Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.11.2008, 17:37

Rostock: Schon am Montag auf der Bank

Perfekt: Eilts übernimmt Hansa

Es ist in trockenen Tüchern: Hansa Rostock bestätigte am Freitag eine Einigung mit Dieter Eilts über einen Vertrag bis 2010. Zuvor hatte der DFB die letzte Hürde beseitigt und einen Vertrag mit dem ehemaligen U-21-Nationaltrainer am Donnerstag aufgelöst. Der neue Trainer der Hansa-Kogge ist schließlich am Sonntag vorgestellt worden und wird bereits am Montag das Team im Spiel gegen 1860 München betreuen.

Dieter Eilts
Tribünengast - noch. Schon am Montag wird Dieter Eilts bei Hansa Rostock am Spielfeldrand stehen.
© imagoZoomansicht

"Ich bin voller Tatendrang", sagte Eilts bei seiner Vorstellung am Sonntag. "Es gibt keine leichten Jobs." Neuer Co-Trainer wird Ex-Profi Mike Barten, der in der Vorwoche überraschend sein Traineramt beim Regionalligisten FC Oberneuland zugunsten von Wolfgang Sidka geräumt hatte.

Für Eilts ist es die erste Trainerstation bei einem Profi-Verein. Nach seiner aktiven Zeit (u.a. bei Werder Bremen) war der ehemalige Nationalspieler zunächst Trainer der Bremer A-Junioren, ehe er zum DFB wechselte und dort die Auswahlmannschaft U 19 und U 21 betreute.

"Die Aufgabe ist absolut reizvoll für mich", so der Europameister von 1996, der die Nachfolge des am 10. November entlassenen Frank Pagelsdorf antritt und beim Ostsee-Klub eine Trendwende schaffen will: "Ich habe als Spieler und Trainer gezeigt, dass ich mit schwierigen Situationen klarkomme."

Zuletzt führte der 43-Jährige die U 21 zur EM 2009 in Schweden, wurde aber dennoch von der DFB-Spitze um Matthias Sammer von seinen Aufgaben entbunden. Es bestünden in den Inhalten unterschiedliche Auffassungen, hieß es. Seitdem war Eilts auf der Suche nach einem neuen Trainerjob.

zum Thema

Liga

2. Bundesliga

Vereinsinfo

Hansa Rostock

Trainersteckbrief

Dieter Eilts

Interimscoach Juri Schlünz war die Aufgabe ohnehin leid. Er wolle den ungeliebten Cheftrainerposten "möglichst schnell" wieder loswerden, erklärte er. Wer kann es ihm verdenken nach der 0:6-Schlappe am Montag beim 1. FC Kaiserslautern? Schlünz hatte erst kürzlich übergangsmäßig das Amt von Frank Pagelsdorf übernommen, am Montag gleich die bittere Schlappe kassiert. Die Mecklenburger stehen nach dem 13. Spieltag auf dem 14. Tabellenplatz, zwei Punkte trennen den Absteiger nur vom Relegationsplatz. "Ich habe den Spielern klargemacht, dass sie eine bestimmte Verantwortung tragen", so Schlünz. "Es kann nicht angehen, dass sie - wenn es hier nicht klappt - ihre Tasche packen und zum nächsten Verein weiterziehen."

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
34
14x
 
2.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
31
12x
 
3.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
34
11x
 
4.
Schubert, Markus
Schubert, Markus
Dynamo Dresden
31
9x
 
5.
Himmelmann, Robin
Himmelmann, Robin
FC St. Pauli
32
9x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine