Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.02.2010, 12:26

Karlsruhe: Abwehrmann gefunden

Matip soll die Lücke schließen

Der Karlsruher SC hat auf die Probleme in der Abwehr reagiert und mit Marvin Matip einen Defensivspezialisten bis zum Saisonende ausgeliehen. Der 25-Jährige wechselt vom Bundesligisten 1. FC Köln zum KSC, wie FC-Sprecher Christopher Lymberopoulos am Montag bestätigte.

Marvin Matip
Der KSC wartet: Marvin Matip soll die Abwehrprobleme lösen.
© imagoZoomansicht

Matip bringt die Erfahrung von 46 Bundesliga- und 42 Zweitligaspielen mit zu den Badenern. Zuletzt lief es für den Verteidiger bei den "Geißböcken", für die er seit 2005 am Ball war und insgesamt 87 Ligaspiele bestritt, nicht rund. Unter dem neuen FC-Trainer Zvonimir Soldo kam er in dieser Spielzeit lediglich viermal zum Einsatz.

Grund genug, es nun beim KSC zu versuchen. "Mit Marvin bekommen wir einen Spieler, der sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der linken Defensivseite eingesetzt werden kann", erklärte der Sportliche Leiter Arnold Trentl. In der Defensive monierte Trainer Markus Schupp nach dem Fehlstart nach der Winterpause mit zwei Niederlagen und dabei fünf Gegentreffern vor allem die fehlende Balance im Kader mit einem Dutzend Mittelfeldspielern, aber nur zwei Außen- und drei Innenverteidigern. "Dass die Balance nicht stimmt, steht außer Frage", ließ Schupp wissen, wollte "aber nicht in Aktionismus verfallen. Wenn wir etwas machen, wollen wir ganz, ganz sicher sein."

Schupp setzt dabei auf Matip, hofft aber auch auf die Rückkehr der weiter verletzten Alexander Iashvili (Oberschenkelzerrung) und Michael Mutzel (Achillessehnen-Probleme). Am Freitag geht es ans Millerntor, wo der FC St. Pauli wartet.

 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine