Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.05.2019, 16:47

Leihspieler sollen bleiben - Zwei Abgänge stehen fest

"Langer Atem": Fürth plant am neuen Kader

Die SpVgg Greuther Fürth verabschiedet sich mit einem Heimspiel gegen den St. Pauli (Sonntag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in die Sommerpause. Im Hintergrund laufen längst die Kaderplanungen für die neue Saison. Während es noch viele Fragezeichen gibt, stehen bereits zwei Abgänge fest. Außerdem will das Kleeblatt seine Leihspieler halten. Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi braucht einen "langen Atem".

Rachid Azzouzi
"Man muss einen langen Atem mitbringen": Fürths Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi plant am neuen Kader.
© imago imagesZoomansicht

Mit Defensivallrounder Lukas Gugganig und Benedikt Kirsch gab die SpVgg bereits zwei Abgänge bekannt. Die auslaufenden Verträge werden nicht verlängert. "Wir sind seit Wochen offen mit den Spielern umgegangen, wie ihre Situation aussieht. Es gibt noch ein paar Fragezeichen, die noch nicht geklärt sind", sagt Azzouzi im Hinblick auf weitere Abgänge. Eine Rolle spielen einmal mehr Transfererlöse, auf die Fürth angewiesen ist. Die sportliche Talfahrt in den letzten Wochen mit fünf sieglosen Spielen (0/2/3) hat die Situation aufgrund des TV-Rankings nicht verbessert.

"Wenn Paderborn, das im Fernseh-Ranking hinter uns ist, vielleicht aufsteigt, dann bedeutet das, dass es nicht gut für uns ist. Das muss man ganz klar so sehen", weiß Azzouzi. "Im TV-Ranking gab es schon schönere Zeiten für die Spielvereinigung. Das hat aber auch mit der Entwicklung in den letzten fünf Jahren zu tun." Die letzten vier Spielzeiten schloss Fürth als 14., 9., 8. und 15. ab. In der laufenden Saison ist noch eine Platzierung zwischen Rang 12 und 15 möglich. "Die Saison war nicht gut, sie war okay. Wir wollen nicht den Abstiegskampf als Ziel haben, sondern uns in die obere Hälfte entwickeln. Das geht nur durch Kontinuität", weiß Azzouzi.

Kader-Kontinuität will das Kleeblatt für die nächste Saison soweit möglich gewährleisten. "Wir werden den Großteil der Mannschaft halten können und uns auch gut verstärken", verspricht Azzouzi. "Man muss einen langen Atem mitbringen, um vernünftige Entscheidungen für den Verein treffen zu können. Es geht nicht darum, was wir uns wünschen, sondern was machbar und realistisch umsetzbar ist."

Was passiert mit Reese, Atanga und Ideguchi?

So kämpft Fürth um einen Verbleib seiner vier Leihspieler. "Wir wollen Reese, Atanga und Ideguchi gerne halten. Was umsetzbar ist, müssen wir sehen." Bei Yosuke Ideguchi hält die SpVgg zwar eine Kaufoption, doch ist den Franken diese zu teuer - und so möchte man entsprechend mit Leeds United nachverhandeln. David Atanga muss im Sommer zurück zu RB Salzburg. Fabian Reese wurde vom FC Schalke per Option zurückgeholt. "Wir bleiben in Gesprächen und wollen gerne mit ihm weitermachen. Das weiß er auch, das weiß auch sein Berater", so Azzouzi.

Offen ist noch die Personalie Hans Nunoo Sarpei. "Wir haben die Möglichkeit, eine Option zu ziehen. Wir sind sehr zufrieden, mit dem was wir im Training von ihm gesehen haben. Wir wollen ein paar Tage haben, um festzugelegen, ob wir es machen oder nicht. Wir sehen Potenzial in dem Jungen."

cru

Alle Transfers der 2. Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:SpVgg Greuther Fürth
Gründungsdatum:23.09.1903
Mitglieder:2.550 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Weiß-Grün
Anschrift:Kronacher Straße 154, 90768 Fürth
Telefon: 0911/9767680
Telefax: 0911/976768209
E-Mail: info@greuther-fuerth.de
Internet:http://www.greuther-fuerth.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine