Int. Fußball

Neuer geschlagen, Haaland gewählt: Alle FIFA-Auszeichnungen 2021

Chelsea räumt ab - Überraschung bei Frauen-Weltauswahl

Neuer geschlagen, Haaland gewählt, Ronaldo geehrt: Alle FIFA-Auszeichnungen 2021

Auch um sie ging es bei der FIFA-Gala am Montagabend in Zürich: Christiano Ronaldo, Manuel Neuer und Erling Haaland (v.li.).

Auch um sie ging es bei der FIFA-Gala am Montagabend in Zürich: Christiano Ronaldo, Manuel Neuer und Erling Haaland (v.li.). Getty Images

FIFA-Weltfußballer: Robert Lewandowski (FC Bayern)

Der Bayern-Torjäger ließ anders als beim Ballon d'Or Lionel Messi (FC Barcelona/Paris Saint-Germain) hinter sich und verteidigte seinen Titel. Liverpool-Stürmer Mohamed Salah landete auf dem Treppchen (Mehr Infos hier).

Sieger 2020: Robert Lewandowski

Spielersteckbrief Neuer
Neuer

Neuer Manuel

Spielersteckbrief E. Mendy
E. Mendy

Mendy Edouard

Spielersteckbrief Endler
Endler

Endler Christiane

Spielersteckbrief Lamela
Lamela

Lamela Erik

Spielersteckbrief Sinclair
Sinclair

Sinclair Christine

Spielersteckbrief Haaland
Haaland

Haaland Erling

Spielersteckbrief Lewandowski
Lewandowski

Lewandowski Robert

Spielersteckbrief Alexia
Alexia

Putellas Alexia

Spielersteckbrief Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo

Dos Santos Aveiro Cristiano Ronaldo

Trainersteckbrief Tuchel
Tuchel

Tuchel Thomas

FIFA-Weltfußballerin: Alexia Putellas (FC Barcelona)

Die Ballon-d'Or-Gewinnerin von Triple-Sieger FC Barcelona machte das Rennen vor Jennifer Hermoso (FC Barcelona) und Sam Kerr (Chelsea) (Mehr Infos hier).

Siegerin 2020: Lucy Bronze

FIFA-Welttrainer im Männer-Fußball: Thomas Tuchel (Chelsea)

Der Trainer von Champions-League-Sieger FC Chelsea landete vor Italiens Nationaltrainer und Europameister Roberto Mancini und ManCity-Coach Pep Guardiola (Mehr Infos hier).

Sieger 2020: Jürgen Klopp

FIFA-Welttrainerin im Frauen-Fußball: Emma Hayes (Chelsea)

Die 45-jährige Trainerin des FC Chelsea - seit 2012 im Amt - setzte sich gegen Lluis Cortes (FC Barcelona) und Sarina Wiegman (niederländische/englische Frauen-Nationalelf) durch.

Siegerin 2020: Sarina Wiegman

FIFA-Welttorhüter: Edouard Mendy (Chelsea)

Der Schlussmann von Champions-League-Sieger FC Chelsea ließ Europameister Gianluigi Donnarumma (AC Mailand/Paris Saint-Germain) und Bayern-Keeper Manuel Neuer hinter sich.

Sieger 2020: Manuel Neuer

FIFA-Welttorhüterin: Christiane Endler (PSG/Lyon)

Die chilenische Torhüterin, die im Sommer von Paris Saint-Germain zu Olympique Lyon gewechselt ist, ließ DFB-Akteurin Ann-Katrin Berger (Chelsea) und Stephanie Lynn Marie Labbé (FC Rosengard/Paris Saint-Germain) hinter sich.

Siegerin 2020: Sarah Bouhaddi

FIFA-Weltauswahl Männer: Haaland und Lewandowski dabei

Tor: Gianluigi Donnarumma (Milan/PSG)
Abwehr: David Alaba (Bayern/Real Madrid), Leonardo Bonucci (Juventus), Ruben Dias (ManCity)
Mittelfeld: Kevin De Bruyne (ManCity), Jorginho (Chelsea), N'golo Kanté (Chelsea)
Angriff: Cristiano Ronaldo (Juventus/ManUnited), Erling Haaland (BVB), Robert Lewandowski (Bayern), Lionel Messi (Barça/PSG)

Nominiert waren: Alisson, Donnarumma, Mendy; Alaba, Jordi Alba, Alexander-Arnold, Dani Alves, Bonucci, Ruben Dias; Sergio Busquets, De Bruyne, de Jong, Bruno Fernandes, Jorginho, Kanté; Benzema, Haaland, Lewandowski, Lukaku, Mbappé, Messi, Neymar, Cristiano Ronaldo

FIFA-Weltauswahl Frauen: CL-Sieger Barça nicht vertreten

Tor: Christiane Endler (PSG/Lyon)
Abwehr: Lucy Bronze (ManCity), Millie Bright (Chelsea), Magdalena Eriksson (Chelsea), Wendie Renard (Lyon)
Mittelfeld: Estefania Banini (Levante/Atletico), Barbara Bonansea (Juventus), Carli Lloyd (NJ/NY Gotham)
Angriff: Marta (Orlando), Vivianne Miedema (Arsenal), Alex Morgan (Tottenham/Orlando Pride/San Diego Wave)

Nominiert waren: Benkarth, Berger, Endler; Bright, Bronze, Buchanan, Carpenter, Eriksson, Paredes, Renard; Banini, Bonansea, Bonmati, Cascarino, Lloyd, Putellas; Harder, Kerr, Marta, Miedema, Morgan, Onguené, Rapinoe

Alle Weltfußballer seit 1991: Von Matthäus bis Lewandowski

FIFA-Fairplay-Preis: Dänemarks Nationalteam, Medizin- und Betreuerstab

Ausgezeichnet wurde der dänische EM-Tross für seine Reaktion bei Christian Eriksens Herzstillstand im Gruppenspiel gegen Finnland.

Außerdem waren nominiert: Trainer Claudio Ranieri, der mit seinem damaligen Klub Sampdoria einen Korridor für Meister Inter Mailand beim Betreten des Rasens gebildet hatte, und Celtic-Profi Scott Brown, der vor dem Derby gegen die Rangers den finnischen Nationalspieler Glen Kamara aufgesucht hatte, nachdem dieser einige Tage zuvor beim Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Slavia Prag rassistisch beleidigt worden war.

FIFA-Fanpreis: Dänische und finnische Fans

Sie hatten die bei der EM nach Christian Eriksens Zusammenbruch im Gruppenspiel zwischen Dänemark und Finnland abwechselnd "Christian" und "Eriksen" skandiert.

Außerdem waren nominiert: die deutschen Fans, die nach der Hochwasserkatastrophe im Juli u.a. Geld und Nahrungsmittel für die betroffenen Menschen sammelten, und das elfjährige Mädchen Imogen Papworth-Heidel aus England, das eine besondere Balljonglier-Challenge organisierte, um Geld für systemrelevante Berufsgruppen in Großbritannien zusammenzubringen

Puskas-Award 2021: Erik Lamela (Tottenham/Sevilla)

Der 29-jährige Argentinier, inzwischen beim FC Sevilla unter Vertrag, traf am 14. März für Tottenham im Premier-League-Derby gegen Arsenal (1:2) per "Rabona", also mit einem Schuss hinter dem Standbein. Unter den Top 3 waren außerdem Patrik Schick (Tschechien, Weitschuss-Tor bei der EM gegen Schottland) und Mehdi Taremi (Fallrückzieher im Champions-League-Spiel zwischen Chelsea und Porto).

Sieger 2020: Heung-Min Son

FIFA Special Award I: Christine Sinclair (Portland)

Die 38 Jahre alte kanadische Angreiferin von den Portland Thorns ist die Nationalspielerin mit den weltweit meisten Toren. 2021 gewann sie mit Kanada Gold beim Olympischen Fußballturnier.

FIFA Special Award II: Cristiano Ronaldo (Juventus/ManUnited)

Der Ausnahmespieler, der 2021 zu Manchester United zurückgekehrt ist, wurde ausgezeichnet, weil er den Weltrekord für die meisten Länderspieltore gebrochen hat.

jpe