Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.12.2018, 18:56

19. Spieltag: Premiere für Braunschweig

Uerdingens Serie hält - KSC Hinrundenmeister

Im Montagabendspiel feierte Uerdingen mit dem 2:0 bei Wehen Wiesbaden den fünften Sieg in Serie und lauert nun einen Punkt hinter dem Spitzenduo Karlsruhe und Osnabrück. Mit neuem Trainer gelang Jena am Sonntag ein 3:1 bei 1860, Würzburg und Lotte teilten die Punkte.

Krämer wechselt den Sieg ein

Maximilian Beister (re.) traf zur Führung
Maxi Beister (re.) und der KFC Uerdingen sind aktuell nicht zu stoppen: Beim SV Wehen Wiesbaden feierten die Rheinfälder den fünften Sieg in Serie.
© imagoZoomansicht

Der Hinrunden-Abschluss stieg am Montagabend zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und Uerdingen. In einer chancenarmen Partie sorgte KFC-Coach Stefan Krämer von der Seitenlinie aus für neue Impulse, in dem er den Sieg praktisch einwechselte. So benötigte Pflücke nur sechs Minuten, um nach seiner Hereinnahme Beister in Szene zu setzen. Der einschussbereite Angreifer wurde aber vor seinem Schussversuch aus knapp zehn Metern von Dams zu Fall gebracht - Schiedsrichter Heft entschied sofort auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zum 1:0 (75.). In der Schlussphase blieb die zweitgefährlichste Offensive der Liga Wehen Wiesbaden (35 Treffer) weiter harmlos - auf der Gegenseite räumte Kefkir nach einem Konter mit dem 2:0 letzte Zweifel über den fünften Uerdinger Sieg in Folge aus (90.+2).

Zehn Löwen gleichen aus - und verlieren dann

Mit dem neuen Trainer Lukas Kwasniok kam Carl Zeiss Jena am Sonntag an die Grünwalder Straße zu 1860 München. Der FCC-Coach setzte auf Koczor und damit auf einen Torwartwechsel - und er durfte am Ende einen Dreier beim Drittliga-Debüt bejubeln. Wolfram brachte die Thüringer schnell in Front (3.), obwohl die Löwen nach Gelb-Rot gegen Paul (32.) früh dezimiert waren, gelang ihnen durch Karger nach gut einer Stunde der 1:1-Ausgleich (62.). Ein Punkt in Unterzahl war für die Münchner greifbar, wurde aber nicht eingefahren, weil Günther-Schmidt zunächst bei einer Ecke im Fünfer sträflich ungestört blieb und wenig später nach einer schönen Kombination ein zweites Mal eiskalt abschloss (74., 81.)und damit Jenas 3:1-Sieg nach zuvor drei Liga-Niederlagen besiegelte.

Lotte holt einen Punkt in Würzburg

Im Duell zweier benachbarter Teams teilten sich die Würzburg und Lotte mit einem 2:2 die Punkte. SFL-Kapitän Straith markierte nach einer Ecke für die Gäste die Führung (12.), die Würzburger kamen durch einen Ademi-Schlenzer aber zum schnellen Ausgleich (15.). Durch Kaufmann drehten die in der zweiten Hälfte aktiveren Hausherren das Spiel (69.), konnten das 2:1 aber nicht über die Zeit bringen: Durch einen fulminanten Fernschuss von Oesterhelweg gelang Lotte das 2:2 und damit der Punktgewinn auf fremdem Platz.

Karlsruhe übernimmt Platz 1

Anton Fink
Der Drittliga-Rekordschütze hat wieder zugeschlagen: Anton Fink.
© imagoZoomansicht

Der Karlsruher SC hat am Samstag das Spitzenspiel in Halle mit 3:0 für sich entschieden. Mit der ersten Offensivaktion ging der KSC in Führung: Drittliga-Rekordschütze Fink verwandelte einen Foulelfmeter locker und leicht (20.). Nach der Pause schnürte der Stürmer einen Doppelpack und sorgte so für die Vorentscheidung (64.). Kurz vor dem Schlusspfiff schraubte Pourié das Ergebnis sogar noch in die Höhe. Weil Osnabrück in Unterhaching nur 1:1 spielte, übernahmen die Karlsruher ganz knapp (Punkte und Tordifferenz sind identisch) die Tabellenführung vor dem VfL - und dürfen sich Hinrundenmeister nennen!

Osnabrück kam in Unterhaching erst spät zum Unentschieden. Hufnagel hatte die SpVgg in der 56. Minute in Führung gebracht, doch die Lila-Weißen bewiesen Moral und kamen in der 89. Minute durch Trapp zum Ausgleich. Damit bleibt der VfL auswärts ungeschlagen.

Kaiserslautern und Braunschweig siegen

Der 1. FC Kaiserslautern bejubelte den ersten Sieg unter Trainer Sascha Hildmann. Nach zuletzt fünf Spielen ohne Dreier gelang den Pfälzern ein 1:0 beim SV Meppen. Zuck schoss das Siegtor für die Roten Teufel (23.).

Eine Premiere erlebte Schlusslicht Braunschweig: Die Eintracht fuhr in Cottbus ihren ersten Auswärtssieg der Saison und seit Ende Januar ein. Ein Eigentor von Matuwila (64.) brachte die Entscheidung - und die Belohnung für einen leidenschaftlichen Auftritt.

Last-Minute-Remis in Rostock

Außerdem trennten sich Münster und Zwickau 0:2. Barylla sorgte bereits in der 5. Minute für die kalte Dusche für Münster. König erhöhte noch im ersten Durchgang (21.). In Rostock gab es ein Last-Minute-Remis (1:1): Bär hatte die Gäste aus Aalen nach einem Pepic-Bock in Führung geschossen, doch in der 6. Minute der Nachspielzeit rettete Breier Hansa einen Punkt. So bleibt der VfR im zehnten Pflichtspiel in Folge ohne Sieg.

In Großaspach enden zwei Serien

Großaspachs Julian Leist (oben) gegen Kölns Benjamin Pintol
Umkämpftes Spiel: Großaspachs Julian Leist (oben) gegen Kölns Benjamin Pintol.
© imagoZoomansicht

Am Freitagabend wurde der 19. Spieltag in Großaspach mit einem 1:1-Remis zwischen der SGS und Fortuna Köln eröffnet. Beide Klubs verpassten den angepeilten Dreier im Abstiegskampf und bleiben in den hinteren Regionen, beide Klubs beendeten aber auch Serien. Großaspach punktete erstmals nach drei Niederlagen, Köln beendete nach fünf Spielen ohne eigenen Treffer die Torflaute. In einer intensiv geführten Partie brachte Röttger bei seinem Jubiläumsspiel (200 Drittliga-Einsätze) die Heimelf in Führung (36.), Kurt ließ den neuen Trainer Tomasz Kaczmarek in seinem sechsten Spiel erstmals jubeln (51.). Beide Teams hatten Chancen, Sonnenhof traf dreimal Aluminium - am Ende stand eine gerechtes 1:1.

kon

Die erfolgreichsten Torschützen der eingleisigen 3. Liga
Die besten Drittliga-Torjäger: 134-mal Fink - und kein Verfolger in Sicht
Fabian Klos trifft für Bielefeld in Chemnitz, Wachsmuth dreht ab
Platz 13: Fabian Klos (53 Tore)

Fabian Klos hat all seine Tore im Profigeschäft für Arminia Bielefeld erzielt - 53 davon in der 3. Liga. (Stand: 15.04.2019)
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine