummels - in der zweiten Hälfte brannten beide Mannschaften dafür ein Chancenfeuerwerk ab. Am Ende blieb es trotzdem bei einem leistungsgerechten 1:1.

Langerak rettet gegen Modeste

Mitchell Langerak & Kevin Volland
Hoffenheims Kevin Volland (r.) trifft gegen Dortmunds Mitchell Langerak (l.) zum 1:0.
© picture allianceZoomansicht

Hoffenheims Coach Markus Gisdol veränderte seine Startelf nach dem 2:1 gegen Hannover 96 auf zwei Positionen: Beck und Volland kehrten nach abgesessener Gelb-Sperre für Rudy (grippaler Infekt) und Strobl zurück. Dortmunds Trainer Jürgen Klopp brachte nach dem 2:0 i.E. im DFB-Pokal-Halbfine beim FC Bayern München drei Neue: Kehl, Mkhitaryan und Subotic spielten für Bender (nicht im Kader), Reus (muskuläre Probleme) und Sokratis (Bank).

Die TSG startete aktiv in die Partie, spulte viele Kilometer ab und beschäftigte die Gäste mit einer hoch stehenden Viererkette sowie aggressivem und frühem Pressing. Diese Taktik schmeckte dem BVB gar nicht - in der Anfangsphase fand die Borussia offensiv überhaupt nicht statt. Vielmehr neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Die erste Chance verzeichneten dann die Kraichgauer: Volland hatte eine gute Idee und schickte Modeste mit einem Steilpass auf die Reise. Der Stürmer tauchte frei vor Langerak auf, doch der Torwart rettete per Fußabwehr (4.). Ansonsten blieb es in der Anfangsviertelstunde ruhig in den Strafräumen.

Hummels umstrittener Ausgleichstreffer

In vielen Zweikämpfen versuchten beide Mannschaften das Pendel auf ihre Seite zu ziehen. Volland gab den nächsten gefährlichen Warnschuss ab (31.), dann sollte der Knoten platzen: Volland setzte sich an der Strafraumgrenze gegen Schmelzer durch, dribbelte bis zum rechten Fünfmetereck und verwandelte von dort mit einem Linksschuss ins linke Eck zum 1:0 (33.).

Ein Nackenschlag für den BVB? Eher ein Weckruf! Nur Sekunden später antwortete Dortmund mit einer Mkhitaryan-Ecke. An der Fünfmeterraumgrenze setzte sich Hummels robust gegen gleich drei (!) Bewacher durch und traf per Kopf zum 1:1 (35.). Trotz alle dem ein umstrittener Treffer: Zunächst setzte sich der Innenverteidiger grenzwertig mit vollem Körpereinsatz durch, dann stand bei seinem Kopfball Aubameyang im Abseits und im Sichtfeld von 1899-Keeper Baumann. Schiedsrichter Dr. Jochen Drees aber gab den Treffer. Fortan kamen die Schwarz-Gelben besser in die Partie und steigerten sich vor allem spielerisch. Dennoch ging es unentschieden in die Pause.

Erst Leerlauf, dann Chancenfeuerwerk

Mats Hummels
Dortmunds Mats Hummels (2.v.r.) trifft per Kopf, doch Pierre-Emerick Aubameyang (l.) steht im Abseits.
© imagoZoomansicht

Nach Wiederbeginn zielten zunächst Volland (46.) und Kagawa (47.) denkbar knapp vorbei, danach gönnte sich die Begegnung eine längere Leerlaufphase, die vor allem durch leidenschaftliche Zweikämpfe geprägt war. Nach 58 Minuten nahm die Partie dann plötzlich wieder an Fahrt auf - beide Mannschaften fackelten ein regelrechtes Chancenfeuerwerk ab: Für Hoffenheim vergab Modeste einen Alleingang (58.), Szalai bekam zu wenig Dampf hinter seinen Abschluss (60.), Langerak machte einen Patzer mit einer Rettungsaktion gegen Modeste wieder gut (61.) und Roberto Firmino köpfte nach einer Ecke wuchtig an die Latte (62.). Für Dortmund blieb Mkhitaryan aus aussichtsreicher Position hängen (58.) und Aubameyang setzte das Leder im Vollsprint knapp rechts vorbei (64.).

Nach diesen hektischen Minuten bekamen die jeweiligen Defensivreihen die gegnerische Offensive wieder besser in den Griff und es wurde wieder ruhiger. Gute Möglichkeiten streuten die Beteiligten aber weiterhin ein: Modestes Gewaltschuss aus 16 Metern rauschte knapp über den Querbalken (74.). Aubameyang scheiterte nach einem explosivem Antritt an einer Fußabwehr von Baumann (84.).

Baumann rettet gegen Joker Immobile

Tabellenrechner 1.Bundesliga

Der Kampf um Europa blieb also bis zur letzten Minute spannend. Die Borussia hatte den Sieg spät auf dem Fuß: Joker Immobile kam nach flacher Aubameyang-Flanke aus zehn Metern frei zum Schuss, doch Baumann rettete den Kraichgauern mit einer reflexartigen Fußabwehr einen Punkt (88.).

Hoffenheim ist nächste Woche am Samstag (15.30 Uhr) bei Eintracht Frankfurt gefordert. Gleichzeitig genießt Dortmund Heimrecht gegen Hertha BSC.

Bundesliga, 2014/15, 31. Spieltag
TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1
TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund 1:1
Der Pokalfinalist kommt

Hoffenheim um Trainer Markus Gisdol empfing am 31. Spieltag Borussia Dortmund, die unter der Woche furios beim FC Bayern München ins Pokalfinale eingezogen waren (2:0 i.E.).
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

TSG Hoffenheim
Aufstellung:
Baumann (1,5) - 
Toljan (3,5) , 
Abraham (2,5)    
Bicakcic (2,5) , 
Beck (3,5)    
Schwegler (3)    
Polanski (2,5) - 
Volland (2)    
Roberto Firmino (3,5)    
Modeste (3)    
Szalai (4,5)

Einwechslungen:
75. Schipplock für Modeste
81. J.-S. Kim für Abraham
90. + 1 Salihovic für Schwegler

Trainer:
Gisdol
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Langerak (2,5) - 
Durm (4,5)    
Subotic (3) , 
Hummels (2)        
Schmelzer (4) - 
Gündogan (3) , 
Kehl (2,5)    
Blaszczykowski (4)    
Kagawa (3,5)    
H. Mkhitaryan (3,5) - 

Einwechslungen:
41. Kampl (3,5)     für Blaszczykowski
74. Immobile für Kagawa

Trainer:
Klopp

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Volland (33., Linksschuss, Schwegler)
1:1
Hummels (35., Kopfball, H. Mkhitaryan)
Gelbe Karten
Hoffenheim:
Roberto Firmino
(4. Gelbe Karte)
Dortmund:
Kehl
(2. Gelbe Karte)
,
Kampl
(2.)
,
Durm
(2.)

Spieldaten

TSG Hoffenheim       Borussia Dortmund
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 15 : 11 Torschüsse
 
gespielte Pässe 406 : 410 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 296 : 288 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 110 : 122 Fehlpässe
 
Passquote 73% : 70% Passquote
 
Ballbesitz 50% : 50% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 19 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 19 : 14 Gefoult worden
 
Abseits 4 : 6 Abseits
 
Ecken 8 : 5 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
02.05.2015 15:30 Uhr
Stadion:
Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
Zuschauer:
30150 (ausverkauft)
Spielnote:  2
sehr hohes Tempo, viele Chancen, immer spannend.
Chancenverhältnis:
8:7
Eckenverhältnis:
8:5
Schiedsrichter:
Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)   Note 4,5
keine klare Linie bei persönlichen Strafen, übersah beim 1:1 die Abseitsstellung von Aubameyang, der Baumann die Sicht versperrte.
Spieler des Spiels:
Oliver Baumann
Als es am Ende zum Showdown mit Dortmunds Stürmern kam, behielt Keeper Oliver Baumann mit sensationellen Reflexen die Oberhand.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine