Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

GP von Australien: Vettel nur Vierter

Furioser Bottas schlägt Hamilton, Schlappe für Ferrari

Doppelsieg für Mercedes zum Saisonauftakt im Albert Park von Melbourne. Der Finne Valtteri Bottas siegte beim Grand Prix von Australien vor Weltmeister Lewis Hamilton. Red-Bull-Pilot Max Verstappen komplettierte das Podium und verwies die Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc auf die Plätze.

Schnellster in Australien: Mercedes-Pilot Valtteri Bottas.
Schnellster in Australien: Mercedes-Pilot Valtteri Bottas.
© imagoZoomansicht

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas war der strahlende Sieger im Albert Park. Der Finne triumphierte nach einem tollen Start und einem fehlerfreien Rennen beim Saisonauftakt in Australien und unterstrich seine Kampfansage an Teamkollege und Weltmeister Lewis Hamilton, der als Zweiter den Mercedes-Doppelsieg perfekt machte. Bottas schnappte sich auch den Extrapunkt für die Schnellste Runde. "Großartiger Job, Bravo", funkte die Box Bottas ins Auto.

Kein Podium für Ferrari

Große Freude auch im Lager von Red Bull über Platz drei für Max Verstappen. Ferrari musste sich dagegen geschlagen geben, Vettel sicherte sich gegen den starken Scuderia-Neuling Leclerc Rang vier. Auf Rang sieben fuhr Nico Hülkenberg im Renault.

"Warum sind wir so langsam?", fragte Vettel seine Crew einige Runden vor Schluss - an der Box herrschte Ratlosigkeit: "Wir wissen es im Moment nicht." Gleich zu Beginn seiner Mission, im fünften Anlauf endlich den Titel auch mit Ferrari zu gewinnen, wirkte das rote Lager ernüchtert. Fast hätte Vettel noch seinen zehn Jahre jüngeren neuen Teamkollegen Leclerc hilflos an sich vorbeiziehen lassen müssen. Nachdem der 21-Jährige kurzzeitig bis auf wenige Zehntel herangekommen war, ließ sich der Monegasse aber wieder etwas zurückfallen, deutete jedoch schon an: Auch er wird Vettel keine leichte Saison bereiten.

Bilder vom GP von Australien
Grandioser Bottas rockt den Albert Park
Perfekter Saisonauftakt

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas feierte nach einem fehlerfreien Rennen den Sieg in Melbourne und freute sich zudem über den Extrapunkt für die Schnellste Runde.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild

Der Rennverlauf

Polesetter Hamilton, zum 8. Mal in Melbourne auf Startplatz eins, kam gut weg, doch Teamkollege Bottas erwischte den noch besseren Start und bog als Führender in die erste Kurve. Es folgten Vettel, Verstappen und Leclerc hinter Hamilton.

Magnussen schnappte sich Haas-Teamkollege Grosjean für P6, Hülkenberg schoss von Startplatz 11 auf P8 vor. Ricciardo fuhr beim Heimrennen knapp neben der Strecke, verlor den Frontflügel am Renault und musste an die Box. Formel-1-Rückkehrer Kubica konnte den Schrottteilen von Ricciardos Boliden nicht ausweichen, kam ebenfalls in Runde eins wieder rein.

Frühes Aus für Sainz

Den ersten Ausfall der Saison hatte McLaren zu beklagen, Sainz musste seinen stark qualmenden Wagen neben der Strecke vor der Boxeneinfahrt abstellen (11. Runde), die Marshalls rückten mit Feuerlöschern an. Einen Umlauf später kam Alfa-Pilot Räikkönen als erster zum Boxenstopp, um neue Pneus aufziehen zu lassen. Hülkenberg reagierte, kam ebenfalls rein und vor Räikkönen zurück auf die Piste.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 15.03., 11:53 Uhr
Es wird wieder laut - Startschuss für die 70. Formel-1-Saison
Weltmeister Lewis Hamilton greift nach Titel Nummer sechs - Sebastian Vettel will im Ferrari endlich mal wieder auf die 1. Die 70. Saison der Formel 1 startet am Wochenende und zwei Dinge sind garantiert: Spannung und Motorenlärm!
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

In Runde 15 probierte Vettel einen Undercut, kam als erster der topplatzierten Piloten zum Reifenwechsel. Hamilton konterte jedoch schnell und blieb vor dem Ferrari.

Das Haas-Team verbockte derweil Grosjeans Stopp, es klemmte vorne links. Ein Überholversuch von Hülkenberg gegen Magnussen scheiterte, der Däne drängte den Renault-Piloten fair ab. Beide zogen kurz darauf mit neuen Reifen problemlos an Alfa-Pilot Giovinazzi vorbei.

Starke Performance von Bottas

Während Hamilton auf den Undercut von Vettel reagieren hatte müssen, fuhr Bottas mit den alten Reifen an der Spitze weiter schnellste Runden und baute bis Runde 23 seinen Vorsprung aus, ehe auch der Finne frische Gummis abholte.

Während vorne die Positionen klar verteilt waren, gab es im Mittelfeld Rennaction pur mit tollen Manövern zwischen Norris, Grosjean und Perez.

In Runde 30 tauchte Verstappen mit den frischeren Reifen im Rückspiegel von Vettel auf, während Bottas mit 15 Sekunden vor Hamilton führte. Nur einen Umlauf später zog Verstappen mit DRS-Hilfe am Ferrari vorbei auf P3. Leclerc auf Rang fünf, der als letzter der Top-Piloten frische Reifen erhielt, war deutlich schneller als Vettel. Derweil musste Ricciardo seinen Renault in der Box abstellen, Grosjean drohte das linke Vorderrad zu verlieren und parkte in der Auslaufzone.

Verstappen machte sich nun auf die Jagd auf Hamilton, der wie Vettel gegenüber Verstappen die deutlich älteren Pneus hatte. Derweil machte Leclerc kontinuierlich Boden gut auf Vettel.

Vettel hat Leclerc im Rückspiegel

Bottas drehte an der Spitze einsam seine fehlerfreien Runden, baute den Vorsprung immer weiter aus. Hamilton presste alles aus dem Mercedes heraus, hielt Verstappen auf Abstand (1,5 Sekunden). Vettel dagegen konnte die Rundenzeiten von Leclerc nicht mitgehen, sah den Kollegen im Rückspiegel. Sowohl Verstappen (der zwischenzeitlich leicht von der Strecke abkam) als auch Leclerc vermieden letzten Endes aber zu viel Risiko und griffen nicht entscheidend an. Spannend war gegen Rennende der Kampf um die Schnellste Runde und den Extrapunkt, den es seit dieser Saison gibt. Auch hier hatte Bottas schlussendlich klar die Nase vorne.

mas


Das neue kicker-Motorsport-Sonderheft

Im neuen Motorsport-Sonderheft des kicker findet sich alles, was echte Fans vor dem Start der neuen Formel-1-Saison wissen wollen, dazu ein großer Themenschwerpunkt zum 1000-Rennen-Jubiläum der Formel 1 in diesem Jahr. Des Weiteren geht der Blick auch zur Rallye-WM, der Formel 2 mit Mick Schumacher und der DTM. Es ist am Kiosk erhältlich oder online bestellbar.

Motorsport-Sonderheft 2019
 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 V. Bottas Mercedes AMG ... 1 1:25:27,325
 
2 L. Hamilton Mercedes AMG ... 1 + 20,886
 
3 M. Verstappen Aston Martin ... 1 + 22,520
 
4 S. Vettel Scuderia ... 1 + 57,109
 
5 C. Leclerc Scuderia ... 1 + 58,230
 
6 K. Magnussen Haas F1 Team 1 + 1:27,156
 
7 N. Hülkenberg Renault Sport ... 1 + 1 Rd.
 
8 K. Räikkönen Alfa Romeo F1 ... 1 + 1 Rd.
 
9 L. Stroll Racing Point ... 1 + 1 Rd.
 
10 D. Kvyat Red Bull Toro ... 1 + 1 Rd.
 
11 P. Gasly Aston Martin ... 1 + 1 Rd.
 
12 L. Norris McLaren F1 ... 1 + 1 Rd.
 
13 S. Perez Racing Point ... 1 + 1 Rd.
 
14 A. Albon Red Bull Toro ... 1 + 1 Rd.
 
15 A.Giovinazzi Alfa Romeo F1 ... 1 + 1 Rd.
 
16 G. Russell Williams ... 2 + 2 Rd.
 
17 R. Kubica Williams ... 1 + 3 Rd.
 
18 R. Grosjean Haas F1 Team 1 Aufhängung, 30. Rd.
 
19 D. Ricciardo Renault Sport ... 2 Unfallfolgen, 29. Rd.
 
20 C. Sainz jr. McLaren F1 ... 0 Generator, 10. Rd.

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine