Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.04.2019, 12:19

Dynamo-Coach Fiel bremst Euphorie nach Sieg gegen Köln

"Will nicht der sein, der die Party kaputt macht, aber..."

Mit einem 3:0-Sieg überraschte die SG Dynamo Dresden am Sonntag gegen Spitzenreiter FC Köln und kam dem Klassenerhalt dank der verdienten drei Punkte wieder ein Stückchen näher. Die Euphorie nach dem 30. Spieltag war dementsprechend groß, Trainer Cristian Fiel warnte seine Mannschaft jedoch noch in der Kabine direkt nach der Partie ausdrücklich vor der nächsten Aufgabe.

Warnte schon kurz nach dem Sieg über Köln vor der nächsten Aufgabe: Dresden-Coach Cristian Fiel.
Warnte schon kurz nach dem Sieg über Köln vor der nächsten Aufgabe: Dresden-Coach Cristian Fiel.
© imagoZoomansicht

"Was ich gerade den Jungs gesagt habe, das kann ich euch auch hier sagen: Das war der erste Teil. Am Freitag folgt ein Teil, der genauso, wenn nicht sogar noch wichtiger ist", kündigte Fiel an. Gemeint ist das Auswärtsspiel am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen den FC Ingolstadt. "Uns muss bewusst sein, was da am Freitag auf uns zukommt", warnte der 39-Jährige. "Ich will hier nicht derjenige sein, der die Party kaputt machen will", so Fiel weiter, "aber wir müssen in den Köpfen haben, was am Freitag auf uns wartet und das wird was ganz anderes sein."

Die Vorzeichen vor dem Spiel gegen die abstiegsbedrohten Schanzer sind natürlich andere als am vergangenen Wochenende. Der FCI steht derzeit auf dem 17. Tabellenplatz und muss nun mächtig punkten, soll es noch zum direkten Klassenerhalt reichen. Dementsprechend weiß auch Verteidiger Sören Gonther um die Schwere der Aufgabe: "Sie spielen um ihr Leben."

Auf der anderen Seite hat die SGD ihr "Leben" schon wieder recht gut im Griff. Nach dem wichtigen Sieg gegen die Domstädter, der gleichzeitig der erste Heimerfolg in diesem Jahr war, konnte der Klub einen wichtigen Schritt in Richtung Ligaverbleib gehen. Ein Sieg gegen die Ingolstädter würde bei einem gleichzeitigen Punkteverlust des FC Magdeburg schon den Klassenerhalt bedeuten.

Koné nicht im Kader

Neben der Euphorie nach Köln und der Aufgabe in Ingolstadt stand nach der Partie am Sonntag noch eine Personalie der Dresdener im Vordergrund. Moussa Koné, eigentlich bester Torschütze der Sachsen (neun Treffer), war von Coach Fiel nicht in den Spieltagskader berufen worden. Der Senegalese fehlte weder verletzt, noch gab es etwas an seiner Leistung auszusetzen. Die Gründe für seinen Nicht-Einsatz waren laut Fiel disziplinarischer Art. Nähere Angaben zum Vorfall wollte der Fußballtrainer aber nicht machen.

kon

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fiel

Vorname:Cristian
Nachname:Fiel
Nation: Deutschland
Verein:Dynamo Dresden

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln75:3959
 
2Hamburger SV41:3353
 
3SC Paderborn 0768:4351
 
41. FC Union Berlin46:2950
 
51. FC Heidenheim44:3449
 
6Holstein Kiel55:4546
 
7Jahn Regensburg44:4245
 
8FC St. Pauli40:4645
 
9VfL Bochum41:4339
 
10Arminia Bielefeld44:4839
 
11SpVgg Greuther Fürth33:4838
 
12SV Darmstadt 9840:4837
 
13Dynamo Dresden36:4236
 
14Erzgebirge Aue36:4233
 
15SV Sandhausen37:4331
 
161. FC Magdeburg30:4427
 
17FC Ingolstadt 0434:5126
 
18MSV Duisburg32:5624

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine