Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfR Aalen

VfR Aalen

1
:
2

Halbzeitstand
0:1
TuS Koblenz

TuS Koblenz


VFR AALEN
TUS KOBLENZ
15.
30.
45.



60.
75.
90.






Zweite Niederlage für den Aufsteiger

Rahn und Cannizzaro schocken den VfR

Zweites Spiel, zweite Niederlage für Aalen: Der Aufsteiger lief der frühen Führung von Koblenz bis zur Pause vergeblich hinterher, egalisierte dann aber verdientermaßen kurz nach Wiederanpfiff. Beim nachfolgenden Sturmlauf war dem VfR das Glück nicht hold, auf der Gegenseite bewies die TuS Effizienz und fuhr etwas glücklich so den ersten Sieg ein.

Massimo Cannizzaro
Sorgte für den ersten Dreier von Koblenz: Massimo Cannizzaro.

Aalens Trainer Rainer Scharinger veränderte seine Anfangsformation nach der 0:3-Schlappe in Rostock auf einer Position: Für Hofmann stand Mössmer in der Startelf.

Auch auf der anderen Seite nahm der Koblenzer Coach Petrik Sanderim Vergleich zur Nullnummer gegen Ahlen einen Personalwechsel vor und brachte Tobias Bauer für Pospischil.

In Aalen gehörten die ersten Minuten den Gastgebern, die aber in der 9. Minute durch Rahn nach Vorlage von Steegmann eine kalte Dusche kassierten.

Klar, dass die Scharinger-Elf daraufhin ihre Offensivbemühungen verstärkte. Vorne mühten sich Soriano und Lechleiter, bis auf einen Freistoß von Kettemann knapp vorbei blieben echte Tormöglichkeiten aber vorerst aus.

Gegen die auf Konter lauernden Koblenzer dauerte es bis Mitte des ersten Durchgangs, ehe Lechleiter mit einer Doppelchance binnen einer Minute den Ausgleich auf dem Fuß hatte (25.).

Nun war der VfR deutlich am Drücker, vieles lief über den engagierten Lechleiter, doch im Abschluss blieb der Aufsteiger ohne Glück und Durchschlagskraft, so dass es mit dem knappen Rückstand in die Pause ging.

Nach Wiederanpfiff rückte TuS-Keeper Paucken in den Blickpunkt, zeigte sich bei diversen Anläufen und Flanken der Gastgeber zunächst als sicherer Rückhalt seiner Elf.

Bei Lechleiters Ausgleich, der die Drangphase der Hauserren verdientermaßen krönte, war die Nummer eins der Gäste dann aber machtlos (53.).

Aalen hatte nun Rückenwind, Bauer scheiterte kurz nach dem 1:1 nur an Pauckens Fußabwehr. Kettemann nagelte das Leder ans Lattenkreuz (64.), Soriano nickte in derselben Minute knapp über den Balken.

Die mangelnde Chancenverwertung der Scharinger-Schützlinge wurde von den Gästen gnadenlos bestraft: Cannizzaro nickte einen Freistoß aus kurzer Distanz ein (74.).

Der VfR warf in der Schlussphase alles nach vorne, am Ende aber waren alle Bemühungen vergeblich, so dass der Aufsteiger nach wie vor ohne Punkt dasteht.

Der VfR Aalen muss am Dienstag bei der 2. Mannschaft des SV Werder Bremen antreten. Die TuS Koblenz tritt am Mittwoch gegen Rot-Weiß Erfurt an.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (4) - 
Scheuring (4) , 
B. Barg (4) , 
Sulu (4) , 
Bauer (3,5) - 
Mössmer (4)        
Dausch (2,5)    
Schön (4)    
Kettemann (3,5)        
Lechleiter (3)    
Soriano (4)    

Einwechslungen:
78. Hohn für Kettemann
78. Brechler für Mössmer
78. Grüttner für Soriano

Trainer:
Scharinger
TuS Koblenz
Aufstellung:
Paucken (3)    
Riemer (3,5) , 
Kittner (3) , 
Haben (3,5) , 
Gentner (4) - 
Nottbeck (4)    
Brinkmann (4)    
Stahl (4)    
Steegmann (4)    
Cannizzaro (3)        
J. Rahn (3,5)    

Einwechslungen:
59. O. Laux (4) für Stahl
71. Klasen für Steegmann
79. Bender für Nottbeck

Trainer:
Sander

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
J. Rahn (9., Rechtsschuss)
1:1
Lechleiter (53., Linksschuss)
1:2
Cannizzaro (74., Kopfball)
Gelbe Karten
Aalen:
Mössmer
(1. Gelbe Karte)
,
Dausch
(1.)
,
Kettemann
(1.)
,
Schön
(1.)
Koblenz:
Brinkmann
(2. Gelbe Karte)
,
Cannizzaro
(1.)
,
Paucken
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
31.07.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Scholz-Arena, Aalen
Zuschauer:
3578
Schiedsrichter:
Christian Leicher (Landshut)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine