Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim


1. FC MAGDEBURG
1. FC HEIDENHEIM
15.
30.
45.

60.
75.
90.












Heidenheims Theuerkauf fliegt vom Platz

90.! Lohkemper vergibt vom Elfmeterpunkt

Der 1. FC Magdeburg und der 1. FC Heidenheim haben sich am Freitagabend mit einem torlosen Unentschieden getrennt. Die Gäste von der Ostalb erarbeiteten sich in der Anfangsphase mehrere gute Chancen, ließen diese aber aus. Die Magdeburger hatten mehr vom Spiel, gingen aber ebenso nachlässig mit ihren Möglichkeiten um - selbst in der Schlussminute aus elf Metern.

Umkämpftes Duell: Magdeburgs Felix Lohkemper (li.) entwischt Heidenheims Timo Beermann.
Umkämpftes Duell: Magdeburgs Felix Lohkemper (li.) entwischt Heidenheims Timo Beermann.
© imagoZoomansicht

Magdeburgs Trainer Michael Oenning änderte seine Startformation im Vergleich zum 1:1 bei Dynamo Dresden auf einer Position: Anstelle von Niemeyer (Bank) spielte Preißinger im linken Mittelfeld.

Heidenheims Coach Frank Schmidt tauschte nach dem 2:1 gegen Union Berlin zweimal: Für Griesbeck (Gelbsperre) und Thomalla (Bank) begannen Feick und Thiel - und Letzterem bot sich nach zehn Minuten die erste Chance des Spiels, er verzog allerdings, nachdem Magdeburgs Erdmann eine Flanke unzureichend geklärt hatte.

Busch trifft die Latte

Kurz darauf kam Thiel nach einem feinen Dovedan-Zuspiel erneut zum Abschluss, doch er ließ auch diese Möglichkeit aus, alleine vor FCM-Torwart Loria stehend (11.). Magdeburg hatte in der ersten Hälfte zwar 64 Prozent Ballbesitz, verstand es zunächst aber nicht, sich Torchancen herauszuspielen. Anders die Heidenheimer, die zielstrebig und flott nach vorne spielten, doch Busch scheiterte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe an der Latte (19.).

Je länger die erste Hälfte dauerte, desto seltener wurden die Vorstöße der Gäste - und desto häufiger kam Magdeburg zum Abschluss, doch Lohkemper verzog (24.), Preißinger fand seinen Meister in Kevin Müller (36.), und auch Bülter scheiterte am Heidenheimer Schlussmann (45.+1). So ging es mit einem torlosen Spielstand in die Pause.

Busch klärt vor der Linie

Magdeburg kam mit Schwung aus der Kabine, doch Lohkemper traf nur das Außennetz (50.), später klärte Busch einen Türpitz-Schuss kurz vor der Linie für den bereits geschlagenen Müller (63.). Auch in der zweiten Hälfte war der Aufsteiger das unternehmungslustigere Team, Heidenheim trat in der Offensive kaum noch in Erscheinung.

Und als Theuerkauf für ein wiederholtes Foulspiel auch noch Gelb-Rot sah (73.), schien die Partie in Richtung FCM zu kippen, doch in der Schlussminute ließ Magdeburg die große Chance zum Sieg aus: Nach einem Foulspiel von Dorsch an Bülter zeigte Schiedsrichter Benedikt Kempkes auf den Punkt - und Lohkemper scheiterte an Müller (90.). So blieb es beim 0:0.

Heidenheim gastiert am Mittwoch (18.30) zum DFB-Pokal-Viertelfinale beim FC Bayern, für Magdeburg geht es erst am Montag drauf (20.30 Uhr) beim Hamburger SV weiter.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Loria (3) - 
Rother (4)    
Erdmann (3,5)    
Perthel (3,5) - 
Kirchhoff (3)    
Laprevotte (3,5) , 
Preißinger (3,5)    
Türpitz (4)    
Lohkemper (3,5) , 
Bülter (2,5)

Einwechslungen:
65. T. Chahed für Türpitz
80. Costly     für Rother
83. Niemeyer für Preißinger

Trainer:
Oenning
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Ke. Müller (2) - 
Busch (4) , 
P. Mainka (3) , 
Beermann (3,5) , 
Feick (3,5) - 
Theuerkauf (4)    
Dorsch (3,5)    
M. Thiel (3)    
Dovedan (3,5) , 
Schnatterer (3)        
Glatzel (3)    

Einwechslungen:
65. Thomalla für M. Thiel
77. Multhaup für Schnatterer
90. + 4 Pat. Schmidt für Glatzel

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelb-Rote Karten
Magdeburg:
-
Heidenheim:
Theuerkauf
(73.)

Gelbe Karten
Magdeburg:
Erdmann
(9. Gelbe Karte)
,
Costly
(4.)
Heidenheim:
Reithmeir
(2. Gelbe Karte)
,
Dorsch
(7.)

Besondere Vorkommnisse
Ke. Müller hält Foulelfmeter von Lohkemper (90. + 1)
Heidenheims Ersatzspieler Reithmeir bekam auf der Reservebank Gelb (90.).

Spieldaten

1. FC Magdeburg       1. FC Heidenheim
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 21 : 10 Torschüsse
 
gespielte Pässe 465 : 308 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 369 : 220 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 96 : 88 Fehlpässe
 
Passquote 79% : 71% Passquote
 
Ballbesitz 61% : 39% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 48% : 52% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 13 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 1 Abseits
 
Ecken 11 : 1 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 33. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
33
14x
 
2.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
31
12x
 
3.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
33
11x
 
4.
Schubert, Markus
Schubert, Markus
Dynamo Dresden
31
9x
 
Himmelmann, Robin
Himmelmann, Robin
FC St. Pauli
31
9x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
29.03.2019 18:30 Uhr
Zuschauer:
17517
Spielnote:  3
ein über weite Strecken rassiges Kampfspiel, dem nur die Tore fehlten. Zunächst hatten die Gäste ein Chancenplus, später drückte Magdeburg, konnte aber selbst einen Strafstoß nicht nutzen.
Chancenverhältnis:
8:4
Eckenverhältnis:
11:1
Schiedsrichter:
Benedikt Kempkes (Thür)   Note 3,5
insgesamt eine solide Spielleitung, allerdings mit Abstimmungsproblemen bei Einwurf- und Eckballentscheidungen.
Spieler des Spiels:
Kevin Müller
rettete den Gästen das Remis, als er den Strafstoß von Lohkemper an den Pfosten lenkte (90./+1).

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine