Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.05.2017, 23:06

Enges Rennen zwischen zwei Bewerbern

Dotchev übernimmt das Ruder bei der Hansa-Kogge

Hansa Rostock ist auf der Suche nach einem Nachfolger des am Samstag nach der 1:2-Niederlage gegen Erfurt geschassten Trainers Christian Brand fündig geworden. Nach kicker-Informationen fiel die Wahl der Verantwortlichen nach einer Tagung der Führungsgremien des Klubs am Mittwoch auf Pavel Dotchev, der dabei den Vorzug vor dem zweiten Kandidaten der Rostocker erhielt. Über die Vertragsmodalitäten wurde zunächst nichts bekannt.

Pavel Dotchev
Neuer Job für Pavel Dotchev: Der Bulgare übernimmt mit sofortiger Wirkung in Rostock.
© imagoZoomansicht

Dotchev setzte sich nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Karsten Neitzel durch. Der 51-jährige trainierte zuletzt zwischen Juli 2015 und Februar 2017 den FC Erzgebirge Aue. Dotchev hat jede Menge Drittliga-Erfahrung, hatte zuvor bereits Münster, Sandhausen, Paderborn und Erfurt unter seinen Fittichen. In der vergangenen Saison machte der Bulgare mit den Veilchen den Aufstieg perfekt.

Dass es letztlich eine knappe Entscheidung war, lag sicherlich auch daran, dass in Neitzel, zuletzt bei Holstein Kiel tätig (Juli 2013 bis August 2016), ein ebenfalls sehr erfahrener Coach mit guten Drittliga-Kenntnissen (138 Spiele) in der engeren Auswahl stand. Vor zwei Jahren war der 49-Jährige mit den Störchen in der Relegation nur knapp am Aufstieg in die 2. Liga gescheitert.

jch/pn

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dotchev

Vorname:Pavel
Nachname:Dotchev
Nation: Deutschland

weitere Infos zu Neitzel

Vorname:Karsten
Nachname:Neitzel
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine