Bundesliga

Neuer Rückschlag für Frei

Dortmund: Auch Kehl und Degen angeschlagen

Neuer Rückschlag für Frei

Alexander Frei

Wann kann er wieder für den BVB jubeln? Zunächst muss Alexander Frei erneut pausieren. imago

Damit muss Frei sein Aufbautraining für etwa zwei bis drei Wochen unterbrechen. Auch aus dem geplanten Einsatz für die BVB-Reserve im Regionalligaspiel gegen Rot-Weiss Essen am Sonntag wird nichts. Frei hatte sich Mitte Mai einer Operation unterzogen, bei der Verknöcherungen in der Hüfte entfernt worden waren, die die Beweglichkeit des 29-Jährigen stark eingeschränkt hatten.

Auch Kehl und Degen angeschlagen

Vor dem Revierderby bei Schalke 04 am Samstag bangt der BVB zudem um den Einsatz von Nationalspieler Sebastian Kehl. Der Mittelfeldakteur klagt erneut über Beschwerden in seinem operierten Knie. Deshalb hat Kehl auch seine Teilnahme für das Länderspiel am nächsten Mittwoch in London gegen England abgesagt. Ebenfalls fehlen wird voraussichtlich Philipp Degen. Der Schweizer musste das Training am Donnerstag wegen Kniebeschwerden abbrechen. Nach Degens schwacher Leistung beim verpatzten Auftakt gegen den MSV Duisburg (1:3) scheint Florian Kringe auf der rechten Abwehrseite nun erste Wahl zu sein.