Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.04.2019, 08:53

Auch Boston und Milwaukee bauen Führung aus

Hartenstein-Debüt bei zweitem Rockets-Sieg

Die deutsche Nachwuchshoffnung Isaiah Hartenstein hat seine ersten kleinen Spuren in den NBA-Play-offs hinterlassen, beim Sieg der Houston Rockets über die Utah Jazz sammelte er seine ersten Punkte. Auch Daniel Theis hatte Grund zur Freude. Die NBA am Mittwoch.

James Harden
Natürlich überragend: James Harden.
© Getty ImagesZoomansicht

Theis und seine Celtics haben in den NBA-Play-offs einen weiteren Sieg gefeiert. Das Team aus Massachusetts besiegte am Mittwoch (Ortszeit) im zweiten Spiel der Erstrundenserie die Indiana Pacers 99:91 (52:50). Der 27-jährige Theis erzielte in 13:26 Minuten Einsatzzeit vier Punkte und holte zwei Rebounds beim Heimerfolg seines Teams.

Bostons Aufbauspieler Kyrie Irving war mit 37 Punkten und sieben Assists der Topscorer der Partie. Nach zwei Siegen in Folge steht es in der Best-of-Seven-Serie 2:0 aus Sicht der Celtics. Spiel drei ist für Freitag in Indianapolis angesetzt.

Hartenstein sammelt erste Play-off-Sekunden

Die Houston Rockets um Liga-MVP James Harden konnten ebenfalls den zweiten Sieg im zweiten Spiel verbuchen. Die Texaner gewannen gegen die Utah Jazz 118:98 (70:44). Der 29-jährige Harden verbuchte mit 32 Punkten, 13 Rebounds und zehn Assists das dritte Play-off-Triple-Double seiner Karriere.

Der deutsche Nachwuchsspieler Isaiah Hartenstein, der zuletzt mit den Rio Grande Valley Vipers, dem Farmteam seines Klubs, den Meistertitel in der G League geholt hatte, kam zu seinem Play-off-Debüt. Hartenstein war am Sonntag im Auftaktspiel (121:99) nicht zum Einsatz gekommen, durfte diesmal aber zumindest für gut 100 Sekunden ran. Der Rookie, wertvollster Spieler (MVP) der G-League-Finals, kam bei perfekter Trefferquote auf vier Punkte und einen Rebound. Houston geht mit einer 2:0-Führung ins dritte Spiel der Serie am Samstag in Salt Lake City.

Bucks ohne Probleme

Ihrer Favoritenrolle gerecht werden auch die Milwaukee Bucks, das beste Team der Hauptrunde (60:22 Siege). Die Bucks schlugen die Detroit Pistons 120:99 und führen damit auch 2:0. Das Trio Eric Bledsoe (27 Punkte), Giannis Antetokounmpo (26) und Khris Middleton (24) führte Milwaukee zum klaren Erfolg.


NBA-Play-offs, Conference Viertelfinale (best of seven) am Mittwoch

Boston Celtics - Indiana Pacers 99:91 (Play-off-Stand: 2:0)
Milwaukee Bucks - Detroit Pistons 120:99 (Play-off-Stand: 2:0)
Houston Rockets - Utah Jazz 119:98 (Play-off-Stand: 2:0)

dpa/sid

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine