Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
Carl Zeiss Jena

Carl Zeiss Jena


SPVGG UNTERHACHING
CARL ZEISS JENA
15.
30.
45.



60.
75.
90.








Haching vergibt Heimdreier

Reimann gelingt die Überraschung

Während es bei der SpVgg Unterhaching finanziell bergauf geht, geht der sportliche Erfolg nur spärlich voran. In einer unausgeglichenen Partie gegen Carl Zeiss Jena (1:1) ließen die klar dominierenden Münchner Vorstädter zu viele Chancen liegen, was sich kurz vor Spielende rächte. Dank Reimanns Treffer trotzte der FCC den Unterhachingern im Generali-Sportpark einen Punkt ab.

Hachings Trainer Klaus Augenthaler musste nach der 0:3-Pleite in Braunschweig auf den verletzten Tunjic (Bänderriss) verzichten, für ihn rückte Amachaibou in die Startformation. Mitterhuber bekam den Vorzug vor Villar.

Jenas Coach Wolfgang Frank, der auch schon Unterhaching trainierte, stellte nach dem 1:1-Unentschieden gegen Werder Bremen II seine Elf auf zwei Positionen um. Statt Eismann und Landeka brachte er Kurbjuweit und Riemer.

Die Gäste hatten sich viel vorgenommen und machten dies gleich zu Beginn der Partie deutlich. Die Frank-Elf störte das Spiel der Hachinger früh und versuchte die Hausherren unter Druck zu setzen. Die SpVgg zeigte sich ebenfalls engagiert und gab durch Stegmayer den ersten Warnschuss ab, der allerdings weit über das Jenaer Tor segelte (8.). Von nun an drängte die Augenthaler-Elf vehement auf den Führungstreffer, wobei FCC-Keeper Nulle mit Paraden gegen Nygaard (11.), Zillner (13.) und Mitterhuber (16.) glänzte.

Während die Hachinger die Partie deutlich dominierten, war von den stark nachlassenden Gästen kaum mehr etwas zu sehen. Und so kam es, wie es kommen musste: Nachdem Nygaard Zillners Flanke von links in Richtung Tor köpfte, schob Amachaibou das Leder über die Torlinie und brachte die Heimelf in Führung (22.) - Nulle kam diesmal zu spät. Mit einer verdienten 1:0-Führung der Hausherren gingen beide Teams in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb Unterhaching am Drücker. Beste Chancen zum Ausbau der Führung ließen Tyce (54.) und Leandro (57.) aber liegen. Kurz vor Spielende wurde die SpVgg dafür bestraft. In den letzten 20 Minuten wurde der FCC in der Offensive aktiver, ehe Reimann eine Flanke von rechts ins lange Eck einnickte (85.). Obwohl die Augenthaler-Elf in der Schlussphase alles nach vorne warf, kamen die Gastgeber nicht über das Unentschieden hinaus.

Während die SpVgg in der Tabelle auf Rang elf abrutschte, rangieren die Thüringer weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Für die Frank-Elf ist das Unentschieden das zehnte Spiel in Folge ohne Sieg.

Für die Hachinger geht es am kommenden Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim, Jena empfängt dann den Aufstieger SV Babelsberg. Beide Partien beginnen am Samstag um 14 Uhr.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Kampa (3) - 
T. Schulz (2,5)    
Brysch (3) , 
T. Hoffmann (3) , 
Stegmayer (3) - 
Tyce (2,5)    
Mitterhuber (3,5) , 
Leandro (3,5) , 
Zillner (3) - 
Amachaibou (3,5)        
Nygaard (3,5)

Einwechslungen:
73. Villar für Tyce
81. Thee für Amachaibou

Trainer:
Augenthaler
Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Nulle (3) - 
M. Riemer (5)    
Sichone (2,5) , 
Voigt (3) , 
Nikol (3) - 
Kurbjuweit (3) , 
Truckenbrod (3)    
Ziegner (5)    
Ra. Schmidt (3)    
Hähnge (2,5) , 
Smeekes (5)    

Einwechslungen:
33. S. Eismann (3) für M. Riemer
38. Landeka (3) für Ziegner
55. Reimann (2,5)         für Smeekes

Trainer:
Frank

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Amachaibou (23., Kopfball)
1:1
Reimann (83., Kopfball)
Gelbe Karten
Haching:
T. Schulz
(4. Gelbe Karte)
Jena:
Truckenbrod
(1. Gelbe Karte)
,
Reimann
(2.)
,
Ra. Schmidt
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
30.10.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Generali-Sportpark, Unterhaching
Zuschauer:
2450
Schiedsrichter:
Frank Willenborg (Osnabrück)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine