Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FSV Zwickau

FSV Zwickau

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
Carl Zeiss Jena

Carl Zeiss Jena


FSV ZWICKAU
CARL ZEISS JENA
15.
30.
45.





60.
75.
90.











FSV dreht 0:1 gegen FCC

König-Doppelpack sorgt für Wende gegen schwache Jenaer

Am Sonntagnachmittag konnte sich der FSV Zwickau hochverdient in einem zweikampfbetonten Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena durchsetzen. Durch zwei Treffer des "neuen" Kapitäns konnten die Hausherren die frühe Führung der Gäste egalisieren und das Spiel drehen. Die Jenaer agierten offensiv schlichtweg zu harmlos. Lediglich in 15 Minuten der Partie suchten die Thüringer den Weg zum Tor.

Ronny König
Der Doppeltorschütze und Matchwinner: Ronny König.
© imagoZoomansicht

Zwickaus Trainer Torsten Ziegner nahm nach dem 2:2 in Aalen gezwungenermaßen eine Veränderung vor: Kapitän und Abwehranker Wachsmuth musste aufgrund einer Mandelentzündung passen und wurde von Barylla ersetzt.

Jenas Coach Mark Zimmermann rotierte nach dem 1:0-Heimsieg gegen Rostock auf zwei Stellen: Eckardt kehrte für Löhmannsröben (Gelb-Rot-Sperre) zurück in die Startelf und Erlbeck begann für Tuma (Bank).

Jenaer Schnellstart

Schiedsrichter Timo Gerach hatte noch die Pfeife im Mund, als die Gäste aus Thüringen zum Sturmlauf ansetzten. Zwickaus Schlussmann Brinkies wurde in den ersten Minuten unter extremen Druck gesetzt und musste ebenfalls das erste Mal hinter sich greifen. Der FSV-Keeper konnte zunächst einen Schuss von Rückkehrer Eckardt parieren, musste aber chancenlos beobachten, wie Bock den Abpraller in die Maschen des Netzes schob (4.).

Die Lufthoheit

Jedoch ließen sich die Gastgeber nicht durch das frühe Tor einschüchtern und spielten ihr Spiel. Nach und nach fand die Ziegner-Elf besser ins Spiel, aber das Jenaer-Defensiv-Bollwerk hielt lange souverän dagegen und ließ dem Gegner durch frühes Pressing keine Räume und somit keine Chancen zu. Aus dem Spiel heraus funktionierte es nicht, es musste ein ruhender Ball her - und den gab es in der 35. Minute. Lange brachte einen Freistoß von links außen ins Zentrum zum Neukapitän König, der sich im Luftduell gegen Grösch durchsetzen konnte und den Ball zum 1:1-Ausgleich per Kopf in das Tor wuchtete.

Vom FCC war nichts mehr zu sehen und der FSV spielte munter weiter. Nur wenige Minuten nach dem Treffer passierte fast ein Déjà-vu. Erneut kam ein Freistoß von Lange zu König ins Zentrum, doch dieses Mal setzte der Kapitän das Spielgerät daneben (38.).

König sorgt für die Wende

Auch in der zweiten Hälfte waren es die Gäste, die besser in die Partie fanden, doch dieses Mal jubelten zunächst die Hausherren - und erneut war es der König! Könnecke vertraute auf die Instinkte des bulligen Stürmers und lag goldrichtig. Kurz vor dem Kasten lauerte der Kapitän, der sich erneut gegen Grösch durchsetzen konnte und seinen zweiten Treffer des Abends markierte (49.). Nachdem die Sachsen die Führung erzielten, waren die Jenaer völlig von der Rolle und brachten offensiv nicht einmal mehr Ansätze zustande, während die Zwickauer munter weiterspielten. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit begannen die Gäste nach vorne zu spielen, jedoch kam dieser Impuls zu spät. Somit trennten sich der FSV Zwickau und der FC Carl Zeiss Jena mit 2:1. Die Ziegner-Elf schiebt sich auf Tabellenplatz neun vor und steht nun in der oberen Tabellenhälfte.

Zwickau spielt am kommenden Samstag (14 Uhr) in Osnabrück. Jena empfängt zur gleichen Zeit Paderborn.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FSV Zwickau
Aufstellung:
Brinkies (3) - 
Schröter (2,5) , 
Barylla (3,5) , 
Antonitsch (2)    
Lange (2,5)    
Bahn (3) , 
Frick (2,5) , 
Könnecke (3)        
Miatke (3)    
A. Öztürk (3)    
König (1,5)            

Einwechslungen:
80. Ferfelis für A. Öztürk
84. Mauersberger für Miatke
90. + 3 F. Wagner für Könnecke

Trainer:
Ziegner
Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Koczor (4)    
Slamar (4)    
Grösch (2,5)    
Cros (3)    
S. Eismann (4)    
Erlbeck (3) - 
Bock (3,5)        
Starke    
Eckardt (3,5)    

Einwechslungen:
15. Wolfram (3,5) für Starke
61. Dietz für Bock
61. Tuma für Eckardt

Trainer:
Zimmermann

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Bock (4., Linksschuss, Eckardt)
1:1
König (35., Kopfball, Lange)
2:1
König (49., Linksschuss, Könnecke)
Gelbe Karten
Zwickau:
Antonitsch
(2. Gelbe Karte)
,
Könnecke
(5.)
,
Lange
(2.)
Jena:
Grösch
(1. Gelbe Karte)
,
Cros
(3.)
,
Koczor
(3.)
,
Slamar
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
22.10.2017 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion Zwickau, Zwickau
Zuschauer:
8126
Schiedsrichter:
Timo Gerach (Landau)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine