Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.04.2019, 16:24

Misidjan fehlt gegen S04 - Pereira bleibt größter Hoffnungsträger

In dieser Verfassung ist Kubo für Nürnberg keine Hilfe

Der 1. FC Nürnberg ist am Freitag gegen Schalke 04 zum Siegen verdammt. Hinter der Offensive stehen jedoch mehrere Fragezeichen, und damit auch hinter ihrer Durchschlagskraft.

Ohne Durchschlagskraft: Nürnbergs Yuya Kubo zieht gegen Stuttgarts Marc-Oliver Kempf den Kürzeren.
Ohne Durchschlagskraft: Nürnbergs Yuya Kubo zieht gegen Stuttgarts Marc-Oliver Kempf den Kürzeren.
© imagoZoomansicht

Zu wenig zum Leben, zu viel zum Sterben: So lässt sich für den 1.FC Nürnberg das 1:1 beim VfB Stuttgart interpretieren. Noch ist der kleine Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht erloschen. Bei vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz muss nun am Freitag im Heimspiel gegen Schalke aber unbedingt ein Sieg her. Umso mehr, da die Franken aus den jüngsten 20 Auswärtsspielen in der Bundesliga nur magere drei Zähler geholt haben.

Für den zweiten Heimdreier in Serie nach dem 3:0 gegen den FC Augsburg benötigt die Mannschaft von Boris Schommers neben einer stabilen Defensive vor allem Ideen und Durchschlagskraft in der Offensive. Doch dahinter stehen mehrere Fragezeichen beim Personal.

Kubo im Tief

Virgil Misidjan wäre dank seiner Schnelligkeit eine wichtige Option. Doch kaum war der Niederländer nach einer längeren Verletzungspause in Stuttgart wieder spielfähig, holte er sich als Joker seine fünfte Gelbe Karte und muss nun erneut zwangspausieren. Der Japaner Yuya Kubo zeigte beim VfB einmal mehr eindrucksvoll, dass er in dieser Verfassung keine Hilfe ist. Sein kicker-Notenschnitt liegt bei 4,32, seit dem 2. Spieltag und der Note 2 beim damaligen 1:1 gegen Mainz wurde er nicht mehr besser als mit der Note 4 bewertet. Ihm mangelt es an Durchsetzungsvermögen und der nötigen Körpersprache.

Kerk leidet an Infekt - Hoffen auf Pereira

Da Sebastian Kerk wegen eines Infekts frühzeitig vom Platz musste und nicht klar ist, inwieweit er gegen Schalke wieder voll einsatzfähig sein wird, bleiben mit Matheus Pereira und Mikael Ishak zwei Stützpfeiler für den Angriff. Allerdings ist Sturmspitze Ishak auf die Zulieferdienste seiner Mitspieler angewiesen, daran hapert es jedoch oft. Pereira traf dagegen im zweiten Spiel in Serie nach seiner Rotsperre. Obwohl ein Verbleib der Leihgabe von Sporting Lissabon über das Saisonende hinaus völlig illusorisch ist, taugt er aktuell zum größten Hoffnungsträger. An dieser Tatsache wird sich bis Freitag nichts ändern.

Frank Linkesch

Bundesliga, 2018/19, 28. Spieltag
VfB Stuttgart - 1. FC Nürnberg 1:1
VfB Stuttgart - 1. FC Nürnberg 1:1
Absoluter Abstiegskracher

Der VfB Stuttgart duellierte sich am 28. Spieltag mit dem 1. FC Nürnberg, der mit einem Auswärtssieg bis auf einen Punkt an die Schwaben heranrücken konnte.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kubo

Vorname:Yuya
Nachname:Kubo
Nation: Japan
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:24.12.1993

weitere Infos zu Matheus Pereira

Vorname:Matheus Fellipe
Nachname:Costa Pereira
Nation: Brasilien
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:05.05.1996

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München74:2864
 
2Borussia Dortmund66:3563
 
3RB Leipzig53:2255
 
4Eintracht Frankfurt56:3152
 
5Bor. Mönchengladbach47:3548
 
6VfL Wolfsburg47:4245
 
7TSG Hoffenheim58:3944
 
8Werder Bremen50:4043
 
9Bayer 04 Leverkusen50:4842
 
10Fortuna Düsseldorf38:5237
 
11Hertha BSC41:4635
 
121. FSV Mainz 0533:4833
 
13SC Freiburg38:4832
 
14FC Schalke 0429:4626
 
15FC Augsburg37:5425
 
16VfB Stuttgart27:6021
 
171. FC Nürnberg23:5317
 
18Hannover 9625:6514

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine