Champions League

Neuer: "Thiago kann der Motor sein"

Coman fehlt im Abschlusstraining und fällt aus

Neuer: "Thiago kann der Motor sein"

Manuel Neuer sieht Thiago im defensiven Mittelfeld gut aufgehoben

Manuel Neuer sieht Thiago im defensiven Mittelfeld gut aufgehoben. imago images

Am Samstag beginnt für den FC Bayern der Re-Start in der Champions League. In der Allianz Arena gilt es, den 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel gegen den FC Chelsea zu verteidigen, um dann nächste Woche zur Endrunde nach Lissabon reisen zu dürfen. Kapitän Manuel Neuer sieht die Mannschaft gut aufgestellt - trotz der Unterbrechung. "Wir hatten eine kurze Pause", sagt er, "aber ich glaube, sie war nicht so lang, dass wir viel verloren haben, was den Fitnesszustand betrifft."

Die Münchner seien "gut im Saft und gut vorbereitet", wie er betont, "wir haben in einem guten Pensum gearbeitet". Auch das Klima sei entsprechend gut. "Wir sind ein tolles Team, die Spieler verstehen sich super miteinander. Wir sind hungrig, ehrgeizig. Das ist wichtig. Man sieht von außen, dass die Mannschaft unbedingt gewinnen will."

Selbstvertrauen ist also genug vorhanden bei den Bayern, daran ändert auch der Ausfall von Benjamin Pavard und das Fehlen von Kingsley Coman nichts. Der französische Flügelflitzer konnte wegen muskulärer Probleme am Freitag nicht am Abschlusstraining teilnehmen.

kicker.tv Hintergrund

"Chelsea hat nichts zu verlieren": Flick warnt vor Leichtsinn

alle Videos in der Übersicht

Sein Landsmann Pavard wird von Joshua Kimmich vertreten, damit rutscht Thiago neben Leon Goretzka ins Mittelfeldzentrum. Neuer begrüßt diese Konstellation, sagt: "Er ist wieder voll da", obwohl er sich hat operieren lassen müssen. Und ergänzt: "Mit seinen Fähigkeiten ist er ein wertvoller Spieler für uns. Er kann der Motor sein. Wir wissen von Joshua, dass er Rechtsverteidiger schon häufig gespielt hat und auch gerne spielt."

Georg Holzner

Licht und Schatten: So ist die Form der restlichen zwölf CL-Teams