Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.04.2019, 19:56

Reese feiert Torpremiere im Ronhof

Leitl: "Sieg des Willens und des Teamgeists"

Einem durchwachsenen ersten Durchgang stand eine ereignisreiche zweite Hälfte gegenüber, in der sich die SpVgg Greuther Fürth mit einem 2:1-Sieg gegen den SV Darmstadt 98 belohnte und den Abstiegsrängen mit einem klaren Vorsprung von 13 Punkten den Rücken zukehrte. Am Ende war es das Premierentor von Fabian Reese, das für den Unterschied sorgte.

Stefan Leitl
Ist mit seiner Mannschaft seit vier Spielen ungeschlagen: Stefan Leitl.
© imagoZoomansicht

"Es war ein Sieg des Willens", betonte der Kleeblatt-Coach Stefan Leitl auf der Pressekonferenz nach dem Erfolg gegen die Darmstädter. Für Greuther Fürth war es das dritte Spiel innerhalb von acht Tagen. Die englische Woche hinterließ ihre Spuren und Leitl musste zweimal verletzungsbedingt wechseln: Maloca und Atanga ersetzten den angeschlagenen Magyar und Keita-Ruel, der sich beim Aufwärmen am Sprunggelenk verletzte.

Dass Leitls Elf trotzdem ambitioniert weiterkämpfte, beeindruckte den Cheftrainer: "Ganz großen Respekt an meine Mannschaft, die gegen eine gute Darmstädter Mannschaft alle Körner rausgeholt hat." Zudem betonte Leitl das Entwicklungspotenzial seiner Spieler: "Zwei angeschlagene Spieler mussten raus, aber die Mannschaft ist intakt. Jeder, der kommt, ist absolut da. Wir haben eine junge Mannschaft mit entwicklungsfähigen Spielern."

Reeses Torprämiere - Jaeckel will nachlegen

Neben Leitl zeigte sich auch Reese erleichtert und durfte sich über einen persönlichen Erfolg freuen: Die Leihgabe des FC Schalke 04 traf zum ersten Mal vor heimischer Kulisse und sprach ebenfalls von einer "Willenskraft", die "sinnbildlich" für sein Tor stehen soll: " Ich kam am ersten gut vorbei, da verpasste ich den Moment zu schießen. Dann kam der zweite und noch einer und dann dachte ich, jetzt muss ich langsam schießen, sonst reißen sie mir den Kopf ab. Im Endeffekt hat es geklappt und der Ball ist reingegangen, das war ein gutes Gefühl."

Sechs Spieltage stehen noch bevor, und die SpVgg will am kommenden Sonntag beim Tabellennachbarn VfL Bochum (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ihre kleine Serie fortführen: Die Franken haben unter Leitls Führung nur ein Spiel verloren (0:1 beim HSV) und sind seit vier Partien ungeschlagen.

Daher will der Defensivmann Paul Jaeckel, der gegen Darmstadt in die Startelf rückte, den Erfolg gegen die Lilien "nicht zu sehr auf die Waagschale zu legen" und den Fokus auf die weiteren Spiele richten: "Wir müssen immer noch drei Punkte holen, um die 40 zu erreichen. Am besten natürlich schon in Bochum. Ich denke, wir werden auch in den nächsten Spielen unsere Chancen kreieren und Tore machen."

Alle Transfers der 2. Bundesliga

caz

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Seguin

Vorname:Paul
Nachname:Seguin
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth
Geboren am:29.03.1995

weitere Infos zu Reese

Vorname:Fabian
Nachname:Reese
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth
Geboren am:29.11.1997

weitere Infos zu Jaeckel

Vorname:Paul
Nachname:Jaeckel
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth
Geboren am:22.07.1998

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln74:3558
 
2Hamburger SV39:3151
 
31. FC Union Berlin43:2648
 
4SC Paderborn 0762:4245
 
5Holstein Kiel53:4245
 
6FC St. Pauli39:4244
 
71. FC Heidenheim40:3443
 
8Jahn Regensburg41:4041
 
9Arminia Bielefeld42:4438
 
10SpVgg Greuther Fürth30:4437
 
11VfL Bochum38:4135
 
12Dynamo Dresden32:3933
 
13SV Darmstadt 9839:4833
 
14Erzgebirge Aue35:4032
 
15SV Sandhausen32:4027
 
161. FC Magdeburg30:4227
 
17MSV Duisburg30:5023
 
18FC Ingolstadt 0430:4922

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine