Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.04.2019, 17:00

Bochum kämpft weiter mit heftigen Personalproblemen

Dutt: "Jeder hat den Anspruch, Stammspieler zu sein"

Am Sonntagnachmittag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) empfängt der VfL Bochum, bzw. das, was vom VfL übriggeblieben ist, die SpVgg Greuther Fürth. Den Klub aus dem Ruhrgebiet plagen immense Personalsorgen - seit dem 1:2 in Regensburg vor Wochenfrist hat sich das VfL-Lazarett nicht gelichtet. Den restlichen Akteuren sprechen die Verantwortlichen Mut zu - und wollen trotz eines verstohlenen Seitenblickes auf die Tabelle mutig nach vorne spielen.

Robin Dutt
Mit Personalsorgen ins Heimspiel gegen Fürth: Bochums Trainer Robin Dutt.
© imagoZoomansicht

"Wir werden den gleichen Kader zur Verfügung haben, wie auch schon in der vergangenen Woche", gab Robin Dutt direkt eine Wasserstandsmeldung die medizinische Abteilung betreffend ab. Damit fehlen dem VfL weiterhin zehn Akteure - die Folge: Dutt muss auf junge Akteure zurückgreifen. Dass diese trotz der mittlerweile eher angespannten tabellarischen Situation - der VfL steht mit acht Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf dem elften Rang - ins kalte Wasser geschmissen werden müssen, ist unvermeidbar.

Fehler gehören dazu

"Fehler gehören zum Spiel dazu. Gerade bei jungen Spielern", ist der Coach darum bemüht, den Youngstern den Druck zu nehmen. "Wir haben mit den einzelnen Jungs über die letzten Partien gesprochen", verrät Dutt und spricht ihnen gleichzeitig Mut zu: "Jeder von denen, die jetzt von Anfang an auflaufen, hat auch den Anspruch, Stammspieler zu sein."

Wir bleiben dennoch sachlich und behalten unsere Linie im Umgang mit den Spielern bei.Robin Dutt

Trotz der aktuellen Ergebniskrise, insgesamt fuhr der VfL seit dem Restrundenstart gegen Duisburg bis dato nur einen einzigen Sieg ein (zwei Remis, sechs Niederlagen), wolle man mit dem Team nicht überhart ins Gericht gehen. Zwar "ändert sich auch mal die Ansprache, wenn man nicht mehr regelmäßig punktet - schließlich haben wir uns über die Niederlagen geärgert -, aber wir bleiben dennoch sachlich und behalten unsere Linie im Umgang mit den Spielern bei."

Warnung vor dem Kleeblatt

Das Kleeblatt beschreibt der gebürtige Kölner als "selbstbewusster, als es vielleicht noch im Hinspiel der Fall war". Nach einem starken Saisonstart "sind sie in eine Krise geraten, nun ist das Selbstvertrauen wieder da". Wenngleich "wir die Situation keinesfalls auf die leichte Schulter" nehmen, warnt Dutt sowohl vor der Tabellensituation als auch dem Gegner. Gegen die Spielvereinigung bedürfe es höchster Konzentration, denn: Mit nur einer Niederlage aus den vergangenen acht Partien (13 Punkte) werde Fürth, so der Coach, "mutig auftreten, da bin ich mir sicher".

kög

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln75:3659
 
2Hamburger SV40:3252
 
31. FC Union Berlin45:2849
 
4SC Paderborn 0766:4248
 
5Holstein Kiel54:4346
 
61. FC Heidenheim41:3446
 
7FC St. Pauli40:4345
 
8Jahn Regensburg43:4242
 
9Arminia Bielefeld43:4539
 
10VfL Bochum41:4338
 
11SpVgg Greuther Fürth32:4737
 
12SV Darmstadt 9840:4836
 
13Dynamo Dresden33:4233
 
14Erzgebirge Aue35:4132
 
15SV Sandhausen35:4130
 
161. FC Magdeburg30:4327
 
17FC Ingolstadt 0431:5023
 
18MSV Duisburg30:5423

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine