Int. Fußball

Neapels Bürgermeister will das San Paolo in "Maradona-Stadion" umbenennen

Trauertag in Neapel ausgerufen

Neapels Bürgermeister will das San Paolo in "Maradona-Stadion" umbenennen

Im San Paolo feierte Diego Maradona einst große Erfolge, nun soll das Stadion nach ihm benannt werden.

Im San Paolo feierte Diego Maradona einst große Erfolge, nun soll das Stadion nach ihm benannt werden. imago images

In Argentinien, Maradonas Heimat, wurde eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen - und Neapel, wo der Argentinier nicht minder verehrt wird, wurde ebenfalls ein Trauertag ausgerufen. In mehreren Stadtvierteln Neapels waren am Abend die blauen Fahnen der SSC Neapel als Zeichen der Trauer für Maradonas Tod zu sehen.

Einige Fans zeigten sich auf der Straße mit dem Trikot mit der Nummer 10, das Maradona während seiner Zeit beim SSC Neapel trug. Und Bürgermeister Luigi de Magistris kündigte an, San Paolo, das Stadion der SSC, in "Maradona-Stadion" umbenennen zu wollen.

Lesen Sie zum Thema:
Im Himmel: Ein Nachruf zum Tod von Diego Maradona

drm