Amateure

Neumarkter Vergangenheit: SV Seligenporten holt Schrödl und Neumayer

Bayernliga Nord

Neumarkter Vergangenheit: SV Seligenporten holt Schrödl und Neumayer

Bissiger Defensivstratege: Im Sommer 2019 spielte Bernhard Neumayer (grünes Trikot) mit der DJK Ammerthal ein Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg. Jetzt geht Neumayer zum SV Seligenporten.

Bissiger Defensivstratege: Im Sommer 2019 spielte Bernhard Neumayer (grünes Trikot) mit der DJK Ammerthal ein Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg. Jetzt geht Neumayer zum SV Seligenporten. imago images

Christian Schrödl und Bernhard Neumayer (beide 26 Jahre alt) wechseln zum Bayernliga-Dritten SV Seligenporten. Transfers, die einen langen Anlauf nahmen, denn die beiden spielten lange Jahre für den Nachbarn ASV Neumarkt und waren dort Leistungsträger. Nach den ASV-Jahren folgten sie 2019 ihrem damaligen Erfolgstrainer Dominik Haußner mit einem Jahr Verzögerung zur DJK Ammerthal. Doch dort ist Haußner jetzt Geschichte, weswegen seine "Neumarkt-Connection" - zu der bei der DJK nicht nur Schrödl und Neumayer gehörten - nun auch neue Klubs sucht. SVS-Kaderplaner Michael Pfeifer sagte gegenüber den Neumarkter Nachrichten: "Ich kenne beide schon seit der Jugend und habe nicht erst einmal versucht, sie zu uns zu holen."

Während Neumayer vorzugsweise im defensiven Mittelfeld aufläuft, ist Schrödl ein ungemein torgefährlicher Stürmer. Für Ammerthal schoss der Angreifer in der derzeit unterbrochenen Saison schon 13 Treffer in 18 Bayernligapartien. Und dennoch sagt Pfeifer über Schrödl und auch über Neumayer: "Beide haben ihr Potenzial noch gar nicht komplett ausgereizt."

stw