Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.04.2019, 22:20

Uerdingens Krise hält an

Heinemann deutlich: "Haben komplett versagt"

Es war ein schwacher Auftritt, den der KFC Uerdingen zum Abschluss des 34. Spieltags zu Hause gegen Eintracht Braunschweig ablieferte. Das 0:3 hinterließ einen ratlosen Trainer, der großes Unverständnis zeigte.

Frank Heinemann
Nach dem Schlusspfiff bedient: Uerdingens Trainer Frank Heinemann.
© imagoZoomansicht

Im achten Anlauf sollte es für den KFC endlich mit dem ersten Heimsieg seit Dezember letzten Jahres klappen, nach den 90 Minuten gegen Braunschweig herrschte jedoch erneut Ernüchterung. Nach dem entscheidenden 0:3 durch Mike Feigenspan in der 75. Minute verließen einige Anhänger der Krefelder bereits das Stadion. Sie hatten genug gesehen.

"Der Sieg war mehr als verdient für Braunschweig. Für mich war das heute nicht nur ein gebrauchter Tag, ich kann mir so eine Leistung einfach nicht erklären. Heute haben wir in allen Bereichen nicht das gebracht, dass man braucht, um erfolgreich zu sein. Wir haben viele Zweikämpfe verloren und hatten die Aggressivität nicht. Wir haben heute komplett versagt und hatten Glück, dass wir nicht höher verloren haben", lautete das deutliche Fazit von Trainer Frank Heinemann.

"Die Tabelle können wir alle lesen"

Nur ein Sieg aus den letzten 14 Ligaspielen lassen den KFC Uerdingen nun dort rangieren, wo er auch steht. Platz 11 und nur sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz (Cottbus, 38) sind deutlich zu wenig für den vor der Saison selbsternannten Aufstiegsaspiranten, der keine Lizenz für die Regionalliga beantragt hat.

Und als nächstes geht es für Uerdingen zum Schlusslicht aus Aalen, ein Sieg dort ist also Pflicht, um sich den größten Abstiegssorgen zu erledigen. Wie bedrohlich die Situation ist, dürfte nun mittlerweile jedem bewusst sein - auch Trainer Heinemann: "Die Zeit ist kurz, die Tabelle können wir alle lesen. Jetzt gilt es, die Mannschaft auf Aalen vorzubereiten", blickt der 54-Jährige nach vorne.

Trio fehlt gesperrt

Auf der Ostalb werden drei Stammspieler definitiv fehlen. Während Maximilian Beister (5.) und Manuel Konrad (10.) eine Gelbsperre absitzen müssen, wird Stefan Aigner das Spiel ebenfalls als Zuschauer verfolgen dürfen, da er kurz vor Schluss bereits vorbelastet wegen eines Frustfouls die Gelb-Rote Karte sah.

tso

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:KFC Uerdingen 05
Gründungsdatum:17.11.1905
Mitglieder:750 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Rot
Anschrift:KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH
Dießemer Bruch 100a
47805 Krefeld
Telefon: +49(0) 21 51 157 84 08
E-Mail: jan.filipzik@kfc-uerdingen.de
Internet:http://www.kfc-uerdingen.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine