Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

2
:
2

Halbzeitstand
1:0
FC Augsburg

FC Augsburg


BORUSSIA DORTMUND
FC AUGSBURG
15.
30.
45.













60.
75.
90.








Blaszczykowski schwer verletzt

Ji zeigt dem BVB schon einmal seine Qualitäten

Das hatte man sich in Dortmund wohl ganz anders vorgestellt: Trotz eines deutlichen Chancenplus' sowie der zweimaligen Führung trennten sich die Borussia am Ende nur 2:2-Unentschieden vom FC Augsburg. Von Beginn an spielten eigentlich nur die Schwarz-Gelben, die es nach der frühen Führung verpassten nachzulegen. Ein Eigentor von Bender sowie ein pikantes Augsburger Joker-Tor sorgten schlussendlich für die Punkteteilung. Den Tag besonders bitter aus BVB-Sicht machte die schwere Verletzung eines Leistungsträgers.

Sven Bender trifft zum 1:0 für den BVB
Zu spät: FCA-Schlussmann Marvin Hitz kommt gegen Sven "Manni" Bender zu spät.
© Getty ImagesZoomansicht

Dortmund-Trainer Jürgen Klopp veränderte seine Startaufstellung gegenüber der 1:2 Heimniederlage gegen Hertha vor der Winterpause auf zwei Positionen: Links in der Abwehr verteidigte Schmelzer für Durm, Bender rückte für Sarr in die Innenverteidigung. Augsburgs Coach Markus Weinzierl vertraute exakt derselben Elf, die im Dezember zu einem 1:1 bei Eintracht Frankfurt kam.

Kuba-Schock

Die Partie im ausverkauften Signal-Iduna-Park begann gleich mit einer Hiobsbotschaft für den BVB. Gerade, wo sich das Dortmunder Lazarett zu lichten schien, knickte Blaszczykowski ohne Fremdeinwirkung eines Gegenspielers mit dem rechten Knie um und musste mit Verdacht auf einen Riss des vorderen Kreuzbandes ausgewechselt werden (4.). Trotz kurzzeitiger Unterzahl gab es für Klopp Sekunden nach dem Kuba-Schock Grund zur Freude: Reus schaltete blitzschnell und fand per Freistoß Bender. Der Aushilfs-Innenverteidiger nickte an Hitz vorbei ins leere Tor zur Dortmunder Führung ein (6.).

BVB verpasst es nachzulegen

Auch ansonsten hatte der BVB das Geschehen nahezu komplett im Griff und kam zu weiteren Möglichkeiten (Reus, 10., Sokratis, 23., Lewandowski, 25.). Die Fuggerstädter dagegen taten sich enorm schwer im Spiel nach vorne und rückten auch nicht konsequent nach. Ein Beispiel? Nach Pass von Werner auf Bobadilla war dieser alleine am linken Sechzehnereck. Im Zentrum lauerten aber nur Dortmunder Verteidiger, sodass das Spielgerät nach dem Abspiel des Argentiniers schnell verloren ging. Und auch nach Standardsituationen passierte relativ wenig bei den Weinzierl-Schützlingen. Dass es auf der Gegenseite phasenweise zu schnell für die Gäste-Abwehr ging, bewiesen dann Lewandowski und Mkhitaryan. Der Schuss des Armeniers rauschte aber am Kasten vorbei (29.).

Klavan bedient Reus - ohne Folgen

Es ging nach wie vor nur in eine Richtung. Und dazu machte sich Augsburg teilweise das Leben selbst schwer: Klavan passte in der eigenen Hälfte in die Füße von Reus und hatte Glück, dass der Dortmunder Edeltechniker aus 16 Metern verzog und es beim 0:1 aus FCA-Sicht zur Pause blieb (40.).

Bender trifft auch ins eigene Tor

Ohne weitere Wechsel - Blaszczykowski und Altintop (Verdacht auf Gehirnerschütterung) waren ja bereits vor der Halbzeit verletzungsbedingt ausgetauscht worden - starteten die zweiten 45 Minuten, in denen der BVB nun auf die eigenen Fans auf der Südtribüne spielte. Und zunächst drängten die Borussen auf den zweiten Treffer, der wohl die Vorentscheidung bedeutet hätte: Aubameyang rutschte an einer Großkreutz-Flanke knapp vorbei (47.). Von den Gästen war noch immer nichts zu sehen, doch dann halfen die Hausherren entscheidend mit. Bender drückte eine Hahn-Hereingabe grätschend ins eigene Tor zum unerwarteten und glücklichen 1:1 (56.).

Natürlich Ji! Südkoreaner trifft gegen die neuen Kollegen

Ji trifft zum 2:2
Eben erst ab Sommer ein Dortmund: Dong-Won Ji (li.) trifft für Augsburg gegen den BVB zum 2:2.
© Getty ImagesZoomansicht

Konnte die Partie gar komplett kippen? Augsburg machte diesen Eindruck nicht, denn weiterhin war es die Klopp-Elf, die nach vorne agierte. Reus scheiterte mit einem Freistoß noch an der FCA-Mauer (62.), Sahin machte es dann kurze Zeit später eleganter: Der Türke schlenzte das Spielgerät über die Gegenspieler in den Giebel zum 2:1 (66.). Wieder war der BVB in Führung und veranlasste Weinzierl dazu, eine frische Offensivkraft zu bringen. Der im Sommer nach Dortmund wechselnde Ji kam und stach keine 120 Sekunden nach seiner Einwechslung als Joker. Wieder passierte es über die rechte Angriffsseite der Fuggerstädter, von wo aus Hahn flankte und die Stirn des Südkoreaners fand. Der köpfte gnadenlos ins lange Eck ein (72.).

Die Schlussphase war von hohen und weiten Bällen in Richtung FCA-Schlussmann geprägt. Der BVB wollte unbedingt einen Dreier zum Rückrundenauftakt, doch bis auf einen Reus-Schuss (85.) wurde es nicht mehr gefährlich. Stattdessen brachte die Augsburger Defensive den Punktgewinn über die Zeit.

Für Borussia Dortmund geht es am nächsten Freitag (20.30 Uhr) in Braunschweig weiter. Augsburg empfängt am Samstag (15.30 Uhr) Werder Bremen.

Bundesliga, 2013/14, 18. Spieltag
Borussia Dortmund - FC Augsburg 2:2
Borussia Dortmund - FC Augsburg 2:2
Schmerzhaft

Dortmunds Kuba liegt mit Schmerzen am Boden.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Weidenfeller (3) - 
Großkreutz (3,5) , 
S. Bender (3,5)        
Sokratis (2,5)    
Schmelzer (5) - 
Sahin (3)    
Kehl (3)    
Blaszczykowski    
H. Mkhitaryan (4,5)    
Reus (4,5) - 

Einwechslungen:
6. Aubameyang (5) für Blaszczykowski
84. Schieber für H. Mkhitaryan

Trainer:
Klopp
FC Augsburg
Aufstellung:
Hitz (3,5) - 
Verhaegh (3)    
Klavan (4) , 
Ostrzolek (5) - 
D. Baier (2,5) - 
Hahn (2,5)    
Vogt (3) , 
Halil Altintop (4)    
To. Werner (4)    
Bobadilla (4,5)    

Einwechslungen:
35. Milik (4)     für Halil Altintop
70. Ji     für Bobadilla
88. Hong für Milik

Trainer:
Weinzierl

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
S. Bender (6., Kopfball, Reus)
1:1
S. Bender (56., Eigentor, Linksschuss, Hahn)
2:1
Sahin (66., direkter Freistoß, Linksschuss)
2:2
Ji (72., Kopfball, Hahn)
Gelbe Karten
Dortmund:
S. Bender
(2. Gelbe Karte)
,
Sokratis
(2.)
Augsburg:
Hahn
(6. Gelbe Karte)
,
To. Werner
(3.)

Spieldaten

Borussia Dortmund       FC Augsburg
Tore 2 : 2 Tore
 
Torschüsse 18 : 6 Torschüsse
 
gespielte Pässe 476 : 453 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 377 : 344 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 99 : 109 Fehlpässe
 
Passquote 79% : 76% Passquote
 
Ballbesitz 51% : 49% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 17 : 25 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 23 : 17 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 1 Abseits
 
Ecken 5 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
25.01.2014 15:30 Uhr
Stadion:
Signal-Iduna-Park, Dortmund
Zuschauer:
80645 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
spannend und interessant, aber spielerisch nicht hochwertig.
Chancenverhältnis:
8:2
Eckenverhältnis:
5:1
Schiedsrichter:
Tobias Welz (Wiesbaden)   Note 4
keine großen Fehler, aber viele kleine. Zu nachsichtig zum Beispiel bei taktischen Fouls der Augsburger, keine klare Linie.
Spieler des Spiels:
André Hahn
Schnell und ständig unterwegs, fädelte zudem beide Treffer des FC?Augsburg ein.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine