Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.04.2019, 15:34

FC Ingolstadt empfängt Holstein Kiel

Oral: "Wir werden keinen Millimeter nachgeben"

Seine Rückkehr auf die Trainerbank des FC Ingolstadt hatte Tomas Oral am Wochenende mit dem 4:2 im Keller erfolgreich gestaltet, den Ergebnissen der Konkurrenz aus dem Tabellenkeller hatten es die Schanzer jedoch zu verdanken, dass sie sich im Tableau weiterhin auf dem letzten Platz befinden. Zuversicht herrscht im Lager der Oberbayern aber weiter vor.

Tomas Oral
Weiterhin zuversichtlich: Ingolstadts Trainer Tomas Oral.
© imagoZoomansicht

"Der Fokus liegt weiter auf unserer Aufgabe", will Oral im Kampf um den Klassenerhalt "um keinen Millimeter" nachgeben. Dass der Abstand auf die Nicht-Abstiegsplätze trotz der drei Punkte im Kellerduell in Duisburg nicht wirklich geschmolzen ist, liegt daran, dass sowohl der MSV (4:4 gegen den 1. FC Köln) als auch der 1. FC Magdeburg (2:1 in Hamburg) in kuriosen Partien durchaus überraschende Punkte eingefahren oder, wie jüngst der SV Sandhausen, eine Siegesserie gestartet haben.

Mit Holstein Kiel gastiert im Audi-Sportpark am Sonntagnachmittag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ein "Top-Gegner, der eine starke Saison spielt und auf Tuchfühlung nach ganz oben" sei. Gegen die KSV werde es, so Oral, "sehr schwer, und es ist jeder gefragt, an sein Limit zu gehen". Während Ingolstadt also eine kämpferische Einstellung an den Tag legen wird, sei Kiel darauf bedacht, "vieles fußballerisch zu lösen".

Ingolstadt gehen langsam die Spiele aus

Verlieren ist nunmehr quasi verboten, will man die letzte Chance auf den Klassenerhalt nicht vorzeitig verrinnen lassen. Allerdings laste, so die Einschätzung des 45-Jährigen, der größte Druck auf seinen eigenen Schultern. Jedoch sei er bereit, sich diesem Druck zu stellen und ihn von seinem Team bestmöglich abzuhalten. Diesbezüglich habe er in der Vorbereitung auf die Partie gegen Kiel "viele Gespräche geführt und die ein oder andere Maßnahme getroffen", ohne auf diese in der Öffentlichkeit jedoch näher eingehen zu wollen.

Der bevorstehende Abgang von Thomas Pledl, der im Sommer seine Zelte bei Fortuna Düsseldorf aufschlagen wird, stelle für den Coach "eine tolle Sache dar", wenngleich der Wechsel "natürlich sehr schade" sei. "Doch ich weiß, dass er weiterhin alles in die Waagschale werfen wird."

Oral glaubt weiter an den Klassenerhalt

Obwohl mit Mergim Mavraj (Rückenprobleme) weiterhin ein Leistungsträger ausfällt, ist der neue, alte Coach "komplett davon überzeugt, dass wir es schaffen können" - in doppelter Hinsicht: Einerseits sei ein Sieg gegen das Team von Tim Walter im Bereich des Möglichen, andererseits hält er weiterhin den Klassenerhalt für sehr realistisch. "Die Mannschaft lebt, und es ist an mir, sie dazu zu bringen, die nötigen Punkte zu holen. Damit wollen wir gegen Kiel weitermachen."

kög

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln75:3659
 
2Hamburger SV40:3252
 
31. FC Union Berlin45:2849
 
4SC Paderborn 0766:4248
 
5Holstein Kiel54:4346
 
61. FC Heidenheim41:3446
 
7FC St. Pauli40:4345
 
8Jahn Regensburg43:4242
 
9Arminia Bielefeld43:4539
 
10VfL Bochum41:4338
 
11SpVgg Greuther Fürth32:4737
 
12SV Darmstadt 9840:4836
 
13Dynamo Dresden33:4233
 
14Erzgebirge Aue35:4132
 
15SV Sandhausen35:4130
 
161. FC Magdeburg30:4327
 
17FC Ingolstadt 0431:5023
 
18MSV Duisburg30:5423

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine