Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.03.2018, 22:56

Langjähriger FCN-Verteidiger optimistisch vor dem Derby

Ex-Kapitän Wolf glaubt fest an den Club-Aufstieg

Das 264. Franken-Derby rückt näher, auch in Nürnberg steigt die Anspannung: Vor dem Prestigeduell am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) meldete sich Ex-Kapitän Andreas Wolf zu Wort - und versprühte Optimismus.

Er hofft am Samstag im Max-Morlock-Stadion auf einen neuen Grund zum Feiern: Nürnbergs Ex-Kapitän Andy Wolf (Bild aus dem Jahr 2011).
Er hofft am Samstag im Max-Morlock-Stadion auf einen neuen Grund zum Feiern: Nürnbergs Ex-Kapitän Andy Wolf (Bild aus dem Jahr 2011).
© imagoZoomansicht

243 Spiele hat Wolf für den Club gemacht, 175 davon in der Bundesliga. Dass die Franken sehr bald dorthin zurückkehren werden, davon ist der Ex-Kapitän überzeugt. Und auch für das Derby gegen Fürth am Samstag versprüht er Optimismus: "Wir sind gerade sehr gut dabei, die Mannschaft funktioniert richtig gut. Die Fürther haben sich zwar zuletzt etwas gefangen, aber ich sehe uns dennoch als Favoriten und gehe davon aus, dass wir unser Spiel durchziehen werden", so der 35-Jährige im Interview auf der FCN-Website. Er geht von einem 2:0 für seinen Herzensverein aus.

Auch für die Defensive des Spitzenreiters, immerhin die viertbeste der ganzen Liga (27 Gegentore), hat Wolf lobende Worte übrig: "Die Jungs machen das gerade richtig gut. Das hat sich über die Saison hinweg prima entwickelt. In der Vorrunde war noch das eine oder andere Spiel dabei, in dem viele Gegentore fielen. Jetzt aber spürt man als Beobachter, dass eine gewisse Sicherheit vorhanden ist. Im Verbund machen die Jungs das derzeit einfach top." Die Stammformation wird im Prestigeduell aber gesprengt, denn Rechtsverteidiger Enrico Valentini fehlt wegen einer Gelbsperre. Der gebürtige Nürnberger wird die 90 Minuten aus dem Fanblock verfolgen.

"Der Club funktioniert als Mannschaft"

Auch wenn Spieler wie Youngster Eduard Löwen schon eine besondere Entwicklung genommen hätten, wolle er aktuell keinen herausheben. "Der Club funktioniert als Mannschaft und das ist vor allem die Basis für den derzeitigen Erfolg", so Wolf. Den Trend hätte man schon früh erkennen können: "Das hat man schon zu Beginn der Saison gesehen, dass das Team harmoniert und es eine gute Spielzeit werden kann."

Sein Tipp für die letzten Wochen mit dem großen Ziel vor Augen? "Der Club hat Blut geleckt und steht ganz vorne. Das will kein Spieler mehr freiwillig hergeben. Wenn die Mannschaft weiterhin so konzentriert auftritt, dann bin ich auch überzeugt, dass sie da oben bleiben wird." Zehn Spiele fehlen noch - und aktuell sind es acht Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz.

msc

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine