Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.08.2014, 11:38

Braunschweig: Südkoreaner für ein halbes Jahr ausgeliehen

Ryu soll die Hochscheidt-Lücke füllen

Eintracht Braunschweig hat auf das Verletzungspech in der Offensive reagiert und personell nachgelegt: Am Freitagvormittag präsentierten die Löwen Seung-Woo Ryu, der für ein halbes Jahr von Bayer Leverkusen ausgeliehen wird. Der 20-jährige Südkoreaner soll beim BTSV auf den offensiven Außenbahnen wirbeln.

Seung-Woo Ryu
Soll sich in Braunschweig entwickeln: Seung-Woo Ryu kommt für ein halbes Jahr aus Leverkusen.
© imagoZoomansicht

Nach den Ausfällen von Jan Hochscheidt (Adduktoren-Abriss) und Torsten Oehrl (Fußverletzung) sondierte Braunschweig den Markt nach adäquatem Ersatz. Fündig wurde die Eintracht in Leverkusen: Bayer-Flügelflitzer Ryu wurde bis zum Winter ausgeliehen. Ablöse oder Leihgebüren sollen dabei nicht anfallen.

Ein Wechsel, der für alle Seiten Sinn ergibt: Die Löwen benötigen dringend Personal für die offensiven Außenbahnen, hoffen ab der Rückrunde aber wieder auf Hochscheidt und Oehrl. Leverkusen hält große Stücke auf den 1,72 Meter großen Südkoreaner und möchte sehen, wie sich der 20-Jährige in der 2. Liga entwickelt, immerhin hat die Werkself keinen vergleichbaren Spielertypen im Kader. Und Ryu selbst kann endlich Spielpraxis sammeln. Bislang kam er lediglich auf zwei Kurzeinsätze in der Bundesliga.

"Er ist ein starker und in der Offensive flexibel einsetzbarer Spieler", freut sich Trainer Torsten Lieberknecht auf den Neuen, "wir freuen uns, ihn so schnell wie möglich zu integrieren." Auch Ryu zeigte sich glücklich über das Leihgeschäft: "Ich freue mich, in dieser großartigen Mannschaft zu spielen. Die Spielweise passt zu mir."

KICKER SONDERHEFT BUNDESLIGA 2014/15
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine