Olympia

Nervöses Brasilien erntet nach 0:0 Pfiffe

Olympia 2016, Männer: Portugal und Nigeria vorzeitig qualifiziert

Nervöses Brasilien erntet nach 0:0 Pfiffe

Erneut gestrauchelt: Neymar kam mit Brasilien erneut nicht über ein 0:0 hinaus.

Erneut gestrauchelt: Neymar kam mit Brasilien erneut nicht über ein 0:0 hinaus. Getty Images

Brasilien erneut nur 0:0

Brasiliens Fußballer um Superstar Neymar haben beim olympischen Turnier im eigenen Land für die nächste Enttäuschung gesorgt - und dafür Pfiffe von den Rängen geerntet. Der Topfavorit kam in der Hauptstadt Brasilia gegen Außenseiter Irak nicht über ein mageres 0:0 hinaus und wartet weiter auf das erste Tor. Schon beim Auftakt gegen Südafrika hatte es nur zu einer Nullnummer gereicht.

Im erneut nicht ausverkauften Nationalstadion war Brasilien zwar die bestimmende und zugleich aber auch extrem nervöse wie hektische Mannschaft. Der Irak erwies sich derweil als stets gefährlicher und unbequemer Gegner - und hatte sogar die beste Chance des Spiels. Stichwort: Innenpfosten!

Den Gastgebern droht nun sogar das vorzeitige Aus: Gegen Tabellenführer Dänemark (vier Punkte) könnte am Donnerstag (3 Uhr MESZ) in Salvador schon ein Remis zu wenig sein.

Roma-Stürmer Umar ist zur Stelle

Sadiq Umar

Traf zum entscheidenden 1:0 für Nigeria gegen Schweden: Roma-Angreifer Sadiq Umar. Getty Images

Portugal kann durch den eigenen Erfolg und die Schützenhilfe der Argentinier nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze in der Gruppe D verdrängt werden und wäre am Samstag ein möglicher Gegner der deutschen Mannschaft im Viertelfinale, die dank Serge Gnabry in letzter Sekunde gerade noch ein 3:3 gegen ein starkes Südkorea retteten .

Ebenfalls weiter ist Nigeria: Der Olympiasieger von 1996 bezwang U-21-Europameister Schweden mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Sadiq Umar, der bei der Roma unter Vertrag steht und schon beim spektakulären 5:4-Auftaktsieg gegen Japan überzeugt hatte. In besagtem ersten Spiel hatte der Römer einmal getroffen und zudem Unterstützungsarbeit für den viermaligen Torschützen Oghenekaro Etebo geleistet .

mag/sid

Neymar, Klose-Kumpel, Fidschi-Flitzer: Die Olympia-Kicker