Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.04.2019, 14:13

Arminia Bielefeld will nicht nachlassen

DSC-Saisonfinale "mit 100 Prozent Einsatzbereitschaft"

Trotz des Platzes im Tabellenmittelfeld kommt es für Arminia-Trainer Uwe Neuhaus nicht in Frage, die Saison austrudeln zu lassen. Für das Spiel auf St. Pauli hat er schon einen groben Matchplan.

Uwe Neuhaus
Hat Arminia wieder in die Spur gebracht: Trainer Uwe Neuhaus.
© imagoZoomansicht

Mit einem 2:1-Sieg gegen Aue hatten sich die Bielefelder am Freitagabend zumindest für eine Nacht an die Spitze der Rückrundentabelle gesetzt. Ein derartiger Höhenflug war nach der schwachen Hinserie nicht zu erwarten. Nach zehn Pflichtspielen in Folge ohne Sieg hatte sich der DSC im Dezember von Coach Jeff Saibene getrennt und Uwe Neuhaus installiert, der den Klub vor dem Abstiegskampf bewahren und zum Klassenerhalt führen sollte.

Unter dem 59-Jährigen gelangen Bielefeld nun schon sieben Siege und zwei Unentschieden in zwölf Spielen. Die Abstiegssorgen sind längst verflogen, nach der durchwachsenen ersten Saisonhälfte verweilt die Arminia insgesamt aber im Tabellen-Niemandsland (9./38 Punkte). "Das Team hat noch Luft nach oben", fordert Sport-Geschäftsführer Samir Arabi weitere Punkte - und befindet sich dabei auf einer Linie mit Neuhaus.

"Es geht natürlich darum, die Saison gut zu Ende zu bringen, jeden Punkt, den man bekommen kann, mitzunehmen", sagt der Trainer im Interview mit "DSC Arminia ClubTV". "Ich weiß, dass es in der Endphase einer Saison manchmal schwierig werden kann, aber ich verlange von den Spielern, dass sie in jedem Spiel 100 Prozent Einsatzbereitschaft auf den Platz bringen."

Wie Bielefeld der "heißen Atmosphäre" entgegentreten will

Angefangen auf St. Pauli am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Bielefeld hat über eine Woche Zeit, um zu regenerieren und sich auf das Auswärtsspiel vorzubereiten. Ein grobes Konzept hat Neuhaus schon im Kopf, den ausgearbeiteten Plan will er seinem Team am Donnerstag vorstellen. "Der eigene Ballbesitz soll wieder Schwerpunkt sein, gerade in St. Pauli", sagt Neuhaus und erklärt: "Es ist ja schon eine heiße Atmosphäre dort, da ist es immer ganz gut, wenn man selbst den Ball hat, wenig Fehler macht, konstruktiv nach vorne spielt und hoffentlich dann auch eiskalt die Chancen nutzt."

cfl

Zehn Trainerwechsel in der laufenden Saison
So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer
Die Vertragslaufzeiten der Coaches

Wie lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine