Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.04.2019, 16:06

Nürnberg setzt voll auf die Karte Leistungssteigerung

Erras: Erst die Erlösung, dann der Nackenschlag

Die Mannschaft von Boris Schommers lässt sich einfach nicht unterkriegen. Allen Rückschlägen zum Trotz kann sie den Relegationsplatz immer noch erreichen.

Haben sich noch längst nicht aufgegeben: Die Nürnberger Patrick Erras (Mi.) und Hanno Behrens.
Haben sich noch längst nicht aufgegeben: Die Nürnberger Patrick Erras (Mi.) und Hanno Behrens.
© imagoZoomansicht

Ob der Punkt beim 1:1 gegen Schalke nun ein gewonnener oder zwei verlorene sind, wird erst der Ausgang des Abstiegskampfes beantworten. Eindeutig ist schon jetzt, dass die Mannschaft des 1. FC Nürnberg lebt und sich nicht aufgibt. "Das glaube ich nicht. Wir haben noch fünf Spiele und wollen so viele Punkte wie möglich holen", konterte Patrick Erras die Frage, ob das Bundesliga-Sterben auf Raten für den Club weitergehe.

In der Tat lässt sich die Mannschaft von Boris Schommers durch Rückschläge nicht unterkriegen, und davon gab es in der Rückrunde einige. Erinnert sei an das Zentimeter-Abseits von Adam Zrelak in Mainz, das die Hoffnung auf einen Punktgewinn zerstörte, an die frühen - berechtigten - Roten Karten von Simon Rhein und Matheus Pereira, die die Niederlagen in Hannover (0:2) und Düsseldorf (1:2) einleiteten oder eben das korrekte, fälschlicherweise nicht gegebene Tor von Hanno Behrens gegen Schalke und sein wenig später verschossener Elfmeter. "Umso erstaunlicher ist, was für Leistungen wir auf dem Platz bringen und uns davon nicht unterkriegen lassen", findet Erras, der das kurze Kosten am Sieg nach der späten Führung gegen Schalke ebenfalls auflistete: " Das 1:0 war wie eine kleine Erlösung, doch dann kommt ein Nackenschlag hinterher. Die Leistung war sehr gut, ein Punkt ist leider zu wenig."

Schommers: "Wieder ein Schritt nach vorne"

So schwierig die nächsten beiden Aufgaben in Leverkusen und gegen die Bayern werden, der Club setzt weiter voll auf die Karte Leistungsaufschwung. Irgendwann, so die Hoffnung, müsse dieser auch mal mit drei Punkten belohnt werden. "Wir haben dieses Spiel dominiert, gegen den Vizemeister aus dem Vorjahr eine Fülle an Chancen herausgespielt, auf der Basis einer guten Verteidigung mehr Akzente gesetzt und nach vorne die Angriffe besser ausgespielt im Vergleich zur Vorwoche", zählte Interimstrainer Boris Schommers auf und kommt daher zum Schluss: "Es war wieder ein Schritt nach vorne. Die Mannschaft hat sich entwickelt, deshalb werden wir nur nach vorne schauen. Wir sind auf Schlagdistanz zum Relegationsplatz." Das ist mehr als vor Wochen realistisch war, aber eben auch noch nicht genug.

Frank Linkesch

Bundesliga, 2018/19, 29. Spieltag
1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 1:1
1. FC Nürnberg - FC Schalke 04 1:1
Zeichen der Freundschaft

Die Fans von Schalke 04 zeigen vor Anpfiff Schals in Blau und Rot - ein Symbol der Fanfreundschaft mit dem FCN.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Erras

Vorname:Patrick
Nachname:Erras
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:21.01.1995

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München78:2967
 
2Borussia Dortmund68:3666
 
3RB Leipzig55:2258
 
4Eintracht Frankfurt57:3452
 
5Bor. Mönchengladbach48:3551
 
6TSG Hoffenheim60:3947
 
7Werder Bremen52:4146
 
8Bayer 04 Leverkusen51:4845
 
9VfL Wolfsburg47:4445
 
10Fortuna Düsseldorf39:5637
 
11Hertha BSC41:4835
 
121. FSV Mainz 0534:5033
 
13SC Freiburg39:5032
 
14FC Augsburg40:5528
 
15FC Schalke 0430:4727
 
16VfB Stuttgart27:6121
 
171. FC Nürnberg24:5418
 
18Hannover 9625:6614

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine