Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1860 München

1860 München

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig


1860 MÜNCHEN
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
15.
30.
45.
60.
75.
90.








Je ein Aluminiumtreffer - Elfmeterpfiff von Welz bleibt aus

Okotie trifft spät: Bierofka im Joker-Glück

1860 sicherte sich beim Debüt von Coach Daniel Bierofka ein verdientes 1:0 gegen Braunschweig. Die Münchner dominierten Durchgang eins klar, scheiterten aber immer wieder an ihrer fahrlässigen Chancenverwertung. Nach Wiederanpfiff wurde die Partie etwas offener. Gegen die offensiv über weite Strecken harmlose Eintracht fehlte der Bierofka-Elf lange die Klarheit. Aber in der Endphase legte der TSV noch einmal zu, jubelte dank zweier Joker spät und springt auf Platz 16.

Rama (M.) vs. Decarli
Vorteil 1860: Angreifer Valdet Rama (M.) im Duell mit Saulo Decarli.
© picture-allianceZoomansicht

Der neue Löwen-Coach Daniel Bierofka, den die Münchner nach der Entlassung von Benno Möhlmann als neuen Cheftrainer installiert hatten, stellte seine Startelf nach der 1:2-Niederlage beim MSV Duisburg dreimal um: Für Degenek (Gelb-Rot-Sperre), Bandowski (nicht im Kader) und Liendl (Bank) starteten Kagelmacher, Schindler und Wittek.

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht musste im Vergleich zum 2:2 gegen Freiburg auf Reichel (Hexenschuss) verzichten, für den Boland ins Team rückte.

Beim Anpfiff musste die Eintracht ohne ihren Chefcoach auskommen, der mit Magenverstimmung in der Kabine blieb - Assistent Darius Scholtysik stand so in der Verantwortung. Lieberknecht verpasste unter anderem eine ausgeglichene Anfangsphase, in der Rama für die Münchner nach dickem Schönfeld-Patzer die gute Chance zum frühen 1:0 verstolperte (5.). Die spielerisch besseren Ansätze zeigten zunächst die Niedersachsen, die aber an der sicheren Deckung von 1860 abprallten.

Immer wieder Rama

Die heimischen Löwen, die in den Meistertrikots von 1966 aufliefen, lauerten auf Fehler des Kontrahenten - und die machte der BTSV in der Folge zuhauf. Es war wieder Rama, der zum Solo ansetzte, diesmal zum Abschluss kam, aber aus neun Metern am famosen Gikiwiecz scheiterte (19.) und wenig später nach einem Fehlpass der Gäste klar verzog (22.).

Schindlers Topchance, Mölders' Strafraumduell

Mitte des ersten Durchgangs hielt die zweikampfstärkere Bierofka-Elf das Zepter fest in der Hand. Und das Chancenplus stieg weiter: Gikiewicz entschärfte Witteks Distanzknaller (31.) und hatte wenig später das Glück des Tüchtigen: Der Pole parierte Mölders' Kopfball, der nachsetzende Schindler knallte das Leder aus drei Metern an die Unterkante der Latte, von wo die Kugel genau auf die Linie sprang (34.).

Wenig später stand wieder Mölders im Fokus: Von Claasen hoch angespielt wurde der Stürmer von Decarli im Strafraum klar umgerissen - die Pfeife von Referee Tobias Welz blieb aber stumm (41.). Von Braunschweig, das immer wieder große Abwehrlücken offenbarte, war offensiv lange nichts zu sehen, ehe Schönfeld kurz vor der Pause aus dem Gewühl heraus aus spitzem Winkel zum Abschluss kam und nur den Außenpfosten traf (43.).

Der erste Aufreger nach Wiederanpfiff war wieder ein Duell im Gästestrafraum, diesmal zwischen Schönfeld und Bülow. Wieder reklamierten die Münchner Strafstoß, wieder vergeblich (52.). Die Partie wurde offener, weil nun auch die Eintracht offensiv mehr tat. Gelegenheiten aber hatte weiterhin nur der TSV, aber Mölders schloss zu schwach ab (56.) und Rama wurde in letzter Sekunde geblockt (60.).

Ademi bringt etwas Schwung

Danach kam von den Hausherren, bei denen die Kräfte schwanden, lange Zeit nichts mehr. Der BTSV erlebte mit Ademi für Kumbela (75.) seine beste Phase, kam aber nicht entscheidend zum Zug.

Bierofkas glückliches Händchen

1860 schon. Gikiewicz konnte Adlungs Knaller noch entschärfen (86.), war aber eine Minute später machtlos. Eine Co-Produktion zweier Joker mündete in den verdienten Siegtreffer, wie so oft nach einem Standard: Liendls Ecke flog auf Okoties Kopf, aus sechs Metern nickte der Österreicher unhaltbar ein (87.).

Die Löwen gastieren am Freitagabend (18.30 Uhr) beim FC St. Pauli. Braunschweig empfängt am Tag danach (13 Uhr) den 1. FC Nürnberg.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1860 München
Aufstellung:
Ortega (3,5) - 
Kagelmacher (3,5) , 
Schindler (3)    
Mauersberger (3) , 
Wittek (4)    
Bülow (3) - 
Lacazette (3) , 
Adlung (3,5) - 
Claasen (3,5) , 
Mölders (4)    
Rama (2,5)    

Einwechslungen:
71. Okotie         für Mölders
74. Yegenoglu für Wittek
80. Liendl für Rama

Trainer:
Bierofka
Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Gikiewicz (2,5) - 
Hochscheidt (4,5) , 
Decarli (3) , 
Kijewski (4) , 
Boland (5)        
Matuschyk (5,5) - 
Omladic (4) , 
Khelifi (3,5) , 
Schönfeld (5)    
Holtmann (4) - 
Kumbela (5)    

Einwechslungen:
64. Zuck für Schönfeld
75. Ademi für Kumbela
88. J. Düker für Boland

Trainer:
Scholtysik

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Okotie (87., Kopfball, Liendl)
Gelbe Karten
TSV 1860:
Okotie
(4. Gelbe Karte)
Braunschweig:
-
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
34
14x
 
2.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
31
12x
 
3.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
34
11x
 
4.
Schubert, Markus
Schubert, Markus
Dynamo Dresden
31
9x
 
5.
Himmelmann, Robin
Himmelmann, Robin
FC St. Pauli
32
9x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
24.04.2016 13:30 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
20800
Spielnote:  3
dank der engagierten Leistung der Münchner entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, die 1860 spät für sich entschied.
Chancenverhältnis:
9:3
Eckenverhältnis:
7:3
Schiedsrichter:
Tobias Welz (Wiesbaden)   Note 5
entschied in der 17. Minute zu Unrecht auf Abseits von Mölders, da der Ball vom Gegner kam, hätte nach Foul von Schönfeld an Bülow Elfmeter geben müssen (52.).
Spieler des Spiels:
Valdet Rama
stellte seinen Gegenspieler Hochscheidt vor große Probleme, kam häufig zum Abschluss.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine