Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück


SV WEHEN WIESBADEN
VFL OSNABRÜCK
15.
30.
45.






60.
75.
90.








Wiesbaden feiert Heimsieg gegen den Meister

Wehen sichert sich die Relegation

Im Spitzenspiel des 37. Spieltags gewinnt der SV Wehen Wiesbaden gegen den feststehenden Meister VfL Osnabrück verdient mit 1:0. Durch den gleichzeitigen Sieg von Karlsruhe steht nun fest: Wehen wird diese Saison auf dem Relegationsplatz drei beenden.

Patrick Schönfeld
Ab in die Relegation: Patrick Schönfeld sicherte mit seinem 1:0 den dritten Tabellenplatz.
© picture allianceZoomansicht

Wehen-Coach Rüdiger Rehm stellte seine Formation nach dem 1:0 bei Lotte gleich viermal um. Kapitän Mrowca ersetzte den gesperrten Gül (5. Gelbe), Modica, Kyereh und Schönfeld (alle Bank) machten Platz für Schäffler, Lorch und Schmidt.

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune veränderte seine Startformation nach dem 1:2 gegen Rostock auf zwei Positionen. Tigges und Farrona durften von Beginn an für Ajdini (nicht im Kader) und Heider (Bank) ran.

Von Beginn an zeigten beide Teams, über welche Offensivqualitäten sie verfügen. Innerhalb der ersten zehn Minuten gab es auf beiden Seiten gute Chancen, die allerdings von Schäffler (4.) und Alavarez (9.) nicht genutzt wurden. Sowohl bei Osnabrück als auch bei Wiesbaden ging viel über die Flügel. Vor allem die Gastgeber versuchten immer wieder mit hohen Bällen, Schäffler in Position zu bringen, der mit dem Kopf auf seine Mitspieler ablegen sollte. So entstand auch die nächste Großchance von Shipnoski, die Kühn im VfL-Tor stark klären konnte (16.). Wehen zeigte sich zudem bissig in den Zweikämpfen, den Hessen war anzumerken, dass die Chance auf den direkten Aufstieg am Leben gewahrt werden sollte.

Immer wieder über die Flügel

Die Führung der Hausherren hatte ihren Ursprung - wie erwartet - nach einem Flankenball: Shipnoski brachte den Ball in die Mitte, den Abschluss von Titsch Rivero konnte Kühn noch mit den Fäusten parieren. Der Abpraller ging jedoch zu Schönfeld, der von der Strafraumkante abzog, sein abgefälschter Schuss flog unhaltbar unter die Latte - 1:0 (35.)! Der VfL musste sich kurz schütteln, kam aber durch Alvarez (41. und 45.+1) immerhin noch zu zwei gefährlichen Abschlüssen.

Auch im zweiten Durchgang ging es für beide Teams in unveränderter Spielweise weiter. Wenn es gefährlich wurde, dann über die Flügel. Der VfL eröffnete in Person von Agu, der eine Flanke von Farrona Pulido artistisch neben das Tor setzte (51.). Doch auch bei Wiesbaden ging weiterhin vieles vor allem über die linke Seite. Routinier Mintzel legte einige Meter zurück und machte viel Betrieb. Wehen drückte auch über Standards auf die Entscheidung. Ein Kopfball nach Ecke von rechts landete am Pfosten, nach der folgenden Ecke wurde auf der Linie geklärt (66. und 68.).

In der Schlussphase versuchte der Meister aus Osnabrück dann einiges, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen. Wehen spielte ganz clever, holte sich immer wieder das Spielgerät und blieb lange in Ballbesitz. Zudem setzte der SV auch immer wieder offensive Nadelstiche Kühn hielt seine Lila-Weißen aber im Spiel (86. und 87.). Am Ende kam der VfL nicht mehr gefährlich vor das Wiesbadener Tor. Wiesbaden hat den Aufstiegsrelegationsplatz nach diesem Sieg sicher.

Wehen Wiesbaden gastiert am Samstag (13.30 Uhr) in Uerdingen. Für den VfL Osnabrück geht es gleichzeitig gegen Unterhaching weiter.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Kolke (2) - 
Kuhn (2,5)    
Mockenhaupt (2,5) , 
Mrowca (2,5)    
Mintzel (2) - 
Lorch (3)        
Titsch Rivero (2,5)    
Shipnoski (3)    
N. Schmidt    
Dittgen (4)    
Schäffler (3)    

Einwechslungen:
11. Schönfeld (2,5)     für N. Schmidt
75. Diawusie für Dittgen
79. Modica für Lorch

Trainer:
Rehm
VfL Osnabrück
Aufstellung:
Kühn (2) - 
Agu (4) , 
Konrad (3)        
Susac (3,5) , 
St. Tigges (3,5) - 
Blacha (2,5) , 
U. Taffertshofer (3,5)    
Ouahim (4,5)    
Alvarez (4)    
Girth (3,5)    

Einwechslungen:
65. Pfeiffer für Girth
70. Amenyido für Alvarez
82. Heider für Konrad

Trainer:
Thioune

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Schönfeld (35., Rechtsschuss, Titsch Rivero)
Gelbe Karten
Wehen:
Lorch
(5. Gelbe Karte)
,
Schäffler
(6.)
,
Shipnoski
(3.)
,
Titsch Rivero
(7.)
,
Kuhn
(5.)
Osnabrück:
Konrad
(2. Gelbe Karte)
,
Ouahim
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
11.05.2019 13:30 Uhr
Zuschauer:
5571
Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine