Bundesliga

Manuel Neuer fehlt erstmals seit 2007 aus Leistungsgründen in der kicker-Rangliste

Bürki führt das Torhüter-Ranking an

Neuer fehlt aus Leistungsgründen in der kicker-Rangliste

Wieder fit, aber noch nicht wieder in Topform: Manuel Neuer.

Wieder fit, aber noch nicht wieder in Topform: Manuel Neuer. imago

Bis zum Sommer 2017 gehörte sein Name auf der Torhüterposition 21-mal in Folge fest zur kicker-Rangliste: Neunmal stufte die kicker-Redaktion Manuel Neuer in dieser Zeit in der Kategorie Weltklasse ein, siebenmal in der Internationalen Klasse. Doch im Winter 2018/19 fehlt der Nationalkeeper - nicht, wie zuletzt zweimal, verletzungsbedingt, sondern erstmals seit Sommer 2007 aus Leistungsgründen.

Entscheidend für die Ranglisten-Einstufung ist wie immer nicht das Potenzial eines Spielers, sondern nur die erbrachte Leistung im Bewertungszeitraum, also in allen Pflichtspielen der ersten Saisonhälfte ( Alle Kriterien finden Sie hier ). Und da patzte Neuer gleich mehrfach, ob er wie gegen Augsburg (1:1) eine Flanke durchrutschen ließ, wie gegen die Niederlande (0:3) bei einem Eckball durch den Fünfmeterraum irrte oder in Dortmund (2:3) mit dem gebotenen Herauslaufen zögerte. Seit seiner Genesung fehlen ihm der nötige Rhythmus, die definitive Sicherheit, das Timing. Zwischenzeitlich bedeuteten acht Torschüsse hintereinander jeweils einen Gegentreffer.

Spielersteckbrief Neuer
Neuer

Neuer Manuel

Spielersteckbrief Bürki
Bürki

Bürki Roman

Bundesliga - Topspieler (Tor) 2018/19
Borussia Dortmund Bürki Roman
2,53
RB Leipzig Gulacsi Peter
2,59
Hertha BSC Jarstein Rune
2,59

Erstmals seit Rensing fehlt ein Bayern-Keeper - Bürki neue Nummer 1

"Im zweiten Halbjahr 2018 kam bei Treffern gegen Neuer immer häufiger der Gedanke: Früher hätte Neuer diesen Ball gehalten", schreibt kicker-Chefreporter Karlheinz Wild in seinem "Einwurf" (Donnerstagausgabe). "Ohne jeden Zweifel und ganz objektiv trifft zu, dass Neuer seit seiner gut einjährigen Leidenszeit nicht mehr diese Topverfassung ausstrahlte, die ihn über alle Torhüter dieser Welt erhob." Und so ist erstmals seit Sommer 2009, als die Leistungen von Michael Rensing (heute Düsseldorf) nicht reichten, kein Bayern-Torwart in der kicker-Rangliste vertreten.

Wie schnell man sich jedoch wieder zurückkämpfen kann, beweist der neue Spitzenreiter: Roman Bürki von Herbstmeister Borussia Dortmund fehlte im Sommer 2018 in der Rangliste noch gänzlich, verdiente sich aber mit starken Leistungen in der Bundesliga und der Champions League Platz eins in der Internationalen Klasse. Sein Torwartspiel gewann deutlich an Struktur und Sicherheit, vor allem auch im Umgang mit dem Ball am Fuß.

Was sagt Experte Toni Schumacher zu Neuers Fehlen in der kicker-Rangliste? Welche Torhüter folgen hinter Bürki? Und welcher Klub ist gleich mit zwei Keepern vertreten? Die komplette Torhüter- und Innenverteidiger-Rangliste - auch für die 2. und 3. Liga - finden Sie in der Donnerstagausgabe des kicker.

kon

Rangliste des deutschen Fußballs - Winter 2018/19

Warum Bürki auf Sommer folgt - und Neuer fehlt

alle Videos in der Übersicht