3. Liga

"Neue Energie": FCB II erarbeitet sich Härtels Respekt

Zweitvertretung der Bayern stoppt die Niederlagenserie

"Neue Energie": FCB II erarbeitet sich Härtels Respekt

Sarpreet Singh und der FC Bayern beenden in Ingolstadt die Niederlagenserie.

Sarpreet Singh und der FC Bayern beenden in Ingolstadt die Niederlagenserie. imago images

"Einige graue Haare mehr" habe er nach dem 2:2 in Ingolstadt und einer Schlussphase, die er so "noch nie erlebt" habe, sagte Schwarz, nachdem der FCB in der 85. Minute durch Sarpreet Singh und in der Nachspielzeit durch Jamie Lawrence die jeweilige Führung der Schanzer noch ausgeglichen hatte.

Schwarz und Demichelis hatten vor der Partie erklärt, dass es ihnen wichtig sei, "für eine positive Atmosphäre zu sorgen, aber auch ganz klar zu sagen, dass die Lage ernst ist". Schließlich war der Meister nach vier Niederlagen in Folge auf den ersten Nichtabstiegsplatz abgerutscht. "Wir wollten eine Schärfe reinbringen", bekundete Schwarz - das ist den Bayern gelungen. Die Münchner verkauften sich beim Aufstiegsaspiranten gut - auch dank der Umstellung von einer Dreier- auf eine Viererkette in der Abwehr.

Das fiel auch Jens Härtel auf, dem Trainer des nächsten Gegners Rostock: "Bayern hat das System umgestellt und klasse Spieler. Man sieht, dass das Team neue Energie hat und neue Impulse durch den Trainerwechsel", erklärte der Hansa-Coach am Mittwoch. Für Schwarz war das Unentschieden in Ingolstadt der "Schritt in die richtige Richtung", gegen Rostock gilt es nun am Freitagabend (19 Uhr, LIVE! bei kicker) nachzulegen.

nik

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Furioser Schlagabtausch am Ende: Ingolstadt und Bayern spielen 2:2

alle Videos in der Übersicht