Bundesliga

Nagelsmann: "Süle spielt im europäischen Top-Regal"

Bayern-Trainer lobt und fördert den Innenverteidiger

Nagelsmann: "Süle spielt im europäischen Top-Regal"

Bekommt von Trainer Julian Nagelsmann viel Lob: Bayerns Innenverteidiger Niklas Süle.

Bekommt von Trainer Julian Nagelsmann viel Lob: Bayerns Innenverteidiger Niklas Süle. picture alliance / SvenSimon

Resolut im Zweikampf, sicher im Stellungsspiel, mit guten Vertikalpässen im Spielaufbau: Niklas Süle gehörte am Freitagabend neben Joshua Kimmich zu den besten Spielern beim FC Bayern.

Auch geleakte Handy-Chats kein Störfaktor

Mit Blick auf die jüngste Entwicklung verwunderte dies nicht. Auch den Störfaktor tags zuvor geleakter Handy-Chats mit einem Mittelsmann brachten Süle nicht aus dem Konzept. Besagte Nachrichten sind erstens zwei Jahre alt, zweitens ist es alles andere als ungewöhnlich, dass ein Spieler einen Berater damit beauftragt, den Markt zu sondieren.

Einstweilen bringt Süle seine Stärken beim FC Bayern ein. "Niki ist ein Spieler, den ich seit Jahren kenne. Ich weiß, dass er unglaubliche Qualitäten und sehr viel Potenzial hat, das wir jeden Tag herauszukitzeln versuchen", sagt Trainer Julian Nagelsmann.

In Fürth beim souveränen 3:1 agierte Süle im Spielaufbau als rechtes Glied einer Dreierkette, er agierte dabei wesentlich konzentrierter als Dayot Upamecano. Dank Süles Leistungssteigerung (kicker-Notenschnitt 2,66 in allen Pflichtspielen dieser Saison) kann Nagelsmann zwischen ihm, Upamecano und Hernandez bei der Besetzung der Innenverteidigung wählen oder, bei Bedarf, wie in Fürth alle drei bringen. "Er spielt im europäischen Top-Regal und nimmt eine super Entwicklung", lobt der Trainer mit Verweis auf die nicht so leichte Zeit, die Süle mit Kreuzbandriss und Formtief in den vergangenen zwei Jahren hatte.

Nun ist Nagelsmann überzeugt: "Er wird noch weitere Schritte gehen." Spätestens im kommenden Sommer stellt sich allerdings die Frage: Wo? Süles Vertrag läuft 2022 aus. Mit Leistungen wie zuletzt stärkt er seine Verhandlungsposition auf dem Markt.

Frank Linkesch

Die Vertragslaufzeiten der Bayern-Profis