Bundesliga

Arminia Bielefeld - Neuhaus: "Vielleicht klappt's mit einem Törchen"

Bielefeld: Trainer hofft auf Cordova

Neuhaus stärkt Klos: "Vielleicht klappt's ja auch mal mit einem Törchen ..."

Bei der Torausbeute ist noch Luft nach oben: Fabian Klos und die Arminia.

Bei der Torausbeute ist noch Luft nach oben: Fabian Klos und die Arminia. imago images

Ein Treffer beim 1:1 in Frankfurt, einer zum 1:0-Sieg gegen Köln, ein Ehrentor beim 1:4 gegen die Bayern - besonders große Durchschlagskraft hat Arminia in vier Spielen in der Bundesliga noch nicht entwickelt. Noch ganz ohne Erfolgserlebnis stehen die beiden Top-Stürmer der Bielefelder da. Neben dem Vereins- und Ortswechsel von Augsburg nach Bielefeld muss hier Sergio Cordova zudem auch noch die Umstellung von seiner Paraderolle in der zentralen Spitze auf die Flügelposition meistern.

Nach den Worten seines Trainers wusste der Venezolaner, welche Anforderungen im neuen Team auf ihn zukommen würden. "Bestandteil der Gespräche, bevor wir ihn verpflichtet haben, war auch die Position, die er bei uns bekleiden könnte. Dass Sergio, wenn Fabi Klos nicht zur Verfügung steht, ein Zentrumspieler ist, wussten wir. Aber wir haben natürlich auch über die Außenposition mit ihm gesprochen", sagt Uwe Neuhaus. Ein Fremdeln in dieser Rolle hat der Coach bei seinem Spieler nicht beobachtet. "Ich glaube, dass seine Akzeptanz sehr groß ist. Er hat diese Woche sehr fleißig trainiert. Dass noch nicht alles so hundertprozentig klappen kann, dürfte jedem einleuchten. Ich glaube, das wird von Spiel zu Spiel besser. Auch die Abstimmung mit dem linken Außenverteidiger wird deutlich sichtbar, denn er hat ja auch Defensivaufgaben zu erfüllen." Ausreichendes Potenzial sieht Neuhaus allemal bei dem 23-Jährigen, aber auch Optimierungsbedarf. Jetzt stärkt er ihn mit Hinweisen: "Ein paar Laufwege nach vorne kann er besser machen. Er muss vor allem immer wieder den Weg in die Box suchen, was seine Stärke ist mit seiner Robustheit, mit seinem Körper, um dann auch zu Torchancen zu kommen."

Spielersteckbrief Klos
Klos

Klos Fabian

Spielersteckbrief Cordova
Cordova

Cordova Sergio

Trainersteckbrief Neuhaus
Neuhaus

Neuhaus Uwe

"Den wirft so leicht nichts aus der Bahn"

Holprig verliefen die ersten Partien in der Bundesliga auch für Cordovas Nebenmann, Torjäger Fabian Klos. Neuhaus hat das registriert, sieht aber keine Problematik in diesem Umstand. "Den wirft so leicht nichts aus der Bahn." Natürlich sei, ähnlich wie zuvor schon das "Spiel des Jahres" gegen den FC Bayern, die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte etwas Besonderes. Von 2009 bis 2011 hatte Klos vom MTV Gifhorn kommend in der U 23 des VfL Wolfsburg die ersten Schritte hinein in den Profifußball gemacht, den er schließlich mit seinem Wechsel zu Arminia erreichte. Stück für Stück ging es für und dank Klos mit den Ostwestfalen aufwärts, nun sieht sich der 32-Jährige, angekommen in der höchsten Spielklasse, noch einmal ganz neuen Herausforderungen ausgesetzt, muss sich in puncto Schnelligkeit und Durchsetzungsvermögen noch anpassen. "Er muss seine Arbeit wieder machen", rät ihm sein Trainer, der seinen Kapitän beim Bewältigen dieser Mammutaufgabe unterstützt. "Ich glaube, dass Fabian gegen Bayern schon eine Schippe draufgelegt hat, im Vergleich zu den ersten drei Spielen. Ich glaube, dass er das gegen Wolfsburg auch wieder tun kann." Für den Kopf eines Stürmers, das weiß der 60-jährige Neuhaus auch als ehemaliger Abwehrspieler, ist aber vor allem eines immens wichtig: "Vielleicht klappt‘s ja auch mal mit einem Törchen ..."

Michael Richter

Hält Stamboulis BVB-Serie? FC Bayern vor Heimsieg-Rekord